Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Raumschiff

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
(Weitergeleitet von Raumschiffe)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!

Als Raumschiffe werden im 40k-Universum alle raumtauglichen Gefährte bezeichnet, die sich vollständig unabhängig von anderen Fahrzeugen im Raum bewegen können.
Beachte, daß Flieger keine Raumschiffe sind, da sie auf Träger angewiesen sind.

Einsatz

Imperium

Jedes Raumschiff im Imperium unterscheidet sich vom anderen. Die Geheimnisse werden vom Adeptus Mechanicus gehütet und mit niemanden geteilt. Nur die Techmarines haben ein tieferes Verständnis, aber auch sie erfahren nicht alle Details.2

Das hinderte die Primarchen, aber nicht daran Einfluss zu nehmen. Denn ein jeder bevorzugte andere Dinge beim Bau neuer Schiffe:2

Während des Großen Kreuzzuges nahmen die Flotten der Legionen, durch ein endloses Programm von Umrüstungen, Nachrüstungen und Grundmodellmodifikationen, langsam den Charakter ihrer Meister an.2

Raumschiffklassen

Im Tabletop-Spiel Raumflotte Gothic gliedern sich die Raumschiffe in verschiedene Klassen, die neben der Schadenskapazität auch Auskunft über die Manövrierfähigkeit geben.

darunter fallen neben Jägern, Bombern und Transportfliegern im Raumkampf auch Torpedos und Enterschiffe, die von der Flotte gestartet werden können. Eigentlich zu klein um als eigene Schiffsklasse zu zählen, werden sie aufgrund ihrer geringen Größe zu einer Klasse zusammengefasst.

dazu zählen Transporter für Güter und Material als auch Truppentransporter

sind die kleinste Klasse der Raumkampfschiffe. In ihr werden Zerstörer und Fregatten zusammengefasst, Letztere zeichnen sich nur über eine größere Feuerkraft aus. Eskortschiffe sind sehr agil, und dank ihrer geringen Größe schwer zu treffen auf größeren Distanzen. Auch verfügen sie über Schilde, die einen Teil des Schaden absorbieren können. Ihr Einsatz ruht aber meist in Bewachung der größeren Schiffe, da sie für einen ausgewachsenen Kreuzer keinen ernstzunehmenden Gegner darstellen.

sind das Rückgrat jeder Flotte. Je nach Größe der Flotte (= Punkte des Spielers) dürfen auch die größeren Kreuzerklassen vom Kommandanten eingesetzt werden. Ihre größeren Schilde stecken Schaden weg, der jedes Eskortschiff gnadenlos vernichten würde und ihre Feuerkraft ist eindrucksvoll genug um übermütige Gegner nachdenklich zu stimmen. Durch ihre Masse sind sie jedoch behäbiger und schwerfälliger als Eskortschiffe.

diese gewaltigen Leviathane sind die größte Schiffsklasse, die ins Gefecht geführt werden kann. Ihre gewaltige Feuerkraft äschert in Nahkampf komplette Eskortschwadronen ein und Kreuzer können von Glück reden, wenn sie eine zweite Salve überleben, wobei ihre gewaltigen Schilde sie vor (fast) jedem Schaden bewahren. Ihr einziger Nachteil ist ihre langsame Geschwindigkeit, sowie ihre Manövrierfähigkeit, die eher an einen vollbeladenen Möbellaster in der Wüste erinnert.

darunter fallen Raumstationen, Minenfelder, Verteidigungssatelliten sowie Boden/Raumgeschütze. Obwohl (im Verhältnis zu ihren Kosten) mit guter Feuerkraft und Schilden ausgestattet, sind diese jedoch aus mangelnder Beweglichkeit eher "übergroße Zielscheiben". Planetare Verteidiger werden nur in bestimmten Szenarien verwendet und haben eher strategischen Wert um Angriffswege zu minimieren und sind im Vergleich zu Kampfschiffe relativ günstig.

Quellen