Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Taktischer Trupp

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taktischer Trupp der Ultramarines

Taktische Trupps bilden das Rückgrat eines Space Marines Ordens.

Allgemein

In den codextreuen Orden bestehen sie aus neun Space Marines (z.T. inkl. einem Corporal) und einem Sergeant, welcher sich durch besondere Führungsfähigkeiten von seinen Brüdern abhebt. Die Standardbewaffnung ist der Bolter. Optional stehen diesem Truppentyp eine Reihe von Sturm- sowie schweren Waffen zur Verfügung. Aufgrund dieser Ausrüstung sind sie äußerst flexibel und können auf die meisten Situationen effektiv reagieren.
Der Sergeant ist nicht selten ein Veteran der 1. Kompanie und hat dementsprechend Zugang zu besonderer Ausrüstung wie beispielsweise Energiewaffen, Plasmapistolen oder Auspecti. Diese Spezialausrüstung ersetzt oder ergänzt die Standardausrüstung eines Sergeantens.

Spezialwaffen

Die taktischen Trupps haben gemäß dem Codex Astartes Zugriff auf folgende Spezialwaffen (max. eine):

Der Plasmawerfer ist dabei eine Art Standardspezialwaffe. Der Plasmawerfer ist gegen alle Arten von Zielen einsetzbar verfügt über ein gutes Verhältnis von Reichweite und Feuerkraft. Sind nicht genug Plasmawerfer verfügbar wird zumeist auf den Flammenwerfer zurückgegriffen. Einige Orden weichen bei den Spezialwaffen vom Codex Astartes ab und weisen den taktischen Trupps unter Umständen, statt einer schweren Waffe eine zweite Spezialwaffe zu.

Schwere Waffen

Die taktischen Trupps haben gemäß dem Codex Astartes Zugriff auf folgende schwere Waffen (max. eine):

Ordensspezifische Ausrüstung

Typischerweise werden vor allen Dingen der schwere Bolter und der Raketenwerfer den taktischen Trupps zugeteilt, da den Marines so ein Höchstmaß an taktischer Flexibilität erhalten bleibt.

Bei den Dark Angels (und deren Nachfolgeorden) werden den taktischen Trupps bevorzugt Plasmakanonen zugeteilt.

Bei den Salamanders (und deren Nachfolgeorden) werden den taktischen Trupps bevorzugt Multimelter zugewiesen.

Bei den Black Templars werden die taktischen Marines als Paladine bezeichnet und im Allgemeinem mit Boltpistolen und Nahkampfwaffen (meistens dem Kettenschwert) ausgestattet. Statt einer schweren Waffe wird dann einem Paladin eine Energiewaffe oder Energiefaust zugeteilt. Die Black Templars setzten keine Veteranensergeants in ihren taktischen Trupps ein.

Bei den Space Wolves wird die Rolle durch die mehr auf Nahkampf ausgelegten Graumähnen ausgefüllt, diese verfügen in der Regel über Nahkampfwaffen und Bolter. Sie bilden das Rückgrat der Großkompanien.

Quellen