Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Imperator-Titan

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
(Weitergeleitet von Imperator Titan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Imperator-Titan, Imperator-Schema

Der Imperator-Titan5 ist ein überschwerer Kampftitan des Adeptus Titanicus, die größte Titanenklasse, die die Titanenlegionen in die Schlacht führen können.

Allgemein

Die Titanen der Imperator-Klasse sind sehr selten. Der Besitz von einem oder sogar zwei dieser Maschinen stellt für die entsprechende Legio eine große Ehre dar.

Der Imperator-Titan dient in vielen Funktionen, so z.B. als Kommandoposten, schwere Waffenplattform, Sammelpunkt und vor allem als Symbol für die Macht des Imperiums im allgemeinen und des Adeptus Mechanicus im Besonderen.

Konstruktion

Allgemein

Größenvergleich zwischen Mensch und Imperator-Titan9

Die riesigen Imperator-Titanen sind als beeindruckende, furchteinflößende und unzerstörbare Vernichtungsmaschinen konzipiert. Als riesige Waffenplattform sind sie mit einer für jedes Schema fest vorgegebenen Waffenkonfiguration ausgestattet (siehe unten). Zusätzlich kann in den geräumigen Beinen Infanterie transportiert werden: In jedes Bein passt eine Kompanie Imperiale Garde, plus Hilfstruppen. 3 T1K1

Ihr Plasmareaktor liefert Energie für so riesige Waffen wie den Schweren Plasma-Annihilator und hält 8 Deflektorschilde aufrecht. Trotz dieser riesigen Leistung erreicht ein Imperator-Titan aufgrund seiner Masse nur die Geschwindigkeit normaler Infanterie.

Wie bei allen Titanen ist eine exakte oder verlässliche Größenangabe des Imperator-Titans schwierig. In Adeptus Titanicus (Spiel) wird die Größe mit zwischen 21m und 31m angegeben. In False Gods (Roman) wird die Größe des Imperator-Titanen Dies Irae mit 43m angegeben. In Horus Rising (Roman) werden nicht näher beschriebene imperiale Titanen als 140m hoch beschrieben. 7 K.1 In Deliverance Lost (Roman) ist ein Imperator-Titan knapp über 90m hoch.8 Das Cover von The Binary Succession (Hörbuch) stellt den Größenunterschied wie rechts gezeigt dar.9
Welche dieser Informationen stimmen, kann nicht genau gesagt werden. In verschiedenen Quellen wie Romanen oder Geschichten sind Imperator Titanen jedoch groß genug, so dass ganze Panzerschwadronen zwischen ihren Beinen Platz haben. Außerdem transportieren Imperator-Titanen in ihren Beinen Infanterie, so daß auch eine Größe von 100m nicht abwegig ist.

Aufbau/Steuerung

Es existieren im Inneren mehrere voneinander getrennte Sektionen, die durch Tunnel und Fahrstühle verbunden sind. In der untersten Sektion wird die Infanterie transportiert. Der Übergang zu den mittleren Sektionen wird von gerüsteten Wachleuten und elektronischen Schlössern gesichert. In den mittleren Sektionen sind die Wohnräume für die Besatzung. Von den Wohnräumen führt (mindestens) ein Fahrstuhl zur Brücke. 3 T1K1

Die Beschreibung der Brücke orientiert sich an Dies Irae.

Die Brücke liegt im Torso des Titanen und ist ein riesiger quaderförmiger Raum. Ein erhöhter Mittelgang führt zur Stirnseite, während in den Gräben links und rechts Adepten und Servitoren an Konsolen arbeiten. Ein großer, grün leuchtender Kommando-Schirm, vor dem drei Pilotensessel stehen, dominiert die Brücke. Aus den Arm- und Rückenlehnen der Sessel ragen Kabelbündel. Diese Kabel sind Sonden, die eine instinktive Steuerung des Titanen ermöglichen: Manche Kabel sind mit einer Art Cyber-Handschuhen gekoppelt, während andere invasiv an das Gehirn angeschlossen werden. Die Steuerbefehle werden durch ungenutzte Gehirnbereiche geleitet und von posthypnotischen Befehlen kontrolliert, die in den Moderati implantiert wurden. Auf diese Weise müssen die Moderati sich nicht aktiv um jedes Detail des Betriebs kümmern. 3 T1K1

Schemata

Es gibt 2 bekannte Schemata des Titans:

  • Imperator-Schema
  • Warmonger-Schema

Imperator-Schema

Der Imperator Titan ist eher für den Kampf auf mittlere Entfernungen konzipiert und dient häufig als Speerspitze eines imperialen Angriffs, da niemand diesem riesigen Killer widerstehen kann. Seine Waffen können sämtliche Bodenziele in jedem Gelände effektiv bekämpfen.

