Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Phyrr

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Karte Basisdaten Planet
Galaxie karte CALIXIS SEKTOR.JPG Name: Phyrr Phyrr.jpg
Segmentum: Obscurus
Sektor: Calixis
Subsektor: Hazeroth
System: unbekannt
Bevölkerung: unbekannt
Zugehörigkeit: Imperium, dem Adeptus Mechanicus zur Ausbeutung überlassen1
Kategorie: Todeswelt
Tributrate: keine



Überblick

Phyrr ist eine Todeswelt im Hazeroth-Abgrund des Calixis-Sektors.1

Geschichte

Phyrr wurde kurz nach dem Angevin Kreuzzug entdeckt, in einer Phase, in welcher Sektorlord Drusus massive Bemühungen betrieb, den neu eroberten Sektor zu erforschen und zu kartographieren. Die Techmagi des Forschungsschiffes stellten fest, dass die Atmosphäre des aus dem Orbit idyllisch wirkenden Planeten für Menschen atembar war, und schickten einen Landungstrupp auf die Oberfläche. Nach dem Verlust zweier solcher Teams stellte man fest, dass sämtliche Lebewesen auf dem Planeten für Menschen giftig sind. Ein erwachsener Mensch ohne Atemschutzgeräte stirbt nach ungefähr einer Stunde durch das Einatmen einheimischer Sporen. Auf der anderen Seite sind die Gifte für die esoterischeren, unverständlicheren Industriezweige des Adeptus Mechanicus von großem Wert. Das Administratum überließ dem Mechanicus darum den Planeten als Erntewelt.1

Politik und Gesellschaft

Das Adeptus Mechanicus unterhält auf dem größeren Mond von Phyrr einen Raumhafen und eine Forschungsstation, sowie eine Erntestation auf dem Planeten. Die Station auf Phyrr wird hauptsächlich von Gefangenen betrieben, für die eine Versetzung hierher ein Todesurteil bedeutet. Die Luft ist vierfach gefiltert, die gesamte Einrichtung mit einem Deflektorschild versehen, die Verurteilen mit Bio-Schutzanzügen ausgestattet. Dennoch kann ein einziger Fehler zu Dutzenden von Toten führen. Das Adeptus Mechanicus muss alle paar Jahre eine "vollständige personelle Wiederauffüllung" anfordern.1
Unter den Gefangenen hält sich das Gerücht von Schiffen, die auf abgewandten Seite Phyrrs in die Atmosphäre eindringen, und von einer Pyramide tief in den finsteren Dschungeln des Planeten, dem Tempel einer uralten Gemeinschaft von Assassinen.1

Flora und Fauna

Phyrr ist von dichten Dschungeln bedeckt. Alle Tier- und Pflanzenarten Phyrrs sind für Menschen hochgradig giftig - die Gengifte des Planeten verwüsten die Zellen jeder nicht-einheimischen Lebensform und lassen nur ein Skelett in einer Pfütze blutigen Schleims zurück.1
Die gefürchtetste Lebensform des Planeten ist die Phyrrkatze.1

Quellen