Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Orden (Space Marines)

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Orden (engl. Chapters) sind die größten kulturellen und militärischen Organisationen der Space Marines.

Ordensliste

Eine komplette Liste aller Orden ist im Artikel Liste der Space Marine Orden zu finden.

Geschichte

Vor dem Bruderkrieg waren die Orden Unterteilungen der Legionen, manche Legionen bezeichneten sie auch als Großkompanien. Diese waren wie nach dem Bruderkrieg in Kompanien unterteilt.2 S.31 Zu Beginn bestand jeder Orden aus 1000 Space Marines, aber das Wachstum während des Großen Kreuzzuges führte dazu, dass eine Ebene zwischen Orden und Kompanie geschaffen wurde, die als Battalion, Cohort oder auch Battle Group bezeichnet wurde.2 S.30
Anfänglich trugen die Anführer der Orden die Bezeichnung Lord Commander, ein Großteil der Legionen ersetzte diese Bezeichnung aber gegen eigene Titel, wie Ordensmeister, Khan oder Kriegsschmied.2 S.31

Nach dem Bruderkrieg wurden die existierenden loyalen Space Marine Legionen in ihre Unterbestandteile als kleinere Organisationen, die Orden, unterteilt. Niemals wieder sollte ein einzelner Mann in der Lage sein, die überwältigende, schreckliche Macht einer ganzen Space Marine Legion zu befehligen.Quelle?

Allgemeines

Jeder codextreue Orden ist um die eintausend Ordensbrüder stark und für die eigene Rekrutierung, Training und Ausrüstung selbst verantwortlich. Außerdem besitzt jeder Orden entweder eine Heimatwelt oder eine Raumfestung, sofern er nicht komplett an Bord seiner Raumflotte lebt. Solche flottenbasierten Orden befinden sich vielfach - wie etwa die Black Templars - auf einem permanenten Kreuzzug, wobei es sich allerdings auch um eine Sanktion oder Strafe für früheres Fehlverhalten des Ordens handeln kann, wie im Falle der Lamenters oder der Relictors. Jeder Space Marines Orden ist - nominell - verpflichtet, ständig bereitzustehen, das Imperium gegen alle Gefahren zu verteidigen. Tatsächlich entscheiden jedoch die Ordensmeister im Einzelfall jeweils mehr oder minder eigenmächtig, ob sie einem Hilferuf einer imperialen Welt oder anderer imperialer Institutionen Folge leisten.Quelle?

Jeder Space Marine kennt zumindest dem Namen nach jeden anderen Space Marine seines Ordens.3 T1

Codextreue Orden sind in 10 Kompanien unterteilt, denen bestimmte Aufgaben zugewiesen sind. Näheres dazu und zur Unterteilung der Orden siehe Codex Astartes und Kompanie (Space Marines).

Quellen