Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Patience Kys

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Patience Kys ist eine Psionikerin, die zum Gefolge von Inquisitor Gideon Ravenor gehört. Ihre psionischen Fähigkeiten sind auf Telekinese spezialisiert.1

Beschreibung

Patience Kys wird als hochgewachsene, dünne Person mit einem athletischen Körperbau, kantigen Gesichtszügen und smaragdgrünen Augen beschrieben. Ihr rabenschwarzes Haar trägt sie meistens in einem Chignon, der von zwei silbernen Haarnadeln zusammengehalten wird, die sie auch als Waffe einsetzt. Als Kleidung trägt sie für gewöhnlich eng anliegende und nur leicht gepanzerte Körperanzüge.1a K1

Geschichte

Patience Kys wurde vermutlich während des 4. Jahrhunderts M41 auf der Industriewelt Sameter im Helican-Subsektor geboren.1a K1 Als Waisenkind wuchs sie in einem Waisenheim auf, wo sie offenbar traumatische Dinge erlebte.4 K38 Es ist unbekannt, wann sich ihre psionischen Fähigkeiten erstmals manifestierten und wie das Waisenheim darauf reagierte. Zu einem unbekannten Zeitpunkt floh Kys aus dem Waisenheim und trat schließlich in die Dienste der Inquisition ein und wurde ein Mitglied des Gefolges von Inquisitor Gideon Ravenor. An Ravenors Seite kämpfte sie zusammen mit Harlon Nayl, Kara Swole, Zeph Mathuin und Carl Thonius gegen das Xeno-Archäotech- und Drogenkartell Contract Thirteen,1b Jader Trice,2b Orfeo Culzean2c und den Erzhäretiker Zygmunt Molotch3a sowie gegen den Dämonen Slyte. Nachdem die Bannung Slytes in 404.M41 damit endete, dass eine ganze Region des Planeten Gudruns aus dem Realraum in den Warp gesaugt wurde,3d wurde Ravenor in den Ruhestand versetzt.3 Epilog Als Ravenor jedoch gegen Ende des 5. Jahrhunderts M41 durch die Inquisition reaktiviert wurde, um den Gelben König zu jagen - welchen Ravenor für identisch mit seinem Mentor und ehemaligen Freund Inquisitor Gregor Eisenhorn hält - schloss sich ihm Kys abermals an und traf hierbei in Queen Mab auf Sancour mehrmals auf Beta Bequin, einen Klon der verschollenen Alizebeth Bequin.4

Quelle