Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Hneftafl

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hneftafl (stellenweise auch Hnefatafl) ist ein Brettspiel, das von den Space Wolves zu Zeiten des Großen Kreuzzugs gespielt wurde. Es diente dazu, die strategischen Fähigkeiten der Astartes zu schärfen.1

Varianten

Leman Russ hat eine Variante entwickelt.2 K.2

Spielbrett:

  • Das Brett ist ein Hexagon aus unterschiedlich großen Segmenten und einem fest positionierten Oktagon in der Mitte.2 K.2
  • Jedes Segment besitzt kleine Ausbuchtungen für die Spielfiguren (verschiedene Krieger, Könige, Monster und Elementarkräfte)2 K.2
  • Stücke des Brettes können bewegt werden und sich über andere schieben oder neue Stücke offenbaren.2 K.2
  • Stangen an der Seite können Einbuchtungen für die Spielfiguren freigeben oder blockieren.2 K.2

Spielweise:

  • Ein Spieler hat nur einen König und ein kleines Gefolge.2 K.2
  • Der andere Spieler hat eine große Armee und muss den gegnerischen König zu Fall bringen.2 K.2
  • In einem Zug darf eine Figur bewegt werden, eine Stange gedreht werden und ein Stück des Bretts bewegt werden.2 K.2

Trivia

Hnefatafl ist der Name eines um das 10.Jahrhundert herum verbreiteten, skandinavischen Brettspiels aus der Familie der sogenannten Tafl-Spiele.

Quellen