Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Hauptseite

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 1. Juni 2019, 08:30 Uhr von OvA (Diskussion | Beiträge) (Neuer Artikel des Monats)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lexicanum symbol.jpg

Aktuell

  • WICHTIG: Die derzeitige Anmeldung fordert eine Angabe des Klarnamens und eine Biografie. Das ist ein Fehler im System und sollte ignoriert werden. Diese Informationen müssen NICHT weitergegeben werden.

Die Warhammer 40.000 Enzyklopädie - Von Fans für Fans

Das Lexicanum ist eine umfassende von Fans für Fans erstellte Enzyklopädie zu Warhammer 40.000, dem Tabletopspiel von Games Workshop und basiert auf der erfolgreichen Online-Wissensdatenbank Wikipedia. Jeder einzelne von euch hat die Möglichkeit daran mitzuwirken, denn es ist jedem gestattet, neue Artikel zu schreiben und bestehende zu verbessern oder zu erweitern. So sind seit der Gründung des Lexicanums im April 2005 16.551 Artikel entstanden, die 283.439 Mal bearbeitet wurden. Also macht mit!

Völker-Portale
PortalBildChaos-V2.jpg

Chaos
PortalBildDarkAngels-V2.jpg

Dark Angels
PortalBildDarkEldar.jpg

Dark Eldar
PortalBildEldar.jpg

Eldar
PortalBildImps.jpg
Imperiale
Armee
PortalBildInquisition.jpg

Inquisition
PortalBild-Necrons-V2.jpg

Necrons
PortalBildOrks.jpg

Orks
PortalBildSpaceMarines.jpg
Space
Marines
PortalBildSpaceWolves-V2.jpg
Space
Wolves
PortalBild-Tau-V2.jpg

Tau
PortalBild-Tyraniden-V2.jpg

Tyraniden
Weitere Portale
PortalBildPlaneten.jpg

Galaxis
PortalBildHistorie.jpg

Historie
PortalBildHumor.jpg

Humor
PortalbildSpiele.jpg

Spiele
PortalbildZitate.png

Zitate
PortalBildRomane.jpg

Romane


Gedanke des Tages: " Diene dem Imperator heute, denn morgen bist du vielleicht schon tot. "

Schon gewusst?

Schon gewusst, dass der Techpriester Yaffel ein Buch namens Soylens Viridians for the Machine Spirit schrieb? Der Gesamttitel dürfte eine Anspielung auf die Chicken soup for the soul - Bücherreihe von Jack Canfield sein, während Soylens Viridians eine latinisierte Form von Soylent Green darstellt, einer unappetitlichen Nahrungsquelle in dem Science-Fiction-Film … Jahr 2022 … die überleben wollen


Schon gewusst, dass Guy Haley mit dem Skitarius 978-1849700764 im Roman Wolfsjagd eine Referenz auf seinen Roman Baneblade versteckt hat?


Schon gewusst, dass ein Hexer-Zirkel der Alpha Legion beim sogenannten Planetenraub von Avernia die imperialen Behörden davon überzeugte, das eigentlich im Segmentum Solar gelegene Avernia-System auf Karten im Segmentum Pacificus einzuordnen? Als die Alpha Legion das System angriff, zog das Imperium eine Kampfgruppe vom Krieg um die Juwelenwelt Negligence ab und schickte sie ins falsche Segmentum, wodurch sowohl Avernia als auch Negligence innerhalb eines Jahres fielen.


Mehr...


Yr'ghul

Yr'ghule (Original: Ur-Ghuls) sind blinde Höhlenbewohner aus den labyrinthischen Türmen und den gefürchteten Pyramiden von Shaa-dom im Netz der Tausend Tore. Sie kommen an vielen Orten des unteren Commorragh vor, dessen zertrümmerte Ruinen und geplünderte Paläste sie heimsuchen.

