Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Nykona Sharrowkyn

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 26. Oktober 2015, 11:30 Uhr von AlphaRonin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nykona Sharrowkyn war ein Legionär der Raven Guard.1

"Die Emperor’s Children verstehen zu wollen würde bedeuten, den Wahnsinn in seiner Seele willkommen zu heißen."2 K.19

Allgemeines

Nykona Sharrowkyn wuchs als Freiheitskämpfer in den Tunneln von Deliverance auf und trat dann der Raven Guard bei.1 Dort diente er in der 66. Kompanie.2 DP

Er kämpfte auf Istvaan V und konnte in einem Iron Hands-Stormbird vom Planeten entkommen.1 Sabik Wayland hatte ihn verwundet und dem Tode nahe das rettende Schiff gezogen.2 K.10 Es gelang ihnen im Orbit, die Kontrolle über die Sisypheum zu erlangen und zu fliehen.2 DP Der Marine trainierte das Geistergleiten an Bord des Schiffes weiter und existierte zwischen Hoffnung und Verzweiflung, unwissend über das Schicksal seines Primarchen.2 K.10

Er fungierte an Bord des Schiffes als Koordinator für taktische Hinterhalte und erlaubte es der Besatzung einen Schattenkrieg gegen eine Verrätergruppe nach der anderen zu führen.2 K.8 Zusammen mit Sabik Wayland führte er verstohlene Missionen auf Planeten durch und setzte dabei seinen mattschwarzen Nadelkarabiner ein.2 K.5 Zusammen mit Wayland wurde er zur Fabrikwelt Cavor Sarta entsendet, um dort einen Kryptos gefangenzunehmen, was nach einiger Zeit gelang und den Chaostruppen im Thramas-Sektor ihren Vorteil nahm.1 Beide schlichen ebenso auf Hydra Cordatus in die Thaliakron und belauschten eine Unterredung zwischen Fulgrim und Perturabo.2 K.5 Sharrowkyn gab aus knapp 500 Metern Entfernung einen Schuss auf Fulgrim ab und traf ihn durch eines seiner Augen. Trotz einer massiven und gut koordinierten Verfolgung konnten Sharrowkyn und Wayland vom Planeten entkommen. Fulgrim jedoch hatte überlebt.2 K.6

Als die Sisypheum auf dem Weg nach Iydris von Emperor's Children und Iron Warriors geentert wurde, nahm er an der Verteidigung teil.2 K.14 Dort lieferte er sich ein Duell mit Lucius, das beide forderte, jedoch schließlich unterbrochen wurde.2 K.19 Sharrowkyn kam Atesh Tarsa im Apothecarium zu Hilfe. Er bohrte Fabius Gallus seine zwei Klingen in die Brust und warf dann eine davon durch das Helmvisier eines anderen Marines der III. Legion. Sharrowkyn konnte dem Angriff des letzten Terata entgehen und erhielt nun seinerseits Hilfe von Cybot Bombastus.2 K.16 Als die Loyalisten die Verräter auf Iydris angriffen, lieferte sich Sharrowkyn abermals ein Duell mit Lucius. Der Raven Guard umkreiste Lucius immer wieder und ließ seine Klingen in dessen Fleisch stechen. Dann stieß er seine Klingen durch Herz und Lungen, durchtrennte Arterien und richtete verheerende Schäden an.2 K.26 Nur durch das Eingreifen von Fabius Gallus konnte Lucius wiedergeboren werden.2 K.27

Quellen