Hauptmenü öffnen

Warhammer 40k - Lexicanum β

Das Massebeschleunigergewehr (kurz MBG) ist eine Massebeschleunigerwaffe, die von einem einzelnen Infanteristen getragen werden kann. Vor allem die Tau-Späher verwenden diese Waffe.

Allgemein

 
Massebeschleuniger- gewehr

Nach erfolgreichen und ausgiebigen Feldtestversuchen ist nun die Technologie voll ausgereift.1,2,3 Vorher konnte die Waffe unter Umständen aufgrund ihres Energieverbrauchs ein Feedback in der implantierten multiplen Zielerfassung hervorrufen, was den Späher unter Umständen tötete. Ohne dieses Implantat trat die Fehlfunktion nicht auf.2,3 Das MBG liefert eine Aufschlaggeschwindigkeit von mehrfacher Schallgeschwindigkeit, konzentriert auf einen, wenige Zentimeter großen Aufschlagpunkt. Das führt dazu, dass sich das Projektil nicht verformt und die kinetische Energie verteilt,sondern, dass das Ziel einfach durchschlagen wird. MBGs sind vorzügliche Waffen zur Bekämpfung schwer gepanzerter Einheiten.

Munition

Das MBG verwendet als Munition hundert massive Pfeile, die mit Triliumspitzen bestückt sind.2 MBGs werden fertig geladen ausgegeben, ihre Feuerrate wird aber durch die hohen Energiemengen drastisch gesenkt, weshalb nach nur wenigen Schuss die Energiezellen gewechselt werden müssen.

Bemerkung: Im deutschen White Dwarf waren die Spitzen aus Trilithum, siehe auch: Wikipedia.3

Quellen