Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Housecarl

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 28. Januar 2013, 21:09 Uhr von DetlefK (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Housecarl (Heyne-Übersetzung: Huscarl) war der persönliche Diener eines Death Guard-Offiziers.1

Allgemeines

Es war eine Tradition der Dusk Raiders, dass ihre Krieger einen Housecarl als Diener bekamen. Später, als die Legion in Death Guard umbenannt wurde und immer mehr Rekruten von Barbarus kamen, wurde dieser terranische Brauch als veraltet betrachtet und vernachlässigt.1

Als Amtsabzeichen trug ein Housecarl eine Totenkopf-Schnalle mit integriertem Peilsender als Passierschein.1

Einer der letzten Housecarls war Kaleb Arin, der Housecarl von Nathaniel Garro.1

Anmerkung

Der Begriff ist vom altnordischen "Huscarl" abgeleitet, was sich grob als "Hauskerl" übersetzen lässt. Sie waren die Leibgarde skandinavischer Adliger.

Quelle