Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Space Hulk (Schiff)

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scriptor-klein.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel enthält nicht abgesicherte oder unsichere Informationen.
Hilf mit, indem Du kontrollierst oder Quellen auffindest und einträgst.


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


"Als ob man Eier gegen eine Mauer wirft."
Kapitän Hannish über die Effizienz von Novakanonen gegen Space Hulks5 S.60

Das Space Hulk Sünde der Verdammnis4

Allgemeines

Ein Space Hulk der Orks

Ein Space Hulk ist ein im Weltraum herumtreibendes Objekt teilweise künstlichen Ursprungs, das vor langer Zeit entstanden ist. Es handelt sich um ein Konglomerat aus Raumschiffen, Raumschrott und Überresten von Himmelskörpern aus vielen Jahrtausenden, welches sich mal durch den Warp und mal durch den Realraum bewegt. Ein- und Austrittssort und Zeit sind dabei völlig wahllos und zufällig.2
Die Größe der Objekte, die als Space Hulks bezeichnet werden, kann stark variieren: Manche Space Hulks sind im Prinzip nur eine verlorene Rettungskapsel. Andere sind Ansammlungen so groß wie Planeten.6 S.52

Durch die möglicherweise wertvolle Technologie von Aliens oder aus dem Dunklen Zeitalter der Technologie, die es beherbergt, ist es unter anderem für Freihändler oder Techpriester von großem Interesse, allerdings sind Space Hulks auch nicht selten von Symbionten oder Orks bevölkert, welche sich oft so durch das All fortbewegen.2

Auch die Verräter im Dienste des Chaos haben schon wiederholt Space Hulks zum Transport eingesetzt, zumeist um große Massen an Chaoskultisten, Mutanten und nicht zuletzt Chaos Space Marines zu befördern. Evtl. haben die Chaosstreitkräfte einen gewissen, allerdings nicht bekannten, Einfluss auf den Ein- und Austrittsort der Space Hulks.5 S.60

Es ist eine Tradition im Imperium, gesichteten Hulks unheilvoll klingende Namen zu verleihen. Da man sich sowohl der möglicherweise nützlichen technologischen Artefakte als auch der bedrohlichen Passagiere bewusst ist, werden meist Untersuchungskommandos aus Space Marines, vorzugsweise mit Terminatorrüstung ausgestattet, zur Erforschung (und eventuellen Säuberung) an Bord geschickt.2,3

Sichtungen

Space Hulks wurden und werden immer wieder im imperialen Raum gesichtet. Zumeist handelt es sich dabei um regionale Ereignisse, obwohl sie aufgrund einer möglichen Symbionteninfiltration und der Geheimnisse, die sie enthalten, natürlich eine große Aufmerksamkeit genießen. Zuweilen spielen sie allerdings auch bei größeren Ereignissen eine Rolle.5 S.60

  • Erster Krieg um Armageddon: Angron brachte seine Invasionsstreitmacht zumindest teilweise auf einem Space Hulk nach Armageddon. Nach der Zerschlagung der Streitkräfte des Chaos wurde das Space Hulk wohl erobert.
  • Dritter Krieg um Armageddon: Die Orks setzten hier nur wenige Space Hulks ein, höchstwahrscheinlich bedingt durch die Tatsachen, daß nur wenig getan werden kann, diese Ungetüme gezielt durch den Warp zu schicken.
  • 13. Schwarzer Kreuzzug: Das Chaos setzte beim Angriff auf Cadia unzählige Space Hulks zum Transport von jeweils ca. einer Million Chaoskultisten ein. Den loyalen Space Marines gelang es, mehrere Space Hulks in Enteraktionen zu zerstören und in noch mehr Lebenserhaltungssysteme, Navigation und Antrieb außer Betrieb zu setzten.

Bekannte Space Hulks

Eine Auflistung bekannter Space Hulks findet sich hier.

Space Hulks in Spielen

Diesen Ansatz benutzte Games Workshop 1989 für ein Brettspiel, welches unter dem Namen Space Hulk auf einem veränderbarem Spielfeld Kämpfe zwischen Symbionten und den für dieses Spiel entwickelten Terminatoren, in den engen Gängen eines solchen, simulierte. Aufgrund des recht einfachen Kampfsystems, der enormen Variabilität der einzelnen Missionen und den insgesamt 30 Plastikminiaturen wurde es zu einem echten kommerziellen Erfolg, so daß 1990 die Erweiterungen Deathwing (mit neuen Waffen und Charakteren für die Terminatoren) und Genestealer (mit einem komplexen Psi-System und Regeln für Hybriden als Verstärkung der Symbionten), sowie 1996 eine zweite Edition (mit eher marginalen Veränderungen) erschienen.

Von diesem Spiel erschienen auch Computerspielumsetzungen:

Space Hulk der Orks

Beim Raumkampfspiel Raumflotte Gothic kommen Space Hulks als Teil der Orkflotte zum Einsatz.5 S.60

Die Regeln dazu finden sich im Raumflotte Gothic Regelbuch das auf deutsch als pdf von der deutschen Games Workshop Homepage oder im englischen Original von der Specialist-Games-Homepage heruntergeladen werden kann.

Quellen