Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Tuchulcha

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tuchulcha ist eine Warpmaschine.

"I am everything, Lion. Everywhere. I was once Servant of the Deadly Seas. Now I am the Friend of the Mechanicum."
+++ Tuchulcha an Lion El'Jonson +++2 K.7

Allgemeines

Tuchulcha mit Servitor1 T1K5

Tuchulcha ist eine Warpmaschine,1 T1K5 eine perfekte schwarz-graue Kugel mit goldenen Flecken, die sich langsam über die Oberfläche schieben.2 K.7 Der Durchmesser beträgt genau 10,67m.2 K.7

Die Maschine besteht aus einem unbekannten Material und kein imperialer Sensor konnte feststellen, was sich im Inneren befindwt.2 K.7 An die Maschine wurde vom Mechanicum ein Servitor mit Rückgratimplantaten angeschlossen, der als Sprachrohr dient.1 T1K5

Tuchulcha hat empathische Fähigkeiten und kann in die Zukunft sehen,1 T1K5 zudem ist sie telepathisch begabt.2 K.7 Die Maschine kann den Warp beruhigen und ganze Flotten innerhalb eines Augenblicks teleportieren.1 T1K5 Auch kleine Gruppen von Legionären konnten teleportiert werden und dies auch durch Teleportationsschutzschilde hindurch, obwohl dies mit Schmerzen für sie verbunden war.1 T6K34 Es können auch Personen von verschiedenen Orten an einem Ziel zusammengeführt werden.2 K.7 Diese Teleportationen verursachten keine Energiewellen, oder graviometrischen Effekte.2 K.7 Die Maschine kann auch den Routen von Schiffen im Warp folgen.1 T1K5

Geschichte

Die Maschine war einst ein Diener der Chaosgötter.2 K.7

Später versklavte Tuchulcha die Bevölkerung des ganzen Perditus Sternensystems, welche die Maschine verehrten.2 K.7

Im Großen Kreuzzug kämpften die Dark Angels und Death Guard im System. Lion El'Jonson kämpfte sich mit einem Trupp bis in den Tempel der Tuchulcha auf Perditus Ultima vor. Frieden kehrte erst ein, als alle Bewohner der Welt getötet wurden.2 K.7
Die Macht über die Welt wurde an das Mechanicum übergeben und High Magos Khir Doth Iaxis wurde zum Overseer of Magellix und Custodian of Tuchulcha ernannt. Iaxis war ein Anhänger des Orden des Drachen, der die Maschine fanatisch erforschte. Das Mechanicum baute 30 Jahre lang an einem einfachen Interface und setzte dafür einen Servitor-Jungen ein, da alle anderen Versuche mit Computer-, Logarithmen- und ziffernbasierten Sprachen fehlgeschlagen waren.2 K.7

Im Großen Bruderkrieg kam es auf Perditus Ultima zum Kampf zwischen Einheiten der Iron Hands und Death Guard.2 K.6 Nurgle hatte Calas Typhon zur Welt geschickt und Roboute Guillaume hatte Lasko Midoa geschickt.2 K.9 Lion El'Jonson kam mit einer großen Flotte der Dark Angels an und übernahm die Kontrolle auf Perditus Ultima. Er verkündete Midoa und Typhon, den Planeten mitsamt des Geräts zu bombardieren und erlaubte ihnen dann die Abreise.2 K.8 Typhon teleportierte sich mit seinen Grave Wardens auf den Planeten und wollte Tuchulcha holen, die Maschine wollte aber nicht mitgehen, denn sie hatte auf den Löwen gewartet, seit dieser das erste Mal auf der Welt gelandet war. Die Maschine teleportierte die Death Guard zurück auf ihr Schiff und dieses weg von der Flotte der Dark Angels.2 K.9
Typhon dachte versagt zu haben und entdeckte dann ein Geschenk Nurgles, er hatte genau getan, was der Chaosgott von ihm wollte, er hatte Lion und Tuchulcha zusammengebracht. Tuchulcha und Magos Iaxis wurden an Bord der Invincible Reason gebracht und Perditus bombardiert.2 K.9 Dann verließen sie 010.M31 das System.1 T6K32
Die Fähigkeiten der Maschine erlaubten dem Löwen das Kriegsglück auf seine Seite zu ziehen und die Night Lords im Thramas-Sektor wiederholt schwer zu treffen.1 T1K5; 2 K.9
Mithilfe der Tuchulcha-Maschine konnten die Dark Angels den Ruinstorm über Ultramar durchdringen und ungehindert nach Macragge reisen.1 T1K5 Die Warpmaschine verfolgte auch ihre eigenen Interessen, die von der I. Legion toleriert wurden, solange sie einen praktischen Nutzen hatten. Transportiert wurde sie abwechselnd an Bord der Invincible Reason oder Honoured Deeds. Ihre Existenz war selbst innerhalb der I. Legion ein Geheimnis.1 T1K5 Auch als sich Lion El'Jonson dem Imperium Secundus anschloss, hielt er Tuchulcha vor Sanguinius und Roboute Guillaume geheim.1 T6K34

Quellen