Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Schwarmflotte Gorgon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (iw)
(sechste Edition)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Schwarmflotte Gorgon''' war eine [[Schwarmflotte]] der [[Tyraniden]].
+
Die '''Schwarmflotte Gorgon''' war eine [[Schwarmflotte]] der [[Tyraniden]],<sup>1,2</sup>  die schon [[M41 (Fortsetzung)|897.M41]] von imperialen Außenposten entdeckt wurde.<sup>2</sup>
  
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
Gorgon drang im Jahre [[M41 (Fortsetzung)|899.M41]] ins [[Segmentum Ultima]] ein und wütete vor allem im [[Sternenreich der Tau]], weswegen sie vom [[Imperium]] nicht so stark wahrgenommen bzw. für eine [[Splitterflotte]] der [[Schwarmflotte Behemoth]] gehalten wurde.<sup>1</sup>
+
Gorgon drang im Jahre [[M41 (Fortsetzung)|899.M41]] ins [[Segmentum Ultima]] ein und wütete vor allem im [[Sternenreich der Tau]], weswegen sie vom [[Imperium]] nicht so stark wahrgenommen bzw. für eine [[Splitterflotte]] der [[Schwarmflotte Behemoth]] gehalten wurde.<sup>1</sup> Trotz früher Kenntniss des Imperiums über Gorgon wurde entschieden die Tau nicht zu warnen.<sup>2</sup>  
  
 
Gorgon besaß die einzigartige Fähigkeit, dass sich seine Organismen rapide evolvieren und entsprechend an die Anforderungen des jeweiligen Schlachtfeldes anpassen konnten. Dies war vermutlich eine Anpassung an die technologische Flexibilität der [[Tau]], die ebenfalls dazu in der Lage waren, schnell neue Taktiken oder Technologien zu entwickeln. Dies wurde vor allem bei den Kämpfen auf der [[Waldwelt]] [[Sha'draig]] deutlich, als sich die [[Hormagant]]en der Schwarmflotte im dichten Wald gegenüber den [[Kroot]] im Nachteil befanden, die sich schneller und sicherer im Unterholz fortbewegen konnten.<sup>1</sup>
 
Gorgon besaß die einzigartige Fähigkeit, dass sich seine Organismen rapide evolvieren und entsprechend an die Anforderungen des jeweiligen Schlachtfeldes anpassen konnten. Dies war vermutlich eine Anpassung an die technologische Flexibilität der [[Tau]], die ebenfalls dazu in der Lage waren, schnell neue Taktiken oder Technologien zu entwickeln. Dies wurde vor allem bei den Kämpfen auf der [[Waldwelt]] [[Sha'draig]] deutlich, als sich die [[Hormagant]]en der Schwarmflotte im dichten Wald gegenüber den [[Kroot]] im Nachteil befanden, die sich schneller und sicherer im Unterholz fortbewegen konnten.<sup>1</sup>
Zeile 15: Zeile 15:
 
Der Name Gorgon stammt von den [http://de.wikipedia.org/wiki/Gorgonen Gorgonen], Sagengestalten der alt-griechischen Mythologie, von denen [http://de.wikipedia.org/wiki/Medusa_%28Mythologie%29 Medusa] wohl die bekannteste ist.
 
Der Name Gorgon stammt von den [http://de.wikipedia.org/wiki/Gorgonen Gorgonen], Sagengestalten der alt-griechischen Mythologie, von denen [http://de.wikipedia.org/wiki/Medusa_%28Mythologie%29 Medusa] wohl die bekannteste ist.
  
==Quelle==
+
==Quellen==
 
*<sup>1</sup>: [[Codex Tyraniden, fünfte Edition]] S.18-21
 
*<sup>1</sup>: [[Codex Tyraniden, fünfte Edition]] S.18-21
 +
*<sup>2</sup>: [[Regelbuch (Warhammer 40.000), sechste Edition]] S.174
  
 
[[Kategorie: Tyraniden|Schwarmflotte Gorgon]]
 
[[Kategorie: Tyraniden|Schwarmflotte Gorgon]]

Aktuelle Version vom 4. August 2012, 14:52 Uhr

Die Schwarmflotte Gorgon war eine Schwarmflotte der Tyraniden,1,2 die schon 897.M41 von imperialen Außenposten entdeckt wurde.2

Geschichte

Gorgon drang im Jahre 899.M41 ins Segmentum Ultima ein und wütete vor allem im Sternenreich der Tau, weswegen sie vom Imperium nicht so stark wahrgenommen bzw. für eine Splitterflotte der Schwarmflotte Behemoth gehalten wurde.1 Trotz früher Kenntniss des Imperiums über Gorgon wurde entschieden die Tau nicht zu warnen.2

Gorgon besaß die einzigartige Fähigkeit, dass sich seine Organismen rapide evolvieren und entsprechend an die Anforderungen des jeweiligen Schlachtfeldes anpassen konnten. Dies war vermutlich eine Anpassung an die technologische Flexibilität der Tau, die ebenfalls dazu in der Lage waren, schnell neue Taktiken oder Technologien zu entwickeln. Dies wurde vor allem bei den Kämpfen auf der Waldwelt Sha'draig deutlich, als sich die Hormaganten der Schwarmflotte im dichten Wald gegenüber den Kroot im Nachteil befanden, die sich schneller und sicherer im Unterholz fortbewegen konnten.1

Als Antwort darauf wurde die genetische Struktur der Ganten verändert, damit sie sicherer und agiler in bewaldeten Gebiet vorankommen konnten. Nachdem die Kroot schließlich überrannt worden waren und die Tyraniden ins Freiland vordrangen, waren sie nun aber verwundbar gegenüber den Pulswaffen der Tau und entwickelten deswegen dickere Chitinpanzer, um immun gegen diese Waffen zu werden.1

Letztlich sollte diese Stärke Gorgons aber auch ihre größte Schwäche sein, denn durch die rasante Evolution war die Schwarmflotte nicht in der Lage, genug Biomasse anzuhäufen um größere Kreaturen zu produzieren oder deren Verlust zu ersetzen. So lag die Hauptlast der Kämpfe bei den Ganten und jeder Verlust einer größeren Kreatur wog besonders schwer für die Tyraniden. Die Tau erkannten das und konzentrierten sich auf die Vernichtung dieser Kreaturen, um dem Schwarm die schwere Unterstützung zu rauben.1

Schließlich konnte Gorgon gegen 903.M41 bei der Schlacht im Weltengrad-Graben vernichtet werden, als es den Tau gelang auch die letzte Dominatrix und den letzten Schwarmtyranten zu vernichten. Dennoch war der Angriff Gorgons für die Tyraniden nicht vergebens, denn das Schwarmbewusstsein lernte viel über die Strategien und Waffen der Tau. Zusammen mit den gesammelten Informationen der Schwarmflotte Naga und der Schwarmflotte Behemoth hatten die Tyraniden jetzt genug Informationen über die wichtigsten Verteidiger des galaktischen Randes - Menschen, Eldar und Tau - gesammelt und konnten kommende Invasionen danach ausrichten.1

Sonstiges

Der Name Gorgon stammt von den Gorgonen, Sagengestalten der alt-griechischen Mythologie, von denen Medusa wohl die bekannteste ist.

Quellen