Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Rylanor

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rylanor war zu Beginn des Großen Bruderkriegs ein Cybot der Emperor's Children. Er hatte in der Legion die Position des Ancient of Rites und gehörte zu Fulgrims engstem Stab. 1a K2

Beschreibung

Rylanor während des Großen Kreuzzugs2

Als Cybot war er mit einer Sturmkanone und einer Cybot-Nahkampfwaffe bewaffnet. 1a K7

Er hatte den Ruf, er könne jede Lüge durchschauen. 1a K7

Wenn er lachte, klang es wie ein kratzendes, elektronisches Geräusch. 1a K7

Geschichte

Rylanor war ein junger Offizier der Emperor's Children im Großen Kreuzzug.1c K14 Er hatte einmal mit Vermanus Cybus der Iron Hands viele Stunden lang über die Vorzüge organischer Kraft gegenüber augmentischer Stärke diskutiert.1c K14

Mehrere Jahrzehnte vor den Ereignissen auf Istvaan III, wurde er im Kampf gegen die Eldar so schwer verwundet, das nur dass Einbetten in den Sarcophagus eines Cybots sein Leben retten konnte. Er diente seiner Legion von nun an als Ancient of Rites. In dieser Position war es seine Aufgabe, den Fortschritt der Rekruten der Legion zu überwachen. Rylanor hielt sich meist in der Hall of Rites, an Bord der Andronius, auf. 1a K7

Captain Saul Tarvitz war wegen des Angriffs auf Istvaan III misstrauisch geworden, da die Schlachtaufstellung gar nicht der üblichen Perfektion der Emperor's Children entsprach. Er bat Rylanor, seinen Platz in der Aufstellung einzunehmen und begründete dies mit der Lüge, er wolle auf der Andronius die Position von Odovocar übernehmen, um dessen Tod zu ehren. Es ist nicht bekannt, ob Rylanor die Lüge durchschaute, aber seine Abschiedsworte waren, dass Tarvitz seine Aufgabe gut erfüllen solle. 1a K7

Als Teil der Invasionsstreitmacht der Emperor's Children kämpfte Rylanor in vorderster Front gegen die Palastverteidiger. Er gab Captain Lucius Deckung, sodass dieser vorstürmen und Vardus Praal töten konnte, was die Verteidiger in Konfusion stürzte. 1a K10

Laut einer Aussage von Lucius gegenüber Eidolon überlebte Rylanor den Feuersturm des heimtückischen Bombardements zog sich mit den anderen Loyalisten in die Ruinen des Precentor's Palace zurück. Er verschwand dort in den Katakomben unterhalb des Palastes. Als Lucius Tarvitz darauf ansprach, erklärte dieser, Rylanor hätte irgendwas bewachen wollen, wobei es sich Gerüchten nach um einen geheimen Hangar handelte. Lucius wunderte sich, warum Praal diesen dann nicht genutzt hatte, um zu entkommen und stand diesem Gerücht skeptisch gegenüber. Eidolon meinte, dass es unwichtig sei, warum Rylanor schlussendlich in die Katakomben ging. Es zählte allein, dass er nun unter Tonnen von Trümmern begraben lag und nie mehr Probleme bereiten würde.1b K21

Quellen