Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Diskussion:Lorgar

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Könnte dieser Text nicht mit dem Text von den Word Bearers "Geschichte des Ordens" vertauscht werden, da im Artikel Word Bearers mehr Information zum Primarchen steht, als im eigentlichen Artikel! --Kaela Mensha Khaine 18:57, 26. Apr 2006 (CEST)

vertauschen vielleicht nicht, aber übernehmen (kopieren) wäre wohl gut. --Hexalion84 19:08, 26. Apr 2006 (CEST)

Wikipedia-Verweise raus und korrekte Quellen. Wikipedia ist keine vertrauliche Quelle. Kann mal jemand nachschauen, welches der ersten 3 Bücher das war, wo das Book of Lorgar vorkam? --Pack_master, Großinquisitor des Ordo Lexicanum 19:34, 20. Mai 2009 (UTC)


Lorgar wurde laut "The First Heretic" innerhalb seiner Legion Aurelian genannt. Legatze 18:09, 11. Dez. 2010 (UTC)

Fügs ein ;)
Einfach die Info reinschrieben und Quelle angeben, beides durch eine Fußnote verbunden. MfG General Desaster, Gehilfe von Professor Chaos 18:12, 11. Dez. 2010 (UTC)
Genauso ;), MfG General Desaster, Gehilfe von Professor Chaos 16:40, 12. Dez. 2010 (UTC)


In Teil seines aussehens steht das er einen Kahlrasierten Schädel hatte aber in einem anderen abschnitt das nachdem in der Imperator getadelt hat steht das er sich die Haare rauft, wie geht das den ohne Haare?--Pascal85 18:38, 3. Jan. 2011 (UTC)

Nun, der Teil mit dem Haare raufen dürfte aus den alten Index Astartes Artikel stammen, während die Beschreibung eines kahlrasierten Schädels aus den HH Romanen stammt, deren Inhalt teilweise vom alten Fluff abweicht. --FerroMetall 18:56, 3. Jan. 2011 (UTC)
exakto. --Hexalion - Kellerentität, Lord Kurator und Magos Tabulae 19:53, 3. Jan. 2011 (UTC)
Nur mal so prinzipiell: kahlrasiert heisst ja nicht für immer kahl ;) --Inquisitor S., Großmeister des Ordo Lexicanum 22:03, 3. Jan. 2011 (UTC)
Kommt drauf an, wie er sich die Haare entfernt hat -> Wachsen, Haarwurzelentfernung, Warpschleim drüber und abwaschen z.B., dann für immmer kahl^^. MfG General Desaster, Gehilfe von Professor Chaos 22:54, 3. Jan. 2011 (UTC)
"Möchten sie traumhaft glatte Beine?"
"Benutzen sie Warpschleim (TM)"
Mögliche Nebenwirkungen: Besessenheit, Wahnsinn, unkontrollierte Mutation, Kontamination, Exekution. --DetlefK 23:23, 3. Jan. 2011 (UTC)
Noch nie was von Fulgrims Ladyshave-Produktreihe gehört? Mit eingebautem Sonicblaster zur Entfernung der Haareste zwischen den Klingen.--Inquisitor S., Großmeister des Ordo Lexicanum 23:31, 3. Jan. 2011 (UTC)
Diese Kreativität in einer Imperialen Institution ist unentschuldbar! Beim Arbites melden! Ne im ernst: Die Fulgrims Ladyshave und Warpschleim (TM) wär doch was für Kurioses, oder? MfG General Desaster, Gehilfe von Professor Chaos 01:08, 4. Jan. 2011 (UTC)
In Momenten wie diesen, bin ich echt besorgt um Euch.
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 09:46, 4. Jan. 2011 (UTC)

Also ich äußerer mal die Vermutung das die Beschreibung von Lorgar mit Glatze erst aufkam nachdem der Imperator ihn gerüffelt hat, er hat sie sich alle raus gerissen und weil das so doof aussah hat er sie ganz abrasiert! --Dharleth 08:27, 6. Mär. 2011 (UTC)

