Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Ilya Ravallion

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilya Ravallion war eine Beamtin bei den White Scars.1a

"I would have sheltered you, if I could, You above all, for you were our soul."
+++ Die letzten Worte von Targutai Yesugei +++2 K.15


Allgemein

Ilya Ravallion war Beamtin des Departmento Munitorum.1a

Sie hatte ein photographisches Gedächtnis.1a

Ilya stand Jaghatai Khan sehr nahe, an Bord der Swordstorm spielten sie oft Go und tranken Wein.1b Halji wurde ihr von den White Scars als Adjutant zugeordnet.1a

Geschichte

Großer Kreuzzug

Sie trat in das Departmento Munitorum ein.1a Ilya arbeitete auf Palamar Secundus in einer Signalstation als Codeknackerin. Anfangs fand sie die Arbeit aufregend, aber es wurde ihr schnell langweilig und sie mochte ihre Kollegen nicht.1a

Als erkannte wurde, dass sie ein photographisches Gedächtnis besaß, änderte es sich für sie zum Besseren.1a Sie wurde in schneller Folge befördert, und jede Beförderung brachte sie ein oder zwei Warpsprünge näher an Terra.1a

Als das Departmento in die militärsche Administration des Großen Kreuzzuges umgewandelt wurde, wurden militärische Ränge eingeführt und sie wurde Leutnant, Oberst und schließlich General.1a Ravallion erhielt im Großen Kreuzzug Kontakte zu den Navigatorenhäusern und half mehrfach Pieter Helian Achelieux, dem Novator von Haus Achelieux mit guten Kontakten zum Imperialen Oberkommando. Sie wurden mit der Zeit zu Freunden.2 K.10

Ihre letzte Abordnung erfolgte zu den White Scars. Sie begleitet die Legion von Ullanor bis in das Chondax-System. Sie sollte das Unorganisierte organisieren und Disziplin in die Reihen der Legion bringen.1a Sie lernte Khorchin zu verstehen und sprechen, hatte jedoch einen starken terranischen Akzent.2 K.12 Von Beginn an hörte die Legion auf sie und Ilya erhielt einen Ehrenplatz im kurultai bei den Sturmsehern.2 K.14

Großer Bruderkrieg

Der General trug im Bruderkrieg weiter ihre alte Uniform, weil es für sie sehr wichtig war, die alten Farben und Symbole zu bewahren.2 K.8 Ihr zunehmendes Alter machte sich immer mehr bemerkbar, doch betrachte sie die White Scars mittlerweile als Familie, eine Gruppe von jüngeren Brüdern.2 K.8

Im zweiten Jahr des Krieges erlitt die V. Legion ihre erste richtige Niederlage beim Sturm auf die Welt Iluvuin. Danach änderte sich der Gemütszustand innerhalb der Legion. Der Primarch und Ilya gaben ihre bis dahin regelmäßigen go Spiele auf.2 K.15
Ravallion sprach sich bereits in diesem Jahr dafür aus, dass die White Scars nach Terra aufbrechen, doch im kurultai entschloss man sich für die Fortführung der Kämpfe.2 K.8 Im dritten Jahr des Krieges stieß sie mit Truppen auf Denel Five vor, um nach Novator Pieter Helian Achelieux zu suchen, der für die Space Marines von Chogoris einen Weg nach Terra finden sollte.2 K.10 Im vierten Jahr stieß sie mit den Truppen auf Herevail vor, um den Novator suchen, stattdessen fanden sie Veil.2 K.8 Auf der Fregatte Sichelmond war sie die erste, die versuchte Veil weitere Informationen zu entlocken.2 K.10 Anschließend versuchte sie sowohl Targutai Yesugei2 K.8 als auch Shiban Khan davon zu überzeugen, dem Khagan zu raten, die Legion zu sammeln und den Rückzug zu befehlen.2 K.12 Im kurultai entschied sich der Khagan dafür diesen Weg zu folgen und in den Catullus Rift zu gehen.2 K.14 Dort fanden sie die Station Dark Glass, einen Teil des Imperial Webway Projects, der Zugang zum Netz der Tausend Tore schuf.2 K.20 Als Targutai Yesugei durch sein Opfer ein Warptor öffnete, überzeugten Ilya und Revuel Arvida den Primarchen davon, den Weg hindurch zu gehen und der Vernichtung durch Death Guard und Emperor's Children zu entgehen.2 K.23 Ravallion sah schließlich Terra wieder, doch der Tod von Yesugei hatte sie schwer mitgenommen.2 Epilog

Quellen