Technische Daten

Typ : Kampftitan
Länge/Höhe/Breite : ?m/43m6/?m
Gewicht : ?t
Geschwindigkeit : bis zu ?km/h
Schrittweite : ?m
Besatzung : ? (Princeps, Taktischer Moderatus, Waffen-Moderatus, Techpriester, Waffen-Servitoren, Reaktor-Servitor, Schildgenerator-Servitor, Servo-Schädel)
Primärbewaffnung : Höllensturm-Geschütz am rechten Arm, Schwerer Plasma-Annihilator am linken Arm, 4 Türme mit Geschützen an den 4 Ecken des Torsoaufbaus, 1 Verteidigungslaser und 1 schweres Artilleriegeschütz oben auf dem Torsoaufbau
Sekundärbewaffnung : nicht näher bekannte Waffen zur Abwehr von Infanterie und Fahrzeugen im Nahbereich
Munition :
Transportkapazität : 2 Kompanien Soldaten (eine Kompanie je Bein)6, ?
Panzerung : ?mm dick (Ceramit und Adamantium) und 8 Deflektorschilde

Warmonger-Schema

Der Warmonger Titan basiert auf dem gleichen Rumpf wie der Imperator, wird aber eher zur Feuerunterstützung und für weitreichende Angriffe eingesetzt. Zum Abfeuern seiner Verhängnis-Raketen braucht er nicht einmal eine Sichtlinie zum Feind. Leider wird die Maschine dadurch zu einem Magneten für feindliche Fliegerverbände. Genau aus diesem Grund ist der Titan auch mit 4 Flakbatterien auf dem Torso zur Luftabwehr ausgerüstet. Der Warmonger bringt mit dem Lysander Targeting Craft seinen eigenen Artilleriebeobachter gleich mit.

Technische Daten

Typ : Kampftitan
Länge/Höhe/Breite : ?m/?m/?m
Gewicht : ?t
Geschwindigkeit : bis zu ?km/h
Schrittweite : ?m
Besatzung : ? (Princeps, Taktischer Moderatus, Waffen-Moderatus, Techpriester, Waffen-Servitoren, Reaktor-Servitor, Schildgenerator-Servitor, Servo-Schädel)
Primärbewaffnung : Verhängnis-Raketenwerfer mit 8 Verhängnis-Raketen am rechten Arm, Vergelter-Geschütz am linken Arm, Head Gun am Kopf, 4 große Vierlings-Flakbatterien an den 4 Ecken des Torsoaufbaus, Sensorium und Lysander Platform mit Lysander Targeting Craft oben auf dem Torsoaufbau
Sekundärbewaffnung : nicht näher bekannte Waffen zur Abwehr von Infanterie und Fahrzeugen im Nahbereich
Munition :
Transportkapazität : ?
Panzerung : ?mm dick (Ceramit und Adamantium) und 8 Deflektorschilde
Schemata
Imperator-Schema
Warmonger-Schema

Einsatz

Die Imperator Titanen erfüllen eine Doppelrolle: Ihre Aufgabe ist es ebenso, den Feind zu vernichten wie zu demoralisieren. Ohne Verrat oder Feindarmeen von extrem großer Zahlenstärke und Kampfkraft sind sie unzerstörbar. Gegen ihre Waffen gibt es keinen Schutz, denn mit mehreren Salven zerschmettern sie auch Festungsanlagen. Mit der Divisio Mandati gibt es sogar eigene Armeen, deren Kern nur aus Imperator Titanen besteht und die gegen verräterische Welten ausgesandt werden, um Exempel für die umliegenden Systeme zu statuieren.

Bekannte Imperator Titanen

Miniaturen

Epic

Games Workshop veröffentlichte bisher je eine Miniatur für beide Schemata des Imperator Titans für Epic.

Imperator-Schema

Die Miniatur des Imperator-Schemas wurde zu Zeiten der zweiten Edition von Space Marine (Spiel) als Teil der Erweiterung Titan Legions herausgebracht. Es handelte sich um einen Plastikbausatz.

Imperator-Schema:
Imperator-Schema
Imperator-Schema
Imperator-Schema

Warmonger-Schema

Das Warmonger-Schema war ein Umbauset, das aus dem Imperator-Schema mit zusätzlichen Metalteilen bestand (siehe Bild), wobei einige Teile die Teile des ursprünglichen Modells ersetzen. Es erschien zu Zeiten von Epic 40.000.

Warmonger-Schema:
Warmonger-Schema (GW-Farben, Schwarz-Weiß-Foto)
unbemalt Gesamtansicht
unbemalt Detailansicht
unbemalt Aufbau von der Seite
unbemalt Aufbau von oben
unbemalt Lysander-Plattform

Quellen