Hauptmenü öffnen

Warhammer 40k - Lexicanum β

Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Arkhan Land

Arkhan Land ist der wohl berühmteste Technoarchäologe des Adeptus Mechanicus.

Es ist nur wenig über ihn bekannt, aber er soll auf dem Mars selbst geboren worden sein. Die meisten über ihn bekannten Geschichten handeln von seinen sonderbaren Gewohnheiten und seinem exzentrischem Lebensstil, u.a. seine Vorliebe für beeindruckende Perücken und sein Haustier, ein Cyberaffe, mit dem er zwischen den Himmelspfeilern von Sierra Planum spazieren ging.

Auf der großen Expedition in die Ruinen des Librarium Omnis auf dem Mars suchte er drei Jahre lang nach STK-Datenspeichern. Zwar fand er keine, aber er machte drei revolutionäre Entdeckungen. Er fand eine nahezu vollständige Bilddatei eines schweren Kampf-/Schützenpanzers, ihm zu Ehren Land Raider genannt, und Informationen über Antigrav-Generatoren, zu denen er die Hypothesen zur praktischen Anwendung erarbeitete. Diese führten zum Bau der Land Speeder genannten Leichten Antigravfahrzeuge. Außerdem fand er noch das STK des Land Crawlers, einer Zugmaschine, die milliardenfach auf ungezählten Welten des Imperiums in der Landwirtschaft eingesetzt wird.4

Arkhan Land verstarb, als er eine zweite Expedition ins Librarium Omnis führte. Die gesamte Expedition wurde von einem mysteriösen psionischen Räuber getötet, wobei nie geklärt wurde, ob es sich dabei um ein Monstrum, eine psionische Entität, oder ein intelligentes Virus handelte.

Quelle