Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Turnier

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Turnier im Bereich der Abenteuerspiele ist ein Wettkampf zwischen zwei oder mehr Kontrahenten. Ziel ist es, den besten Spieler zu ermitteln.

Ablauf

Tabletops

Im Bereich der Tabletops treten gewöhnlich nur einzelne Spieler gegeneinander an. Es wird auf einem von der Turnierleitung möglichst fair mit Geländestücken versehenem Spieltisch gespielt. Die Armeeauswahl hat hier entscheidende Auswirkungen auf den Sieg. Je nach Gelände können manche Armeen starke Vor- oder Nachteile haben. Auch gegen bestimmte Armeeen des Gegners kann man stark im Vorteil oder nahezu machtlos sein.

Der Sieger der Begegnung wird normalerweise nach Siegespunkten ermittelt. Diese bekommt man in der Regel für vernichtete oder in die Flucht geschlagene Einheiten des Gegners sowie erfüllte Missionsziele.

Brettspiele

Im Bereich der Brettspiele treten gewöhnlich nur einzelne Spieler gegeneinander an. Es wird je nach Spieltyp einmal oder zweimal pro Begegnung gegen denselben Gegner gespielt. Sind die Anfangsbedingungen für beide Spieler immer gleich, gibt es nur ein Spiel, sind sie verschieden, wechseln die Spieler nach dem ersten Spiel die Seiten und spielen nocheinmal.

Bei Spielen mit gleichen Anfangsbedingungen gewint der Spieler die Begegnung, der ganz normal die Siegesbedingungen als erster erfüllt. Bei Spielen mit verschiedenen Anfangsbedingungen gewinnt meist der Spieler, der in beiden Spielen Sieger war. Hatten beide Spiele unterschiedliche Sieger, ist oft die Rundenanzahl entscheidend, in der der Sieg errungen wurde.

Rollenspiele

Bei Rollenspielen treten üblicherweise Spielrunden gegeneinander an. Da der Spielleiter der Unparteiische ist, muß der normale Spielleiter der Runde entweder einen Charakter spielen oder ganz Aussetzen. Üblicherweise werden der Fairnis halber die Charaktere nicht von den Spielern mitgebracht, sondern von der Turnierleitung für alle festgelegt.

Ziel ist es meistens, das Abenteuer in möglichst kurzer Zeit erfolgreich zu beenden, alternativ kann auch ein möglichst erfolgreicher Abschluß die Bedingung sein. Die Gruppe mit dem besten Ergebnis gewinnt die Begegnung.

Turnierform

Wie das Ausscheiden von Spielern oder Gruppen letztendlich stattfindet, bestimmt die Turnierform.

Games Workshop

Games Workshop veranstaltet offizielle Turniere für die eigenen Hauptsysteme, die Grand Tournaments.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Turnier aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, dort kann man den Artikel bearbeiten.