Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Namber Wylk

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Namber Wylk war ein einheimischer Händler von Hubris. Er stand in Verbindung zum Chaoskultisten Murdin Eyclone und wurde 240.M41 von Inquisitor Gregor Eisenhorn getötet.1

Wylk war hochgewachsen und trug Tätowierungen. Vorstrafen hatte er offenbar keine.1

In der Hauptstadt von Hubris besaß er ein stattliches Anwesen in Thaw-view, einem exklusiven Viertel, mit der Nummer 12011. Dort hatte er unter anderem Saemon Crotes und weitere zwielichtige Gestalten zu einem mid-Dormant feast eingeladen. Bei der Feier waren auch Freudenmädchen wie Alizebeth Bequin anwesend, mit der er wahrscheinlich seine letzte Nacht verbrachte.1

Als Eisenhorn und sein Begleiter Godwyn Fischig in sein Anwesen eindrangen, wurde Wylk vom Inquisitor erschossen, als er versuchte, seine Waffe auf ihn zu richten.1

Quelle