Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Golesh Constantine Pheppos Heldane

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Golesh Constantine Pheppos Heldane 3

Golesh Constantine Pheppos Heldane diente unter Inquisitor Commodus Voke als Akolyth. Er war ein starker Psioniker, stärker noch als Voke.

Während der Untersuchungen von Haus Glaw geriet er zusammen mit Gregor Eisenhorn in Gefangenschaft und wurde während eines Schaukampfes zur Belustigung der Familie Glaw und deren Gästen von einem Carnodon sehr schwer verletzt. Er konnte im Zuge von Befriedung 505 befreit werden, er musste sich danach aber starken augmetischen Operationen unterziehen. In Folge dieser Behandlungen ließ er sein Gesicht chirurgisch in eine furchteinflößende Maske verändern, welche eher zu einem Dark Eldar Haemonculus passte.

Später brachte er Eisenhorn vor ein Tribunal, da Eisenhorns Vertrauter Godwyn Fischig der Inquisition gemeldet hatte, Eisenhorn besäße das Malus Codicium und wäre nun vom radikalen Inquisitor zum Ketzer geworden. Auf der Essene wurde er dabei von dem Dämon Cherubael angegriffen und erlitt sehr schwere Verbrennungen.

Während des Sabbat-Kreuzzuges, der im 8. Jahrhundert des 41. Jahrtausends stattfand war er immer noch als Inquisitor aktiv (ergo muss Heldane zu diesem Zeitpunkt an die 550 Jahre alt gewesen sein). Zu diesem Zeitpunkt war er allerdings selbst zu einem fanatischen Radikalen geworden, der mit allen Mitteln ein korrumpiertes STK erbeuten wollte. Er starb 765.M41 durch eine psionische Rückkopplung auf Menazoid Epsilon, als sein psionisch kontrolliertes Opfer getötet wurde, welche den gesamten Leviathan, auf dem er sich befand, vernichtete.

Anmerkung

In First and Only wird gesagt, Heldane sei seit 90 Jahren Inquisitor, was mit den anderen Informationen nicht übereinstimmt. Wahrscheinlich hatte Abnett zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor, Heldane weiter zu verwenden, und die Eisenhorn-Trilogie, in der er eine bedeutende Rolle spielt, ist zwar zeitlich weit vor den Gaunt's Ghosts Romanen angesiedelt, wurde von Abnett aber erst später verfasst.

Quelle: