Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Perun Cross Incident

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Perun Cross Incident bezeichnet man das Ende der dreijährigen Vernichtungskampagne gegen den abtrünnigen Nachfolgeorden der Night Reapers. 1, S. 136

989.M41 wurden die am Rand der Laanah Rifts operierenden Night Reapers für Excommunicate Traitoris erklärt, nachdem ihnen nachgewiesen wurde, dass sie die Flotte des Freihändlers Baron Stross Yuen zerstört hatten. Als erstes reagierten vier Kompanien der Avenging Sons und eine Einsatzgruppe der Imperialen Flotte auf den Befehl die Verräter zu vernichten. Es gelang den Night Reapers jedoch ihre Verfolger mit einem gefälschten Hilferuf in einen Hinterhalt zu locken. Mit Hilfe unbekannter "Warp Flammen Waffen", die die Schilde von Raumschiffen umgehen konnten war es den Abtrünnigen möglich der Einsatzgruppe schwere Verluste zuzufügen. Unter anderem wurde einer der Angriffskreuzer der Avenging Sons erobert und ein zweiter irreparabel beschädigt. 1, S. 136

Von diesen Vorkommnissen aufgeschreckt befahl der Hohe Senat zu Terra die Mobilisierung der Minotaurs, Red Templars sowie der PVS und Flotten der umliegenden Sektoren. 1, S. 136 In den folgenden drei Jahren lieferten die Night Reapers ihren Gegnern einen verbissenen für diese blutigen Abwehrkampf. Es zeigte sich schnell, dass die Techmarines der Night Reapers die fortschrittlichen Warp Waffen der beinahe ausgestorbenen Hellgrammite für ihre Zwecke angepasst hatten; zudem hatten sie Bündnisse mit den Dienern des Chaos geschlossen. 1, S. 137

Schließlich konnten die imperialen Truppen die Night Reapers bei dem Wrack der Perun Cross, einem gigantischen prä-menschlichen Raumfahrzeug zu stellen. Dort suchten die Night Reapers nach einer Waffe, mit der sie sich ihrer Verfolger entledigen könnten. Als der Sturmangriff der Minotaurs auf das Wrack in vollem Gange war erschien eine Streitmacht der Grey Knights unter dem Kommando von Bruder-Captain Danicus auf dem Angriffskreuzer Equinox Blade. Die Grey Knights befahlen einen allgemeinen Rückzug, während sie selbst einen Teleporterangriff ins Herz der Perun Cross ausführen würden. 1, S. 137

Es ist unbekannt, was danach passierte. Kurze Zeit nach dem Angriff der Grey Knights wurde die Perun Cross von gigantischen Explosionen zerstört. Dabei verloren sämtliche Grey Knights sowie eine große Zahl an Minotaurs ihr Leben. Man nimmt an, dass beinahe sämtliche Night Reapers getötet wurden. 1, S. 137

Quelle