Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Rosette

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Emblem
Special Condition

Die Rosette ist das Amtsabzeichen eines Inquisitors.1a K.8

Allgemeines

Die Rosette ist normalerweise ein leicht verziertes IQuelle?, mit dem Symbol des jeweiligen Ordo kombiniert1b K.22. Sie ist silberfarben.1b K.21
Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass ein Inquisitor völlig im Geheimen agieren muss, selbst vor seinen Kollegen. Dann operiert er unter Special Condition. In diesem Fall ist die Rosette ein azurblaues I mit Flügeln, welches vom Aussehen stark an ein Chaossymbol erinnert.Quelle?

Die Rosette ist auch ein Autorisationswerkzeug. Auf Knopfdruck springt ein Multifunktions-Datenanschluss heraus.1a K.8 Die Rosette enthält sehr hohe Sicherheitsfreigaben und Override-Programme und kann damit Passwortsperren u.ä. überwinden.1a K.8; 1d Verschlüsselungen zu knacken, übersteigt allerdings ihre Fähigkeiten.1a K.8

Die Rosette kann fast jeden Standard-Code des Imperiums überschreiben und deaktivieren, außer die Codierung ist höher als die des Trägers, was eigentlich nur im Falle eines höherrangigen Inquisitions-Codes vorkommen kann, da die Inquisition über jeder anderen imperialen Institution steht.
Es gibt allerdings auch Situationen, in denen dieser Code nicht greift, zum Beispiel auf Rogue Tradern, deren Besitzer teilweise eigene Sicherheitscodes entworfen haben.Quelle?

Der Inquisitor kann die Rosette auch an einen Untergebenen weitergegeben, um seine Autorität auch indirekt zu nutzen.1c K.7 Weitere Erkennungszeichen eines Inquisitors sind sein Siegelring1c K.7 und sein Amtabzeichen, ein metallenes Siegel in einem Lederetui1c K.10. Der Siegelring ist ebenfalls mit gewissen Datenanschlüssen kompatibel und enthält ebenfalls inquisitorische Zugangscodes.1c K.13 Wenn man den Siegelring an ein Lesegerät eines Cogitators mit Hologramm-Projektor anschließt, zeigt er ein holographisches Porträt des Inquisitors und Texte mit Berechtigungsnachweisen.1c K.14

Interrogatoren besitzen eine eigene Variante der Rosette.1b K.5

Quelle