Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Änderungen

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adeptus Ministorum

187 Bytes hinzugefügt, 20:15, 16. Jul. 2019
keine Bearbeitungszusammenfassung
In der [[Imperiale Armee|Imperialen Armee]] hat sich eine besondere Art der Andacht eingebürgert, da nicht immer ein geweihter Tempel, Schrein oder dergleichen zur Verfügung steht. So ein Ort der Andacht wird dann auf eine bestimmte Weise improvisiert: Ein Offizier hängt in angemessener Höhe einen [[Aquila]] auf, beispielsweise eine Standarte, und auf dem Boden darunter wird mit gelber Kreide eine heilige Stelle markiert, beispielsweise mit einem Kreuz.{{A|39}}
 
===Glaube als Waffe===
Die Macht des [[Hexerei#Glaube|Glaubens]] lässt sich nicht leugnen: Immer wieder erscheinen Personen, die beweisen, dass am imperialen Glauben etwas Wahres ist. Wenn die Gläubigen ganz unten angekommen sind, von [[Ketzer]]n und [[Xenos]] verfolgt und unterdrückt, dann erscheint unweigerlich ein [[Heilige]]r. Er spricht die Worte des [[Imperator]]s, wirkt Wunder und strahlt inneren Glauben aus. Solche Wunder können verschieden sein: Jemand stürmt gegen den Feind und alle Schüsse verfehlen ihn, er erringt gegen alle Wahrscheinlichkeit einen Sieg, ein [[Ketzer]] bekehrt sich auf dem Scheiterhaufen zum Gott-Imperator, ein im [[Warp]] verlorenes Schiff wird durch Gebete gerettet. Es gibt keine logische Erklärung für ihre Fähigkeiten und keine Beweise und so muss es auch sein: denn mit Beweis gibt es keinen Glauben.{{A|28 S.58}}
 
Für jene mit reinem Herzen und tiefem Glauben an den Gott-[[Imperator]] ist der Glaube mehr als nur ein Bekenntnis: Aus ihrem [[Hexerei#Glaube|Glauben]] können sich [[psionisch]]e Phänomene manifestieren. Aus Gebeten und Symbolen des Imperators werden Waffen gegen das Böse.{{A|28 S.100}} Diese Fähigkeiten werden [[Glaubensakt]]e genannt.{{A|29}} Es ist unbekannt, wie und bei wem sich diese Fähigkeiten manifestieren, nur dass sie auffällig oft beim [[Adeptus Sororitas]] auftreten. Fast niemand hat sie tatsächlich je gesehen. Diese Fähigkeiten des [[Hexerei#Glaube|Glaubens]] können nicht erzwungen und gesucht werden. Man findet sie nur durch reinen Geist, reines Herz und völlige Hingabe an den Gott-Imperator.{{A|28 S.100}} Diese Fähigkeiten können zum Beispiel gegen [[psionisch]]e Effekte und [[Warpkreatur]]en beschützen{{A|28 S.103}}, Körper und Geist heilen und stärken{{A|28 S.106}} oder die Gläubigen mit heiligem Zorn erfüllen und ihre Waffen segnen{{A|28 S.109}}.
 
Gebete, Hymnen und Symbole, die den Gott-Imperator preisen, wirken auf [[Dämon]]en abstoßend.{{A|27 K.6; 28 S.66}} Tatsächlich sind die [[psionisch]]en Energien des [[Imperator]]s und des [[Chaos]] Anathema zueinander.{{A|30}}<br>
Das Ministorum verwendet gesegnete und mit Gebeten verzierte Waffen und Rüstungen, was diese gegen [[Warpkreatur]]en und [[psionisch]]e Effekte effektiv macht.{{A|28 S.115,S.117f}}<br>
Zu den Dienstleistungen des Ministorums gehören auch diverse Segnungen, wie beispielsweise von Ehen, Einzelpersonen oder Unternehmungen. Diese können den Gläubigen stärken. Seltener sind Segnungen von Waffen und Munition für Kämpfer des [[Imperium]]s, wie beispielsweise die [[Inquisition]]. Diese Waffen sind dann tatsächlich effektiver gegen [[Warpkreatur]]en und [[Psioniker]].{{A|28 S.126}}
 
Das Ministorum verwendet allerdings auch [[Hexerei#Runen|Runen]], wie beispielsweise beim [[Hexenkäfig]].{{A|28 S.121}} [[Inquisitor]] [[Gregor Eisenhorn]] ließ sich vom Adeptus Ministorum eine Klinge mit Pentagramm-Runen anfertigen, weil man damit [[Dämon]]en ernsthaft verletzen kann.{{A|27 K.14,K.15}}
==Organisation==
Neben diesen ''offiziellen'' Streitkräften gibt es noch militante [[Kult]]e, wie die [[Redemption]] oder den [[Vitrianbund]], die von Ekklesiarchie oder [[Inquisition]] als irreguläre Truppen eingesetzt werden.{{A|28 S.125}}
 