Sorry, kann mich irren, aber in dem Artikeltext steht etwas von "monolithischer" Religion? Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber seid ihr euch sicher, dass damit nicht das näherliegende "monotheistisch" gemeint ist? Aber gut, wenn die Hinkelsteine à la Obelix verehrt haben, jedem das Seine... --Arbraxos 06:55, 21. Jan. 2012 (CET)

Dank dir habe ich jetzt einen ordentlichen Lachanfall :D! Ich würde auch sagen, dass hier monotheistisch gemeint ist; mal gucken ob ich die Stelle finde und das nachgucken kann. Auf der anderen Seite hatte Lorgar ja schon ein paar Schrauben locker, von daher würde ich ihm auch zutrauen, Hinkelsteine anzubeten. XD --FerroMetall 13:09, 21. Jan. 2012 (CET)
"Monolithisch" kann schon stimmen! Das bedeutet, dass es in der Religion keine Abweichler oder Sekten gab. Als Gegenbeispiel gibt es im Christentum zum Beispiel Protestanten, Mormonen, Zeugen Jehovas... In einer monolithischen Religion gibt es keine Gelehrten/Priester/Prediger außerhalb der priesterlichen Hierarchie. --DetlefK 22:59, 21. Jan. 2012 (CET)
Interessant, das wusste ich gar nicht. In dem Fall ist beides in der Tar schlüssig und möglich. Irgendwie passt es ja auch zu Lorgar: zwischen Genie und Wahsinn ;-) --FerroMetall 00:29, 22. Jan. 2012 (CET)

"Als erster der Primarchen hatte sich Lorgar dem Chaos verschrieben und betete die verschiedenen Gottheiten und Wesen an, denn in ihnen fand Lorgar eine Macht, die seine Verehrung zu würdigen wusste, genauer, sie sogar verlangte. Somit war er auch der erste, der sich Horus anschloss.3" Ich habe gerade "The First Heretic" gelesen, und finde den obigen Satz nicht mehr ganz stimmig. Es ist doch viel mehr so, daß vor Lorgar schon Kor Phaeron und Erebus den Verrat verübt haben und Lorgar massiv beeinflußt haben. Nachdem dieser sich dann vom Imperator endgültig abgewandt hatte, wurden Mitglieder der Word Bearers in alle Legionen gesandt, um diese "umzudrehen". Wie auch schon den ersten Büchern der Horus Heresie entnehmbar, schloß sich nicht Lorgar Horus an, sondern viel mehr umgekehrt. Sieht das noch jemand so? --Originoo 14:56, 30. Jul. 2012 (CET)

Da muss man unterscheiden: Es gibt den alten Hintergrund zur Horus Häresie, wie er beispielsweise in den Horus Heresy-Artworks vorkommt. Die Horus Heresy-Romane sind der neue Hintergrund.
Die Situation ist in First Heretic noch komplizierter: Kor Phaeron und Erebus haben einige nicht-imperiale Kulte vor der Ausrottung bewahrt, weil sie es schade fanden, wenn die auch zerstört werden würden. So überlebte beispielsweise die Lodge of the Serpent auf Davin. Als der Imperator gegenüber Lorgar seine Göttlichkeit abstritt, dachte Lorgar sich, dass er die wahren Götter dann eben woanders suchen müsste. Nach Lorgars Meinung brauchte die Menschheit göttlichen Beistand und wenn der Imperator kein Gott war, musste er zum Wohle der Menschheit andere Götter auftreiben. Es gibt in First Heretic sogar eine Stelle, wo Magnus ihn warnt, man könnte ihn eines Tages als Verrückten hinstellen, der deswegen die Götter gesucht hätte, weil er einfach an irgendetwas glauben wollte. DANN trifft Lorgar auf Cadia auf den Chaoskult, dann schickt er eine Expedition in den Wirbel des Chaos, nach deren Bericht tritt er zum Chaos über und bereist selbst den Wirbel eine Weile (wo er die "Epistles of Lorgar"-Kapitel des Book of Lorgar schreibt). Bis zur Schlacht von Istvaan V versucht Lorgar das Chaos heimlich und friedlich zum Wohle der Menschheit ins Imperium zu tragen. Der von Horus offen angezettelte Krieg zwingt ihn schließlich, seine gewaltlose Strategie fallen zu lassen. --DetlefK 15:18, 30. Jul. 2012 (CEST)