Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Weltenbrand (Zeitalter)

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Der Weltenbrand, auch Zeitalter der Zwietracht genannt (orig. Age of Strife, auch Old Night genannt), war die Epoche nach dem Dunklen Zeitalter der Technologie.

Der Weltenbrand bedeutete den gleichzeitigen Kollaps vieler Zivilisationen in der Galaxis.

Der Weltenbrand endete mit dem Fall der Eldar und die folgende Epoche war für das Imperium der Große Kreuzzug.

Epoche

Das Zeitalter des Weltenbrands erstreckte sich von ca. M20 bis M30.

Siehe auch Chronologie des Warhammer 40.000 Universums.

Entstehung und Geschichte

Allgemein

W40klogo1edigrau.jpg Bitte beachten: Die folgenden Informationen der 1. Edition könnten aufgrund einer Überarbeitung des Hintergrunds des Warhammer 40.000-Universums ganz oder teilweise als nicht mehr gültig und überholt gelten.

Der Weltenbrand begann um M26 als Nebenwirkung zur Entstehung Slaaneshs und dauerte bis M30. In dieser Zeit hüllten Warpstürme die ganze Galaxis ein, besonders heftige saugten sogar ganze Planeten in den Warp. Terra war auf diese Weise für lange Zeit vom Rest der Galaxis isoliert. Mutationen aller Art verbreiteten sich und unter den Menschen entstanden damit immer mehr Psioniker. Mit dem endgültigen Fall der Eldar und der Geburt Slaaneshs endeten die Warpstürme plötzlich.2Quelle?


Angeblich entstand der Weltenbrand durch das massenhafte, unkontrollierte Auftreten von Psionikern überall in der Galaxis.4 K.19

Aus imperialer Sicht

Terror und Wahnsinn regierten diese Epoche. Die Menschheit, bis dahin auf unzähligen Planeten beheimatet, wurde fast vollständig voneinander isoliert, verstreut und fand sich letzendlich teilweise den Angriffen Außerirdischer ausgesetzt. Der wahre Grund dieser Katastrophe ist für imperiale Gelehrte bis heute ein Rätsel. Was aber letztendlich zur Isolation der menschlichen Zivilisation geführt hatte, ist wohlbekannt. Gigantische Warpstürme innerhalb des Warpraums machten es nahezu unmöglich interstellaren Schiffsverkehr aufrecht zu erhalten, geschweige denn Nachrichten zu übermitteln.Quelle?

Terra, als Wiege der Menschheit, stand am Abgrund. Umweltverschmutzungen, Seuchen und eine unproduktive Bevölkerung trugen zu dem Untergang bei. Der Planet war auf den Import von grundlegenden Gütern wie Nahrung und Rohstoffe angewiesen. Durch den kaum noch möglichen Transport dieser Güter wegen der andauernden Warpstürme kam es zu chaotischen Zuständen. Milliarden von Menschen starben an Hunger oder durch die nun ausgelösten Kriege um die knappen Ressourcen, die noch verfügbar waren. Die wenigen Überlebenden dieser grausamen finalen Katastrophe formten in den Ruinen vergangenen Glanzes eine neue Kultur. Die Zeit der Barbaren und Kriegsherren brach an.Quelle?

Die einstmals fortgeschrittene Menschheit bekämpfte sich nun zwischen diesen Ruinen vergangenen Glanzes. Ein Großteil des Wissens der vorherigen Epoche ging verloren und die Menschheit selbst fand sich in Anarchie und Terror wieder.Quelle?

Um dies zu verhindern, wurde während des Weltenbrandes auf dem Mars das Adeptus Mechanicus gegründet.Quelle?

Mehr als 10.000 Jahre vergingen bis die Warpstürme ebenso plötzlich verschwanden wie sie erschienen waren. Dies beendete das Zeitalter des Weltenbrands. Der Auslöser für das Verschwinden der Warpstürme war der Fall der Eldar und die damit zusammenhängende Geburt des Chaosgottes Slaanesh.Quelle?

Auf Terra hatte sich kurz vor dieser Zeit ein Mann erhoben, der alle Barbarenstämme des Planeten vereinte. Die durch diesen Mann geeinten Stämme der Menschen bildeten mit ihm eine neue Zivilisation. Man entdeckte alte Technologien wieder und schaffte so die lang ersehnte Ordnung auf der Erde. Dieser Mann, dessen wahren Namen niemand mehr kennt, ist in den Geschichtsbüchern des Imperiums besser bekannt als der Imperator. Er schien das Ende der Warpstürme vorhergesehen zu haben, und als sie verklangen startete er beinahe sofort eine riesige Expedition, die als Großer Kreuzzug bekannt wurde.Quelle?

Zusätzliche Informationen

Begriff

Der Begriff Weltenbrand wurde ebenfalls für eine Erweiterung der zweiten Edition gebraucht. Siehe dazu Weltenbrand (Erweiterung).

Quellen