===Glaube als Waffe===
Die Macht des [[Hexerei#Glaube|Glaubens]] lässt sich nicht leugnen: Immer wieder erscheinen Personen, die beweisen, dass am imperialen Glauben etwas Wahres ist. Wenn die Gläubigen ganz unten angekommen sind, von [[Ketzer]]n und [[Xenos]] verfolgt und unterdrückt, dann erscheint unweigerlich ein [[Heilige]]r. Er spricht die Worte des [[Imperator]]s, wirkt Wunder und strahlt inneren Glauben aus. Solche Wunder können verschieden sein: Jemand stürmt gegen den Feind und alle Schüsse verfehlen ihn, er erringt gegen alle Wahrscheinlichkeit einen Sieg, ein [[Ketzer]] bekehrt sich auf dem Scheiterhaufen zum Gott-Imperator, ein im [[Warp]] verlorenes Schiff wird durch Gebete gerettet. Es gibt keine logische Erklärung für ihre Fähigkeiten und keine Beweise und so muss es auch sein: denn mit Beweis gibt es keinen Glauben.{{A|28 S.58}}
 
Für jene mit reinem Herzen und tiefem Glauben an den Gott-[[Imperator]] ist der Glaube mehr als nur ein Bekenntnis: Aus ihrem [[Hexerei#Glaube|Glauben]] können sich [[psionisch]]e Phänomene manifestieren. Aus Gebeten und Symbolen des Imperators werden Waffen gegen das Böse.{{A|28 S.100}} Diese Fähigkeiten werden [[Glaubensakt]]e genannt.{{A|29}} Es ist unbekannt, wie und bei wem sich diese Fähigkeiten manifestieren, nur dass sie auffällig oft beim [[Adeptus Sororitas]] auftreten. Fast niemand hat sie tatsächlich je gesehen. Diese Fähigkeiten des [[Hexerei#Glaube|Glaubens]] können nicht erzwungen und gesucht werden. Man findet sie nur durch reinen Geist, reines Herz und völlige Hingabe an den Gott-Imperator.{{A|28 S.100}} Diese Fähigkeiten können zum Beispiel gegen [[psionisch]]e Effekte und [[Warpkreatur]]en beschützen{{A|28 S.103}}, Körper und Geist heilen und stärken{{A|28 S.106}} oder die Gläubigen mit heiligem Zorn erfüllen und ihre Waffen segnen{{A|28 S.109}}.
 
Gebete, Hymnen und Symbole, die den Gott-Imperator preisen, wirken auf [[Dämon]]en abstoßend.{{A|27 K.6; 28 S.66}} Tatsächlich sind die [[psionisch]]en Energien des [[Imperator]]s und des [[Chaos]] Anathema zueinander.{{A|30}} Es ist für [[Dämon]]en unangenehm, den Namen des [[Imperator]]s, ''Imperator'', auszusprechen. Stattdessen bezeichnen sie ihn beispielsweise als ''faulender Gottkönig''.{{A|40 K.23}} <br>
Das Ministorum verwendet gesegnete und mit Gebeten verzierte Waffen und Rüstungen, was diese gegen [[Warpkreatur]]en und [[psionisch]]e Effekte effektiv macht.{{A|28 S.115,S.117f}}<br>
Zu den Dienstleistungen des Ministorums gehören auch diverse Segnungen, wie beispielsweise von Ehen, Einzelpersonen oder Unternehmungen. Diese können den Gläubigen stärken. Seltener sind Segnungen von Waffen und Munition für Kämpfer des [[Imperium]]s, wie beispielsweise die [[Inquisition]]. Diese Waffen sind dann tatsächlich effektiver gegen [[Warpkreatur]]en und [[Psioniker]].{{A|28 S.126}}
 
Das Ministorum verwendet allerdings auch [[Hexerei#Runen|Runen]], wie beispielsweise beim [[Hexenkäfig]].{{A|28 S.121}} [[Inquisitor]] [[Gregor Eisenhorn]] ließ sich vom Adeptus Ministorum eine Klinge mit Pentagramm-Runen anfertigen, weil man damit [[Dämon]]en ernsthaft verletzen kann.{{A|27 K.14,K.15}}
==Verhältnis zu anderen imperialen Organisationen==
16.221
Bearbeitungen

Navigationsmenü