Es handelt sich um humanoide, aber sehr hässliche, spindeldürre Kreaturen, die ihre Opfer auch bei Dunkelheit mit Hilfe ihres Geruchssinns wahrnehmen und trotz ihrer Blindheit großes Geschick aufweisen. Ihre Muskulatur und der grundsätzliche Körperbau gleichen denen eines Menschen. Damit endet die Ähnlichkeit jedoch - die bläuliche Haut des Yr'ghuls wird als hart wie Eisen beschrieben, Hände und Füße laufen zu Krallen aus. Sie bewegen sich mit einer fast unnatürlichen Schnelligkeit und Sicherheit und können ihre Körperglieder schlangenartig verdrehen, was ihnen das Entkommen aus Fesseln oder aus Zellen bereits durch kleine Öffnungen erlaubt. Was den Yr'ghul jedoch zu einem so gefährlichen Raubtier macht, ist die Reihe von hoch sensitiven Riechgruben in seinem Gesicht. Diese Riechöffnungen erstrecken sich bis weit in seinen Schädel hinein, was große sensorische Regionen erzeugt. Entsprechend fein ist der Geruchssinn: Yr'ghule können damit nicht nur Gerüche, sondern auch Wärmeabstrahlung und Vibrationen in der Luft wahrnehmen. Gerüchteweise können sie selbst Störungen im Immaterium bemerken.
Das Gesicht eines Yr'ghuls ist relativ flach und enthält keinerlei erkennbares visuelles System. Das breite Maul ist mit nadelspitzen Zähnen gefüllt und trieft häufig vor Geifer.. Die muskulöse Zunge ist lang und breit und kann weit über die dünnen Lippen hinaus ausgestreckt werden. Sie ist außerdem sehr feinfühlig und kann den Schweiß oder Atem eines Opfers über mehrere Meter hinweg aufnehmen.

Yr'ghule sind omnivor und, trotz des Fehlens eines Gesichtssinnes, hoch effiziente Jäger. Ihre Beute verfolgen sie über Kilometer hinweg in einfachen, kreisenden Bewegungsmustern, welche große Distanzen mit geringem Aufwand abdecken. Sie haben einen Rudeltrieb. Meist warten sie auf günstige Gelegenheiten für einen Überfall, um dann rasend schnell und in einer Art Berserkerwut anzugreifen. Häufig beginnen sie, ihre Opfer zu fressen, während diese noch leben. Einigen Berichten zufolge lockert sich das Gebiss eines Yr'ghuls, der zugebissen hat, auch in dessen Tod nicht, weshalb Überlebende von Yr'ghul-Angriffen teilweise von ihren Kameraden aus den Kiefern der toten Kreaturen befreit werden mussten.
Mehr lesen...


Wie kann ich dienen?

Neue Autoren sind im Lexicanum stets willkommen; Du kannst auf vielfältige Weise zu unserem Projekt beitragen. Neben dem Erstellen und Verbessern von Artikeln, bietet die Pflege von Portalen oder Medien-Listen (etwa zu Romanen, Videospielen etc.) weitere Mitarbeitsmöglichkeiten. Hier und unter den Fahndungsgesuche-Listen der einzelnen Portale kannst du sehen, welche Artikel noch nicht existieren oder einer Überarbeitung bedürfen.
Falls du Interesse daran hast, am Lexicanum mitzuarbeiten, musst du dich - selbstverständlich kostenlos und ohne jede Verpflichtungen - über den "Anmelden"-Button in der rechten oberen Bildschirm-Ecke registrieren. Autoren, die mit dem Wiki-Prinzip noch unvertraut sind, finden in der Hilfe-Sektion Ratschläge und Anleitungen. Das Immaterium kann für das Erlernen des Wiki-Codes genutzt werden. Solltest Du weitere Fragen haben, helfen Dir die Lexicanum-Mitglieder im Forum gerne weiter.
In jedem Falle solltest Du aber die Richtlinien beachten. Auf die folgenden Regeln wird dabei besonders Wert gelegt:


Schreibserv2-PSKomb.jpg
OldposterCitizens.JPG

Das Lexicanum ist eine Enzyklopädie, in der nur offizielle Informationen gesammelt werden. Eigener oder von anderen Fans kreierter Hintergrund darf und wird nicht berücksichtigt werden.


Zu JEDER Änderung gehört eine Quellenangabe mit Fußnote! Einzige Ausnahme ist die Korrektur von Rechtschreibfehlern.


Darüber hinaus stellt gegenseitige Kontrolle ein wichtiges Element des Wiki-Prinzips dar. Wir bitten Dich daher, immer einen Blick auf die Letzten Änderungen zu werfen und die Arbeit der anderen Autoren kritisch zu beäugen. Selbstverständlich hat das bei einem selbst anzufangen - achte auf korrekte Rechtschreibung und gutes Deutsch!

Weiterhin kannst du das Projekt unterstützen, indem du in Foren und auf Webseiten auf das Lexicanum aufmerksam machst. Hierfür gibt es auch Banner.


Unterstützt von

Das Lexicanum wird von den folgenden Webseiten unterstützt:

BoLS
BoLS Lounge
BoLS Gamewire

Sphärentor 40.000
Tabletopwelt
GW Fanworld
Das Bemalforum
Brückenkopf-online

Disclaimer

Diese Webseite ist vollkommen inoffiziell und in keiner Weise durch Games Workshop Ltd. anerkannt. Alle Namen, Marken und Bilder sind urheberrechtlich im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer. Siehe hier für weitere Informationen.