Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Thule (Mond)

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thule war ein Mond des Planeten Jupiter im Segmentum Solar.

Allgemeines

Thule besaß einen sehr hohen und exzentrischen Orbit um Jupiter, weit jenseits der Monde Ganymed, Callisto, Europa und Io. Seine Form wirkte aufgrund seiner niedrigen Gravitation im Vergleich zu den anderen Jupitermonden verunstaltet.1 K.1

Kurz vor dem Großen Bruderkrieg wurde Thule vom Mechanicum in eine Schiffswerft umgebaut. Er wurde ausgehöhlt und mit großen Tunneln und Kammern, sowie massiven Kabelkanälen versehen. Im Kern des Mondes war eine gigantische Maschine, die die notwendige Gravitation in und auf dem Mond erzeugte und als das Herz des Felsbrockens diente. Die Ausläufer der Gravitationsmaschine reichten bis auf die Mondoberfläche. Weiters waren in dem Mond eine gigantischer Fabrikkomplex aus mehreren Schmieden enthalten, die den Mond zu einer orbitalen Schiffswerft machten. Der Mond wurde von Millionen von Arbeitern in Betrieb gehalten. 1 K.1

Geschichte

Kurz vor dem Großen Bruderkrieg wurde Thule vom Mechanicum in eine Schiffswerft umgebaut.1 K.1

Der Mond wurde nach dem Stapellauf der Furious Abyss mit allen Arbeitskräften durch eine Bombe an Bord eines vorprogrammierten Drohnenschiffes Kelbor-Hals zerstört, um das Wirken des Dunklen Mechanicums und Bau und Start der Furious Abyss geheimzuhalten. Eine Untersuchung würde Monate dauern und dann wäre es, laut Kelbor-Hals Meinung, längst zu spät.1 K.1

Gebaute Schiffe

Quellen