Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Haus Terryn

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terryn ist ein Knight Haus.

"Thank you for your offer, Patriarch Tybalt. On behalf of the Imperium, we recognise the sacrifice to come, and thank House Terryn for every life it gives."
+++ Kayvaan Shrike vor den Kämpfen auf Voltoris +++3 Interlude 2-0

Einleitung

Knight Daten Heraldik
Farbschema
Name: Haus Terryn
Heraldik
Heimatwelt: Voltoris1 S.7 Miniatur
Farben: blau2 S.84
Miniatur

Allgemein

Knight1 S.46

Haus Terryn ist ein imperiales Knight Haus, dessen Stützpunkt ist die Feudalwelt Voltoris,1 S.7 mit der Festung Furion Peak2 S.7 und insgesamt knapp sieben Millionen Bewohnern.3 K.6 Furion Peak ist die einzige größere Stadt des Planeten, der sonst überwiegend aus Wäldern und Dschungeln besteht.3 Interlude 2-0

Im Verlauf der Kämpfe gegen die Tau, auf verschiedenen Planeten, kam den imperialen Truppen im Allgemeinen und Haus Terryn im Besonderen immer wieder eine Freiklinge namens Obsidian Knight zu Hilfe. Mehrfach wurde der Imperiale Knight vernichtet, um auf einem anderen Planeten wieder in Notsituationen aufzutauchen.2 S.97; 3 K.5, K.6

Geschichte

Haus Terryn dient dem Imperium bereits seit dem Großen Kreuzzug.1 S.93

Das Knight Haus kämpfte auf Grosphox IV gegen Orks.2 S.87

Zu Beginn der Expansion der Dritten Sphäre besuchten Angehörige der Wasserkaste mehrfach Voltoris, um die Ritterwelt vom Imperium zu spalten, doch es gelang ihnen nicht. Patriarch Tybalt verwies sie seines Hofes in Furion Peak und schwor alle Tau zu vernichten, sollten sie eine souveräne Welt des Imperiums bedrohen. Trotz seiner zahlreichen menschlichen Fehler, stand Tybalt treu zu seinem Wort.3 K.4
743999.M41 beteiligte sich das Haus an der Schlacht um Mu'gulath-Bucht (Agrellan). Sie waren einen Überraschung für die Tau, da sie unbemerkt gelandet und die Makropole Agrellan Prime verstärkt hatten. Commander Schattensonne wurde in eine Falle gelockt und sechs Imperiale Knights stürmten mit drei Trupps der White Scars, auf Space Marine Bikes auf die Tau zu. Vier Knights überlebten die Konfrontation und kehrten in die Makropole zurück.3 K.4 Eine Makropole nach der anderen begann, an die Tau zu fallen und das Imperium versetzte die übrigen in höchste Alarmbereitschaft. Die Knight von Haus Terryn umkreisten die Makropolen und zerstörten systematisch alle hohen Türme und Gebäude, die die Feuerzonen der Makropolenartillerie einschränken könnten, doch es sollte nicht ausreichen. Fünf Knights kamen bei der letzten Verteidigung von Agrellan Prime zum Einsatz. Zwei gingen verloren, als sie den Rückzug der imperialen Truppen deckten.3 K.5 Nicht allen gelang die Evakuierung, Seneschal Contyre führte mit Elementen der 432. Catachaner fortan Guerillaoperationen.4 K.6

Knights im Kampf1 S.91

Kayvaan Shrike, Kor'sarro Khan und die imperialen Kommandeure suchten nach Agrellan fieberhaft nach einem neuen Schlachtfeld. Schweren Herzens schlug Patriach Tybalt seine Ritterwelt Voltoris vor. Mit nur einer großen Stadt, war es ersichtlich wo der Schlag der Tau landen würde.3 Interlude 2-0 Die Imperialen lockten Schattensonne auf der Ritterwelt Voltoris in einen Hinterhalt. Zuerst stürmten die Catachaner mit Flammenwerfern in die Reihen der Tau. Dann folgten die Raven Guard und White Scars. Das Momentum brachte die Tau weiter, bis sie auf eine Zweierreihe von Fahrzeugen der White Scars trafen und dreißig Knights. Derweil schlossen Panzer der Imperialen Armee die Einkesslung.3 K.6 Doch die White Scars konnten Schattensonne nicht rechtzeitig ausschalten und sie floh. Vor der Evakuierung starben 812 Tau.2 S.6; 3 Epilog
Nachdem bereits acht Space Marine Orden auf Prefectia gegen die Tau kämpften und Ordensmeister Corvin Severax im Kampf gefallen war, zogen sich die Imperialen zurück. Ihre Landestellen wurde durch frisch eingetroffene Knights von Haus Terryn unter Tybalts Kommando beschützt.2 S.72 Kayvaan Shrike vereinigte die Marines und ihre Taktiken und führte den Gegenangriff.2 S.80 Auch Terryn beteiligte sich massiv daran.2 S.83 Sie bekamen es vorallem mit den nun gewohnten XV104-Sturmflut Kampfanzügen zu tun.2 S.87 Überrascht von den neuen KV128 Stormsurge gelang der gemeinsamen Streitmacht aus Raven Guard und White Scars, den Knights aus einer Falle den Durchbruch zu ermöglichen, aber sie hatten schon große Verluste hinnehmen müssen.2 S.95 Als die Tau begannen die Klippe unter Feuer zu nehmen, auf denen die Knights standen, ließ Tybalt den Transporter Cosmic Steed rufen und das Haus zog sich vom Schlachtfeld zurück.2 S.97 Prefectia ging für das Imperium verloren und wurde zu Vas'talos umbenannt.2 S.99
Das Imperium war nun erwacht und hatte die Gefahr der Tau erkannt. Die Task Force Retribution wurde für die Rückeroberung von Agrellan aufgestellt und Haus Terryn beteiligte sich daran.1 S.20 In wochenlangen Kämpfen ging über die Hälfte der Vergeltungssteitmacht verloren.1 S.93 Nach dem Tod von Lord General Troskzer wurde ein neuer Kommandant benannt, der nach den herben Verlusten und bedingt durch neue Bedrohungen den Rückzug befahl. Die Space Marines zogen sich nach einer Entscheidung von Kayvaan Shrike ebenfalls zurück. Kor'sarro Khan wollte bleiben, wurde aber von seinem Ordensmeister zurückgerufen.1 S.108 Es wurde klar, dass sich nicht alle rechtzeitig würden zurückziehen können. Wichtige Offiziere und Aktivposten wurden ausgeflogen, so auch Tybalt und seine Knights.1 S.109 Die Tau sollten sich nicht an ihrem Erfolg erfreuen, da das Mechanicus an den Lord Admiral eine Waffe übergab. In der Folge wurde Agrellan durch einen Exterminatus vernichtet und der Damokles Golf in eine Art von Säurewolken gehüllt, durch welche die Tau nicht ohne große Verluste hindurchfliegen konnten.1 S.110

Bekannte Personen

Bekannte Knights

Quellen