Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Jokaero

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Jokaero4

Die Jokaero sind ein Xenos-Volk.

Allgemeines

Jokaero sind von breit gebauter, affenartiger Gestalt, mit orangefarbenem Fell, ähnlich den Orang-Utans die es einst auf Terra gab. Ihre Finger und Zehen sind einziehbar.8

Obwohl sie primitiv wirken, besitzen Jokaero ein technisches Talent sondergleichen und besitzen ein instinktives Verständnis für Maschinen und Technologien.8 Obwohl sie keine Sprache oder Kultur zu haben scheinen, sind sie in der Lage mit entsprechenden Gerätschaften und Teilen versorgt alles von einer Laserkanone bis hin zum Raumschiff zu bauen. Anscheinend ist bei ihnen ähnlich den Orks das Maschinenverständnis in ihrem genetischem Code beinhaltet.6
Im Kampf trägt ein Jokaero mehrere Digitalwaffen, die Laserkanone, Multi-Melter und Schwerem Flammenwerfer entsprechen, wobei er immer nur eine gleichzeitig benutzen kann. Zur Verteidigung trägt ein Jokaero einen Rucksack, der schwebende Energiekugeln erzeugt, die den Jokaero umschwirren und versuchen, Schüsse abfangen.8

Sie selber reisen in Familien organisiert durch das Universum und landen von Zeit zu Zeit auch auf bewohnten Planeten, um dort von ihnen benötigte Einzelteile zu suchen. Handel oder sonstige Interaktion mit ihnen ist aufgrund der fehlenden Sprache und des anscheinend mangelnden Interesses nahezu unmöglich. Notfalls greifen sie auch mit ihren zumeist überlegenen Waffen an, um das zu bekommen was sie möchten.Quelle?

Der Versuch Jokaero einzusperren um sie für sich arbeiten zu lassen, endet meistens in einem Desaster, da sie dann Gerätschaften für ihre eigene Flucht bauen. Wenige Gerätschäften dieser Rasse, wie beispielsweise Digitalwaffen, haben auch einen Weg ins Imperium gefunden und sind sehr begehrt. Der Großteil dieser Dinge befindet sich jedoch in den Händen der Inquisition.6

Verhältnis zum Imperium

Das Imperium traf während des Großen Kreuzzugs auf die Jokaero. (Anmerkung: Es ist unbekannt, ob dies der erste Kontakt war.) 3

Manchmal gelingt es einem Inquisitor, einen Jokaero davon zu überzeugen, freiwillig seinem Gefolge beizutreten.6; 8 Der Jokaero wird sofort damit beginnen, alle Ausrüstung zu modifizieren, allerdings gibt es bei diesen Modifikationen eine große Spanne: Manchmal wird nur das äußere Design geändert, um es dem ästhetischen Befinden des Jokaero anzupassen. Manchmal werden Leistungsfähigkeit und Feuerkraft drastisch verbessert. Natürlich sind die Akolythen darüber verärgert, wenn ihre Ausrüstung so abgeändert wird, dass sie einem Xeno gefällt, aber die Hilfe eines Jokaero wird trotzdem nur selten abgelehnt.8

Artefakte

Es gibt verschiedene Gegenstände, die mit den Jokaero in Zusammenhang gebracht werden:

Miniatur

Soweit bekannt, existieren nur zwei Miniaturen für die Jokaero, die ältere wurde von Aly Morrison entworfen. Die neuere erschien 2011.

Miniaturen

Quellen