Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Gallium

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte Basisdaten
Galaxie karte wirbel des chaos.jpg Name: Gallium
Segmentum: Obscurus
Sektor: Wirbel des Chaos
Subsektor: unbekannt
System: unbekannt
Bevölkerung: unbekannt
Zugehörigkeit: Chaos
Kategorie: Dämonenwelt, Fabrikwelt
Tributrate: unbekannt



Gallium ist eine Fabrikwelt des Chaos unter der Leitung des Dunklen Mechanicus. Sie liegt im Wirbel des Chaos.1 K.7

Sie liegt in der Nähe der Beryll-Inkonstanz, die ebenfalls im Wirbel des Chaos liegt.1 K.8

Gallium stellt zwar seine Dienste als Raumhafen und Werft gegen Entgelt zur Verfügung, versucht aber niemanden zu bevorzugen und sich aus Machtkämpfen herauszuhalten.1 K.8

Die Sonne des Sonnensystems Galliums ist von einem ungesunden Blau und mit Solarstürmen überzogen.1 K.8

Allgemeines

Gallium steht nominell unter der Kontrolle des Iron Warriors Valicar, welcher die Verwaltung jedoch Gouverneurin Ceraxia, einer ehemaligen Techpriesterin des Mechanicums, überlässt.1 K.8
Die Truppen Galliums bestehen aus Iron Warriors und stark modifizierten Skitarii.1 K.7

Gallium ist reich an Mineralien. Die gesamte Oberfläche des Planeten ist mit Gießereien und Schwerindustrie bedeckt. Millionen Schornsteine bedecken den Planeten und haben das natürliche Klima schon lange zerstört. Es gibt nur noch ab und zu sauren Regen. Selbst für abgebrühte Chaos Space Marines ist Gallium ein Ort, den man nur ungern besucht.1 K.7
Die Gießereien von Gallium wurden nicht von jemandem erbaut: Der Warp reagiert auf Gedanken. Der Warp hat den Planeten so geformt. Das selbe gilt für die Arbeiter: Sie sind gesichtslose humanoide Gestalten aus eisernen Uhrwerk-Getrieben.1 K.7 (Anmerkung: Es wird angedeutet, dass es die unterbewusste Vorstellungskraft des Dunklen Mechanicus und der Iron Warriors war, die den Warp dazu veranlasst hat, den Planeten so umzugestalten.1 K.7)

Über dem Nordpol liegt die gewaltige Raumstation Niobia-Nimbus. Sie ist groß genug, um zehn Großkampfschiffe in ihren Werften aufzunehmen und schwer genug bewaffnet, um es mit dreimal so vielen aufzunehmen. Die Station wurde aus mehreren Mechanicum-Kreuzern und von Gallium geschürftem Material zusammengebaut. Durch die Anwesenheit der Iron Warriors und die aggressiv-neutrale Haltung hat die Station selbst eine Aura der Paranoia angenommen.1 K.7

Quelle