Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Vorhut

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 6. August 2019, 17:56 Uhr von OvA (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vorhut (Original: Vanguard) ist ein schnelles und schlankes Shuttle und im Besitz des Freihändlers Janus Draik, seit er seinen Freihandelsbrief erbte.1 S.19 Das Shuttle war klein und wendig genug, um es durch den Wracknebel um die siebte Schwarze Festung zu schaffen, weshalb der Freihändler ihr für das Vordringen bis zu der Raumstation Abgrund in unmittelbarer Nähe der Festung den Vorzug vor seiner größeren Draikstern gab.1 S.9 Zugleich ist das glatte und glänzende, tödlich aussehende und mit terranischen Wappen geschmückte Schiff jedoch schwer bewaffnet und, anders als die meisten anderen Schiffe Abgrunds, groß genug um Hunderte von Servitoren, Besatzungsmitgliedern und Attachées zu befördern. Sie verfügt über Antriebe der Aradus-Klasse.4 K3
Auf der Vorhut befindet sich eine kleine Zahl an Vertrauten Draiks, die ihn bei seinen Vorhaben unterstützen, darunter seine Attachée Isola4 K1, ein Taktik-Berater,2 und die seine große Sammlung an Xenos-Artefakten bewachen.1 S.19 Das Schiff verfügt über ein Handelsfoyer,2 das zwar im Vergleich zu dem der Draikstern schlecht ausgerüstet ist, aber über stilvolle Einrichtung wie walnussholzgetäfelten Schränke, Sofas, dicke Plüschteppiche und in den Gewölbedecken Flachreliefs terranischer Tiere verfügt.4 K3

Die Vorhut

Ausrüstung und andere Handelsgegenstände, die an Bord angeboten wurden oder werden

Quellen