Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Nurgle

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 19. Februar 2023, 18:11 Uhr von DetlefK (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Symbol Eigenschaften

Symbol des Nurgle

Name: Nurgle
Aspekt: Krankheit, Siechtum, Verfall
Anhänger: Kranke, Hoffnungslose
Legion : Death Guard
Großer Dämon: Großer Verpester
niedere Dämonen: Seuchenhüter, Nurglinge
Dämonenbestien: Schleimbestien
Chaoserzfeind: Tzeentch
Heilige Zahl: Sieben
Nurgle (Altes Artwork)

Allgemeines

Nurgle (Beinamen: Väterchen Nurgle, Die Pestilente Bestie 2, Nurgh-leth 4, Onogal 3, Plague-Lord 3 S.38, Lord of Flies 3 S.39, Lord of Decay 3 S.13, Master of Pestilence 3 S.13) ist einer der vier mächtigsten Chaosgötter (die anderen drei sind Tzeentch, Khorne und Slaanesh). Er ist der Gott der Verwesung, der Krankheiten und der Pestilenz. Seine Anhänger leiden unter seinen Geschenken ebenso wie unter den Seuchen, von denen sie ausnahmslos gezeichnet sind und die sie gegen Schmerzen unempfindlich machen. Die Chaos Space Marine Legion der Death Guard ist ihm treu ergeben.1
Die korrekte Aussprache seines Namens ist Nrgl, ohne Vokale. Schon allein seinen Namen zu nennen, kann Brechreiz und Wahnsinn hervorrufen und wenn man ihn aufschreibt, fängt das Papier an zu qualmen. Nurgles Name ist eine der 97 Blasphemien, die im Imperium nicht niedergeschrieben werden dürfen.9

Das Wappen Nurgles kann in verschiedenen Gestalten vorkommen: drei Schädel, eine Pyramide aus schreienden Gesichtern, drei schwarze Scheiben, drei blutende Schusswunden und viele weitere.5 K.6 Nurgles Zeichen findet sich sogar in seinen Krankheiten: Die Mikroben sind von dreifaltiger oder achtfaltiger Symmetrie. Maden haben drei schwarze Punkte als Augen.5 K.15

Nurgle ist eine gigantische, aufgeblähte, stinkende Kreatur, mit ledriger grüner Haut, die von Beulen, offenen Wunden und nekrotischen Stellen übersäht ist. Nurgles gurgelnde und pulsierende Organe hängen aus offenen Wunden aus seinem Körper, wo sie aufplatzen und kleine Nurglings freigeben, die auch gleich auf Nurgles verrottetem Fleisch herumkauen und die krankheitserregenden Flüssigkeiten trinken, die aus ihm heraustropfen.3 S.13

Im Gegensatz dazu steht seine Persönlichkeit, denn Nurgle ist kein missmutiger oder mürrischer Gott, sondern ein fröhliches, gnädiges Wesen, das die Sterblichen bereitwillig und voller Eifer mit seinen Kreationen beschenkt. Denn für Nurgle entwickelt sich Leben stets aus größter Not; je größer Verzweiflung und Elend sind, desto stärker ist der daraus wachsende Mut und die Fähigkeit, jedes Hindernis zu überwinden. In diesem Kreislauf liegt die Motivation des Chaosgottes, die ihn dazu antreibt, stets neue Seuchen und Krankheiten zu erfinden, um den Wechsel von Verfall und Wachstum anzutreiben.3 S.13

Nurgles Dämonen spiegeln selbstverständlich seine Natur wieder. Wo sie auftauchen, wo Nurgles Energien wirken, breiten sich unvorstellbarer Gestank, Rost, Schimmel und Verfall aus. Seine Dämonen werden auch von dicken Schwärmen grüner Fliegen begleitet. Das gilt aber nicht nur für seine Dämonen: Es kann auch vorkommen, dass bevorzugte sterbliche Diener im Kampf von einer unsichtbaren Wolke aus Verfall begleitet werden, die alles um sie herum verrosten und vermodern lässt. Selbst schwer gepanzerte Schutztüren bieten deswegen beispielsweise keinen dauerhaften Schutz. 5 K.11

