Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Cabal-Systeme

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Cabal-Systeme sind eine Gruppe von Systemen, die im Sabbat-Cluster liegen.

Geschichte

Als Teil der Sabbatwelten wurden die Cabal-Systeme vermutlich im 35. Millenium durch imperiale Siedler besiedelt, nachdem die Heilige Sabbat die nach ihr benannten Welten vom Joch des Chaos befreit hatte. In den 600er und 700er Jahren fiel der Sabbat-Cluster - die Cabal-Systeme ebenfalls - jedoch wieder an den Erzfeind unter der Führung eines Archon.1 S.5

In 755.M41 startete dann der Sabbat-Kreuzzug unter Kriegsherr Slaydo, um jene Welten zurückzuerobern.1 S.13 Nach den Siegen der Kreuzzugsarmee bei Monthax und Lamacia zog die Kreuzzugsarmee 765.M41 unter dem neuen Kriegsherrn Macaroth in das Innere des Clusters, um die berüchtigten Festungswelten der Cabal-Systeme zu erobern. In der Tat war eine Eroberung der Cabal-Systeme ein wesentliches Ziel des Kreuzzugs. Um dies zu bewerkstelligen, schickte Macaroth seine Flottenelemente in einer Zangenbewegung zum Angriff los, während er im Hinterland seine riesigen und stark verstreuten Truppenverbände für einen geeinten Schlag massierte.2 Doch um die Cabal-Systeme erobern zu können, musste die Kreuzzugsarmee zuerst einen großen Teil des Newfound Trailing sowie die gut befestigte Khan-Gruppe besetzen; dies schien Operation Newfound wie ein Kinderspiel aussehen.1 S.54 770.M41 war es dann endlich soweit: große Teile der Khan-Gruppe waren gesichert genug, um einen Angriff auf die Cabal-Systeme mit 19 simultanen Primärzielen wagen zu können, darunter drei der berüchtigten Festungswelten.3 Der Angriff kam 771.M41, nachdem drei Viertel der Ziele erobert worden waren und zwei Festungswelten sich in imperialer Hand befanden, zu einem Stopp. Urlock Gaur, der neue Archon, hatte die Ausdehnung des Kreuzzuges genutzt, um einen vernichtenden Flankenangriff zu starten, der die Versorgungslinien der Front in der Khan-Gruppe bedrohte. Angeführt wurde dieser Angriff durch seine Magister Enok Innokenti, Anakwanar Sek und Shebol Red-Hand. Vor der uneinnehmbar scheinenden Festungswelt Morlond stehend, entschied sich Macaroth einen Teil seiner Truppen abzuziehen, um die Zweite Front in der Khan-Gruppe zu sichern, während er selbst mit der 1. Kreuzzugsarmee, der 3. Kreuzzugsarmee unter Cybon und der 4. Kreuzzugsarmee unter Urienz Morlond weiter belagerte. Für zwei Jahre lag das Schicksal des Kreuzzugs und somit auch einer Milliarde Menschen auf der Kippe.4

Die Eroberung Morlonds gelang schließlich Ende 773.M41, ungefähr gleichzeitig mit der Wiedergeburt der Heiligen Sabbat auf Herodor.5 Der ungeduldige Macaroth, der die Unordnung beim Gegner nutzen wollte, stieß weiter in den Carcaradon-Cluster vor. Dies erlaubte dem Erzfeind, mehrere durch das Imperium bereits eroberte Welten anzugreifen, die nun noch einmal erobert werden mussten. Dies führte in den Jahren nach Morlond zu einer verbissenen Offensive der Imperialen mit dem Ziel, die Armeen von Magister Sek aus den Randgebieten der Khan-Gruppe und den Cabal-Systemen zu vertreiben. Hierzu gehörte auch die 778.M41 stattfindende Rückeroberung der befestigten Welt Jago, bei der viel imperiales Blut vergossen wurde.5

780.M41 war es dem Sabbat-Kreuzzug immer noch nicht gelungen, Magister Sek und seine neu gegründeten Sons of Sek aus den Cabal-Systemen zu vertreiben.6

Cabal-Systeme

  • Cabal Alpha
  • Cabal Beta
  • Cabal Fortress
  • Jago (befestigte Welt)
  • Solveig (Festungswelt)
  • Aphra (Festungswelt)
  • Morlond (Festungswelt)
  • Helice
  • Largo
  • Okarimar
  • Canemara

Quellen