Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Nordafrik Conclaves

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 11. Dezember 2013, 20:26 Uhr von Gleiberg (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nordafrik Conclaves (deutsch etwa: Nordafrik-Konklaven) waren gemäß den Chroniken von Ursh ein technologisch hochentwickelter Staat, der während des Vereinigungskrieges auf Terra existierte und unter Shang Khal von Ursh erobert wurde. Sie wurden von den Nordafrik technogogues (Technogogen) regiert. 1

Allgemeines

Technologisch hochstehend hatten die Nordafrik Conclaves auch die Gärten von Xozer geschaffen, den Chroniken von Ursh zufolge das letzte Stück Eden auf der verwüsteten Erde. Der Krieg wurde vor allen Dingen durch den Neid der Herrscher von Ursh auf die Technologie der Konklaven ausgelöst. 1

Das letzte Widerstandsnest, das die Nordafrik Conclaves gegen Ursh im Murengon, einer geschützten Zuflucht, aufrechterhielten, beinhaltete auch das Beschwören dämonischer Mächte, welche den Angriff von Ursh zurückschlugen, bis diese selbst Psioniker einsetzten. 1

Quelle