Seuchen

Nurgles Seuchen sind ohne Zahl und ständig kommen neue hinzu und trotzdem hat er seinen Seuchenhütern die Aufgabe auferlegt, sie alle zu zählen.3 S.34 Nurgle ist in der Lage, mit Leichtigkeit Viren-Stränge zu erschaffen, die sich noch schneller von Wirt zu Wirt ausbreiten als das Lebensfresser-Virus, die mächtigste Biowaffe des Imperiums.5 K.11

Nurgles Seuchen sind nicht einfach normale Krankheiten, sondern besitzen auch eine psionische Komponente. Der Erreger einer Zombieseuche, beispielsweise, wäre alleine nicht in der Lage seinen Wirt nach dem Tod in einen Zombie zu verwandeln, sondern würde ihn einfach nur töten.13 K.18

Es gibt einige berühmte Seuchen des Nurgle:

  • Fäulnis des Nurgle - verwandelt den Wirt nach dem Tod in einen Seuchenhüter3 S.34
  • Vernichterseuche - besonders zerstörerisch 7 S.38,S.55
  • verschiedene Zombieseuchen - verwandelt den Wirt nach dem Tod in einen Seuchenzombie6
  • Marter - zerstört die Selbstillusionen im Verstand des Wirtes, was unterbewusste ketzerische Gedanken freisetzt12

"Was ist eine Seuche, wenn nicht die reinigende Flamme in anderer Form? Nur die Starken überleben ihr Vorüberziehen. Nur jene, die aus der Asche ein Königreich formen können."
+++ Typhus +++10 K.2

Nurgles Reich im Warp

Nurgles Garten 3 S.13

Nurgles Reich im Warp wird Garten des Nurgle genannt. In seinem Zentrum steht ein riesiges, verfallenes Herrenhaus. Obwohl es aus verrottetem Holz und löchrigen Wänden besteht, und mit Efeu und Moos zugewachsen ist, ist es an sich nahezu unzerstörbar. Im Haus befindet sich ein rostiger Kessel, so groß dass alle Ozeane der Galaxis hineinpassen würden, in dem Nurgle mit einer madenzerfressenen Kelle Krankheiten und Pestilenz braut und sie auch gleich in die Welt der Sterblichen hinausschickt. Manchmal hält er in seiner unermüdlichen Arbeit inne, um einen Schluck aus seinem Kessel zu nehmen und seine Arbeit zu begutachten. Um Nurgle herum stehen Seuchenhüter, die die entstandenen Krankheiten zählen, die Anzahl der geschlüpften Nurglinge und die Anzahl der Seelen, die Nurgle für sich beansprucht. Ihre Stimmen überlagern sich zu einem monotonen Brummen, das jeden in den Wahnsinn treibt.3 S.13
Nurgles Kessel ist ein Artefakt seiner Macht und gleichzeitig ein Teil seiner selbst. Nurgle verleiht ihn an Ku'gath, damit dieser damit Seuchen brauen kann.14 K.4

In seiner Gewalt befindet sich auch die Eldargöttin Isha. Sie wurde nicht von Slaanesh bei seiner Geburt getötet, denn Nurgle hörte ihre Hilfeschreie und wünschte sich diese Göttin der Heilung und der Fruchtbarkeit als Gefährtin. Nach einem langen Krieg gegen Slaanesh konnte er sie aus dessen Griff befreien und für sich beanspruchen. Jetzt hält er sie in einem rostigen Käfig in seinem Herrenhaus gefangen und bringt ihr die einzige Zuneigung entgegen, zu der er fähig ist: Er zwingt sie immer wieder von den Krankheiten aus seinem Kessel zu kosten, damit er die Wirkung der Krankheit begutachten kann, auch wenn Isha danach jedesmal vollständig gesundet. Manchmal ist Nurgle mit dem Ergebnis zufrieden und schüttet die Krankheit über einer Welt aus, manchmal schluckt er sie auch einfach hinunter, um von vorne anzufangen. Solange Nurgle an seinem Kessel beschäftigt ist, flüstert Isha den Sterblichen Heilmethoden für die Krankheiten zu, von denen sie gekostet hat.3 S.82
Es gibt nur auf einem einzigen Weltenschiff der Eldar den Mythos, dass Isha überlebt hätte. Alle anderen Eldar halten sie für tot.3 S.82

