Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Malan'tai

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typischer Krieger Daten Rune
Cover fehlt noch.jpg
Name: Malan'tai
Cover fehlt noch.jpg
Bedeutung:  ?
Führer:  ?
Position:  ?
Typische Einheit:  ?
Farben:  ?

Malan'tai war ein weitestgehend unbekanntes Weltenschiff der Eldar. Es wurde vermutlich durch einen Ausläufer der Schwarmflotte Naga 812.M41 vernichtet.1

Geschichte

Die Flotte des Weltenschiffes Malan'tai versuchte, zusammen mit den Schiffen des Weltenschiffes Idharae, die Exoditen von Halathel vor der Schwarmflotte Naga, die von ca. 801 bis 812.M41 am Rande des Segmentum Ultima wütete, zu schützen. Bei der Vernichtung eines der letzten Schwarmschiffe, konnte anscheinend eine Anzahl von Landungssporen in das Weltenschiff von Malan'Tai eindringen.1a

Schon bald wüteteten die Tyraniden innerhalb des Weltenschiffs und wurden von den Eldar entschlossen bekämpft. Doch einer Kreatur gelang es unbemerkt ins innere Heiligtum des Weltenschiffes, dem Kristalldom einzudringen, wo es damit begann, die Seelen der toten Eldar Malan'tais aus der Unendlichkeitsmatrix zu zerren und zu verschlingen. Dadurch wuchs ihre Kraft immer weiter und als sie alle Seelen verschlungen hatte, war die Tyranidenkratur, die später unter dem Namen Nemesis von Malan'tai bekannt wurde, so stark, dass sie das Weltenschiff mit der Macht ihrer Gedanken vernichten konnte und die Eldar völlig chancenlos waren. Malan'tai wurde zerstört und die Seelen seiner Bewohner von der Kreatur verzehrt. Malan'tai wurde Jahre später als treibendes Geisterschiff im Weltraum gefunden, aber von der Nemesis fehlte jede Spur.1b

800.M41 machte sich der Hüter der Geheimnisse N'kari in den Überresten des Weltenschiffes zu schaffen, um verbliebene Seelensteine zu verschlingen. Der Dämon wurde schließlich von den Grey Knights unter Führung von Captain Pelenas gebannt. Eine Gruppe Purificatoren wachte anschließend über die Hallen, bis ein anderes Weltenschiff kontaktiert wurde, das die Seelensteine barg.2

Anmerkung: Diese Zeitangabe steht im völligen Widerspruch zum Untergang Malan'tais, da dieser erst einige Jahre später stattfand.

Quellen