Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Tallarn

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tallarn ist ein Planet im Segmentum Tempestus.

Einleitung

Karte Basisdaten
Tallarn.jpg
Segmentum: Segmentum Tempestus
Sektor: -
Subsektor: unbekannt
System: unbekannt
Bevölkerung: -
Zugehörigkeit: Imperium
Kategorie: Todeswelt/Wüstenplanet
Tributrate: Exactis Tertius



Planet Erweitere Daten
Tallarnplanet.jpeg
Mittlerer Sonnenorbit: -
Masse: unbekannt
Orbit: 2,77 AE
Rotation: unbekannt
Durchmesser: unbekannt
Gravitation: 0,92 G
Temperatur: 40 °C
Satelliten: unbekannt

Allgemein

Tallarn liegt im Nordosten des Segmentum Tempestus. Früher war es eine sehr fruchtbare Welt und mit Ozeanen, weiten Wiesen und Dschungel bedeckt. Die Zwillingssterne des Systems sorgten für ein angenehmes, warmes Klima. Heute ist die Welt nur noch ein Schatten ihrer selbst und von weiten Wüsten bedeckt, in denen die Nomaden leben aus denen die Imperiale Armee die legendären Wüstenkrieger von Tallarn rekrutiert.Quelle?

Geschichte

Großer Kreuzzug

Zu Beginn des Großen Kreuzzuges war Tallarn eine wichtige Welt für die Musterung von imperialen Armeen, bevor diese zu ihren Feldzügen aufbrachen. So entstanden riesige Bunkeranlagen für Fahrzeuge, Munition und zur Truppenunterbringung.2 K.4

Etwa zwanzig Jahre vor Ausbruch des Bruderkrieges wurde Dellasarius zum Governor Militant von Tallarn, dessen Bedeutung für das Imperium zu diesem Zeitpunkt bereits erheblich abgenommen hatte.1 K.3, K.9 Dennoch gab es immer noch riesige Munitionslager und Garnisonen aus Regimentern, die vergessen worden waren.2 K.1

Großer Bruderkrieg

Die Menschen von Tallarn lebten in Reichtum und Harmonie bis sie während der Horus Häresie von den Space Marines der Iron Warriors Legion angegriffen wurden. Die Verräter bombardierten den Planeten aus dem Orbit mit Virusbomben. Nur wenige konnten das Bombardement in Schutzbunkern tief im Planeteninneren überleben.
Als sie nach sieben Wochen aus der Dunkelheit an die Oberfläche zurückkehrten fanden sie ihre einst so paradisische Welt in Trümmern liegend und von den Iron Warriors kontrolliert vor. Der anschließende Krieg tobte für viele Monate und Tallarn wurde zum Schauplatz der größten Panzerschlacht des ganzen Bruderkriegs und auch der nachfolgenden Millennien. Es gelang den imperialen Verteidigern schließlich den Feind von ihrer Welt zu vertreiben. Doch die Welt blieb als verfaulte Ödnis zurück, deren weite Ebenen mit den Wracks von über einer Million zerstörter Fahrzeuge bedeckt waren. Durch die Virusbomben wurden selbst die Bakterien zerstört, die zur Verwesung der Leichen notwendig gewesen wären. Es gibt sogar Berichte über Space Wolves und Titanen des Adeptus Mechanicus, die ebenfalls während des Bruderkriegs auf Tallarn kämpften, jedoch keine weiteren Informationen dazu.1 Prolog, K.1, K.5; 2 K.5
(siehe auch Battle of Tallarn)

Durch die totale Zerstörung der Oberfläche zogen sich die Bewohner Tallarns in unterirdische Städte zurück. Sie lernten, aus dem Wind Wasser zu gewinnen und sicherten sich so ihr Überleben. Im Laufe der Zeit legten sie große unterirdische Verbindungstunnel zwischen den einzelnen Städten an. So konnte der Planet trotz der andauernden Virusverseuchung wieder nutzbar gemacht werden.Quelle?

Nach dem Bruderkrieg

Während Ausgrabungsarbeiten für einen Tunnel fanden die Tallarner einen einen Kilometer durchmessenden Kreis aus schwarzem Gestein, auf dem Chaos-Eldar abgebildet waren. Als das Artefakt vollständig von Sand befreit worden war, verwandelte sich der Ring in lebendiges Fleisch, und im Inneren des Kreises sahen die Ausgräber fremde Sterne der Galaxis. Als dies geschah, spürten die Wächter der Schwarzen Bibliothek eine starke Erschütterung im Warp und die Eldar wussten, dass die Menschen das Warptor von Alganar entdeckt hatten.Quelle?
Ohne lange zu zögern griffen die Eldar den Planeten an, und die Tallarner wehrten sich verbissen gegen diese unprovozierte Agression und fügten den Eldartruppen schwerste Verluste zu, die zusätzlich unter dem erbarmungslosen Klima litten.Quelle?
Die Eldar erreichten das Warptor nicht rechtzeitig und plötzlich begannen Dämonen aus dem Portal zu strömen. Als die Tallarner dies sahen, schlossen sie einen Waffenstillstand mit den Eldar und gemeinsam vernichteten sie die Chaoshorden. Danach wurde der Ring mit seltsamen Eldar-Objekten gesichert und unter einer Schicht Plastonid-Beton vergraben.Quelle?

Quellen