Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Raumflotte Gothic (Spiel)

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreiber.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel entspricht nicht den Artikelrichtlinien des LEXICANUM
und muss dementsprechend überarbeitet oder gelöscht werden.


Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!

Konzept- und Modelldesigner, Veränderungen von Edition zu Edition, Foto-Beispiele


Raumflotte Gothic (engl.: Battlefleet Gothic) ist ein Raumkampf-Tabletop-Spiel von Games Workshop, mit dem Schlachten zwischen Raumschiffen im Warhammer 40.000-Universum nachgespielt werden können.

Logo Raumflotte Gothic

Allgemeines

Raumflotte Gothic ist der inoffizielle Nachfolger des ebenfalls von Games Workshop entwickelten Spieles Space Fleet. Dieses Spiel wurde nie in Deutschland veröffentlicht und es gab nur Miniaturen für das Imperium, Chaos und die Eldar. Allerdings wurden schon die späteren Schiffsformen von Raumflotte Gothic festgelegt, vor allem der charakteristische Bug der Schiffe des Imperiums.
Das erste Auftreten von Raumflotte Gothic in Deutschland fand durch Testregeln statt, die im Rahmen des White Dwarf inklusive entsprechender Pappmarker veröffentlicht wurden. Auf den Pappmarken waren dabei die alten Space Fleet Schiffe in Draufsicht abgebildet. Erst ein Jahr später wurde Raumflotte Gothic offiziell in Deutschland veröffentlicht. Wie es in der damaligen Zeit mit den sogenannten Saisonspielen von Games Workshop üblich war, wurde das Spiel nach einem Jahr aus dem aktiven Verkauf genommen und ist bis heute nur noch über die Mail Order erhältlich. Da sich Raumflotte Gothic auch weiterhin einer gewissen Beliebheit erfreute, fanden weitere Neuerscheinungen im Rahmen des Specialist Games Studios statt und wurden in dem Sammelkompendium Battlefleet Gothic Armada veröffentlicht. Mittlerweile bietet Games Workshop sämtliche Regeln für Raumflotte Gothic und alle Folgeprodukte offiziell auf ihrer Website zum Download an.

Hintergrund

Raumflotte Gothic wird vor dem Hintergrund des soganannten Gothic-Krieges angesiedelt, wobei es sich um Abaddons 12. Schwarzen Kreuzzug handelt.

Die im Grundspiel veröffentlichten Flotten beinhalten:

Als letzte Flotte, die in Games Workshop Läden erhältlich war, erschienen die Flotten der Space Marines.

Die Flotten, die im Rahmen des Specialist Games Studios erschienen, sind:

Außerdem veröffentliche Forge World alternative Modelle der Tau-Flotte, die eher dem Stil des restlichen Tau Sortimentes von Games Workshop entsprechen.

Regelübersicht

Cover der Grundbox

Wie die meisten Produkte von Games Workshop ist auch Raumflotte Gothic ein Spiel für 2 Spieler, kann jedoch auch auf weitere Teilnehmer ausgeweitet werden. Jeder Mitspieler stellt sich für ein Spiel die Flotte seines gewählten Volkes im Rahmen einer vorher festgesetzten Punktezahl zusammen. Das Spiel wird dabei nacheinander gespielt und ist in einzelne Spielrunden unterteilt, wobei in einer Runde jeder Mitspieler einmal an der Reihe ist.

Jeder Spielzug eines Spielers ist dabei in mehrere Phasen unterteilt, angefangen von der Bewegungs- über die Schuss- bis hin zur Flugkörperphase. Die Besonderheiten zu anderen Spielen von Games Workshop sind, dass sich jedes Schiff jede Runde eine bestimmte Distanz bewegen muss. Über Sonderbefehle kann jedoch ein Schiff zum Stillstand gebracht werden (außerdem kann die Beweglichkeit verbessert, der erlittene Schaden in dieser Runde verringert oder die Flugkörper nachgeladen werden). Dazu muss ein Test auf den vorher ausgewürfelten Moralwert das Schiffes abgelegt werden. Eine weitere Besonderheit stellt die Flugkörperphase da, denn dort bewegt jeder Spieler die momentan auf dem Spielfeld befindlichen Flugkörper (Torpedos, Jäger oder Bomber), wobei der momentan aktive Spieler beginnt.

Ein Spiel endet nach einer festgesetzten Anzahl von Spielrunden, dem Erreichen vorher festgelegter Missionsziele oder dem Rückzug/ der totalen Vernichtung der feindlichen Flotte.

Für weitere Einzelheiten siehe das Raumflotte Gothic Regelbuch.

Miniaturen

Mittlerweile gibt es Flotten für sämtliche Rassen des Warhammer 40.000 Universums.

Anmerkungen

Im White Dwarf, englisch, 120 vom Dezember 1989 erschien in einer Werbung das unten gezeigte Logo für Battlefleet Gothic. Es ist unklar, worauf sich das Logo bezieht, da das obene genannte Spiel erst 1999 erschien. Möglicherweise handelt es sich um einen Arbeitstitel für Space Fleet, den Vorgänger des eigentlichen Battlefleet Gothic, der nachträglich geändert wurde oder um eine nicht veröffentlichte Erweiterung zu Space Fleet.