Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Uriah Jacobus

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uriah Jacobus

Uriah Jacobus, der den Titel Hüter des Glaubens trägt, bereiste den südlichen Teil der Galaxis westlich von Bakka und war dabei als Missionar tätig. Als er 50 Jahre alt wurde, hatte er bereits fünfzehn Welten zum Imperialen Glauben bekehrt.

Berühmt wurde er für seine Leistungen auf Solstice. Auf dieser Feudalwelt brachte er es in drei Jahren fertig, die Glaubensgrundsätze der Ekklesiarchie in die örtlichen Religionen zu integrieren.
In einem der ansässigen Königreiche entdeckte Jacobus einen Symbiontenkult, den er mithilfe von Rittern und Armbrustschützen der anderen Königreiche vernichten konnte.

Nach seinem Sieg auf Solstice gelang es Jacobus noch sechs weitere Planeten zu bekehren, bevor er auf der Todeswelt Gorang an einer lungenverzehrenden Viruserkrankung verstarb. Jacobus führte stets eine Reliquie des Adeptus Ministorum mit sich, das gesegnete Banner, das von den Töchtern des Königs von Ellesan gefertigt worden war.


Miniatur

In der 2. Edition erschien eine Miniatur von Uriah Jacobus:

Uriah Jacobus

Quelle