Eigenheiten seiner Anhänger

"Es ist der Makel eines Dings, der es interessant macht. [...] Ein Lied ohne Fehler ist nur Lärm."
+++ Death Guard Apothekarius Khorag Sinj +++10 K.12

Unter den Dämonen Nurgles gibt es eine strenge lineare Hierarchie, die aber ständig im Fluss ist. So war beispielsweise der Große Verpester Ku'gath "Erster in Nurgles Gunst", und der Seuchenhüter Mollucos war als Herold des Nurgle zuerst "Dreihundertdreiundvierzigster in Nurgles Gunst" und dann "Dreihundertster in Nurgles Gunst".14 K.6
Unter Nurgle stehen die Großen Verpester, unter ihnen die Kammerherren der Entropie, unter ihnen die Verwalter des Verfalls, unter ihnen die Hüter des Herrenhauses. Die Hüter des Herrenhauses geben wiederum die Befehle Nurgles an die Herolde weiter, die sie an die sterblichen Anhänger Nurgles weitergeben.14 K.6

Chaoskulte Nurgles basieren auf einer Philosophie des Gleichgewichts von Leben und Tod.11 S.16 Es geht darum, anzuerkennen, dass alles stirbt und dadurch wieder Leben ermöglicht.11 S.6 Nurgle repräsentiert diese Dualität: Er ist Tod, Verfall und Leid, aber gleichzeitig auch Hoffnung, Widerstand und Überlebenswille.11 S.7f Die Chaoskulte Nurgles versuchen seine Aufmerksamkeit zu erregen, indem sie Leid verbreiten, beispielsweise als Seuchen oder Hungersnöte. Es gibt immer wieder Abweichler, die glauben, Nurgles Ziel wäre der Tod selbst. Sie finden für diese Irrlehre allerdings selbst schnell den Tod durch andere Chaoskultisten Nurgles.11 S.17

Es kann vorkommen, dass bevorzugte sterbliche Diener Nurgles in Sekundenschnelle auch schwerste Wunden heilen können: Ihre Körper sind dann von kleinen Fliegen und Skarabäen bewohnt. Sie müssen nur die Wundränder zusammenpressen und die Insekten vernähen und versiegeln die Wunde sofort. Selbstverständlich haben auch diese Heilungskräfte ihre Grenzen.5 K.11

Nurgle repräsentiert den Zyklus aus Wachstum und Verfall, aber das kann vielfältige Formen annehmen: Beispielsweise kann eine vom Aspekt Nurgles beeinflusste Umgebung ein chaotisches Durcheinander von wildem Pflanzen-Wachstum und Verfall sein. Es kann aber auch das Gegenteil vorkommen: Eine völlig sterile und leblose Umgebung, die nur aus Metall in verschiedenen Stadien der Korrosion und des Rostes besteht.13 K.18

Diener des Nurgle

Chaos Space Marines

Chaoskultisten

Trivia

TriviaScroll.jpg
Die im folgenden Abschnitt aufgeführten Informationen sind nicht offiziell
und auch keinesfalls als in-universe zu betrachten. Eine detaillierte
Erläuterung des Sachverhalts "Trivia" und "Varia" findest du hier.
VariaScroll.jpg


Der Name Nurgle stammt von der altorientalischen Gottheit Nergal, unter anderem ein Gott der Seuchen und Krankheiten.8

Quellen