Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Malcador (Person)

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Sigel des Sigeliten
Malcador
Malcador
Malcador und der Imperator

Malcador der Sigilit5 war der direkte Stellvertreter des Imperators. Er war nach dem Imperator der mächtigste Psioniker des Imperiums.2 K.17

Nach ihm ist der schwere Malcador Panzer benannt.

Allgemeines

Malcador sah ganz unscheinbar aus: Ein Mann, gebeugt von der Last der Verantwortung, mit langen weißen Haaren, in der unscheinbaren Robe eines Palast-Verwalters.6 Er trug als Zeichen seines Amtes einen Stab an dessen Spitze sich ein Aquila befand. Direkt unter dem Aquila hatte der Stab eine Art Korb aus dem Flammen hochzüngelten. Von dort liefen Ketten nach unten den Stab entlang, in die Axiome eingraviert waren.2 K.17
Malcadors Stimme war fest, aber leise.2 K.17

Malcador war bei Ausbruch des Bruderkrieges bereits viele menschliche Lebensspannen alt. Es gab Gerüchte, dies läge an besonders fortschrittlichen und subtilen Bioniken oder regelmäßigen Juvenor-Behandlungen, allerdings war keine Technologie bekannt, die einen Menschen wirklich so lange wie Malcador am Leben erhalten konnte.7 K.18
Ahriman spekulierte, es wäre der Imperator gewesen, der seinen Begleiter am Leben erhielt.7 K.18

Aufgrund seines unnatürlich langen Lebens machten sich einige Gerüchte breit. Eines davon besagte gar, dass er vielleicht ein entfernter Verwandter des Imperators selbst sei.Quelle?

Geschichte

Über die Herkunft Malcadors selbst ist nichts bekannt, nur dass er selbst kein Krieger war, sondern eher ein Gelehrter, priesterhaften Charakters, sowie ein mächtiger Psioniker.8 Er gehörte dem Orden der Sigillites an, die über ganz Terra verstreut arbeiteten und dort Artefakte sammelten. Für die Aufbewahrung dieser Relikte errichteten sie Festungen, unter anderem ein Bollwerk im Himalazia, auf dem der Imperator eine erste Festung in den Vereinigungskriegen errichtete und später den Imperialen Palast.8

Seit der Zeit des Vereinigungskrieges war Malcador stets an der Seite des Imperators aufzufinden und wurde von diesem mit wichtigen Aufgaben und Titeln versehen.8 So trug er die Titel Regent of Terra, First of Council und Overseer of the Tithe.2 K.17

Seine Rolle und sein Aufgabenbereich wuchsen mit dem Voranschreiten des späteren Großen Kreuzzugs immer weiter an. Nachdem der Imperator sich wichtigeren Dingen zuwandte, wurde er zum obersten Verwalter der neu eroberten Welten und leitete insgesamt de facto das Imperium im Namen des Imperators.8 Zu diesem Zeitpunkt existierte der Orden der Sigillites immer noch, doch nur wenige Mitglieder hatten eine ähnliche Lebensspanne erreicht wie Malcador.8

Als die Phalanx mit den Überlebenden der Eisenstein das Sol-System erreichte, berichtete Rogal Dorn sofort Malcador per Funk. Da man nicht wusste, ob man ihnen trauen konnte, wurden die Space Marines unter den Überlebenden in der Somnus Citadel unter Hausarrest gestellt.2 K.15
Mehrere Tage später, nach der Affäre um Solun Decius, begab sich Malcador mit einem Custodes nach Luna, um persönlich mit Nathaniel Garro, Iacton Qruze und Amendera Kendel zu reden. Wie er es ausdrückte: "You cannot come to Terra, so Terra comes to you." Er berichtete, der Imperator wäre indisponiert, aber er, Malcador, hätte sie gehört und das müsse für den Augenblick reichen. Ihre Aufgabe wäre beendet. Als Garro aufbegehrte und eine Aufgabe verlangte, um dem Imperator weiter dienen zu können, sann Malcador nach: Es gäbe da eine Angelegenheit. Das Imperium würde in Zukunft Jäger, Personen "inquisitiver" Natur brauchen, um gegen zukünftige Gefahren durch Hexer, Verräter, Mutanten und Xenos vorzugehen. Garro, Qruze und Kendel würden für diese Aufgabe benötigt werden.2 K.17 Immer weiter sammelte er die Chosen of Malcador aus Vertretern der Imperialen Garde und Space Marines. Letztere trugen später die Bezeichnung Knights Errant.8; 9

Zu diesem Zeitpunkt sammelte er immer noch Relikte für die Archive unter dem Imperialen Palast, es ging ihm darum, sie den Verrätern vorzuenthalten und die Geschichte der Menschheit zu bewahren.8

Durch den Imperator beauftragt, sammelte Malcador zwölf Persönlichkeiten von außergewöhnlicher Loyalität zum Imperator. Dies waren acht aufrichtige Space Marines, die vormals einer Verräterlegion angehörten, sowie vier weitere Personen, bei denen es sich nicht um Space Marines handelte.1 S.359 Zu diesen gehörten Promeus3,4 und Moriana3,4. Dieses Ereignis wird als die Geburtsstunde der Inquisition und der Grey Knights angesehen.

Malcador nahm den Platz des Imperators auf dem Goldenen Thron ein, damit sich dieser Horus stellen konnte. Teile des Adeptus Custodes, der Imperial Fists mit Rogal Dorn und der Blood Angels unter Sanguinus, teleportieren sich auf die Vengeful Spirit.10 S.388 Vermutlich nutzte Horus Hexerei, um die Angreifer beim Teleportieren auseinander zu bringen, und der Imperator und einige wenige Marines waren alleine. Sanguinus war direkt in Horus’ Thronraum teleportiert worden, und der Verräter versuchte, ihn zum Chaos zu verführen, um ihn und seine Blood Angels gegen die heraneilenden Space Wolves und Dark Angels einsetzen zu können. Sanguinus jedoch weigerte sich, und Horus erwürgte ihn. Der geflügelte Primarch hatte in seinem geschwächten Zustand keine Chance, obwohl er den Kriegsherrn verwunden konnte.10 S.392 Als der Imperator Horus und den leblosen Körper von Sanguinus endlich fand, begann ein titanischer Kampf, in dem die Chaosgötter Horus mit mehr und mehr Energie speisten und es so schien, als ob der Imperator nicht gewinnen könnte. Irgendetwas hielt den Imperator davon ab, all seine Macht gegen Horus einzusetzen, und Horus verwundete ihn aufs schwerste.10 S.393 Die Auseinandersetzung tobte jedoch nicht nur im materiellen Universum, sondern auch im Warp, als der Imperator alle seine Kräfte fokussierte und die Kräfte des Chaos aus der Seele des Kriegsherrn trieb. Zum ersten Mal erkannte Horus, was er getan hatte, und er brach zusammen. Der Imperator jedoch fühlte, wie seine Lebensenergie schwand, und er konnte nicht erlauben, dass Horus wieder in die Fänge seiner dunklen Meister fallen würde, und er vernichtete Horus vollständig.10 S.394 Als wenig später Rogal Dorn im Thronraum eintraf, fand er den sterbenden Imperator neben der zerstörten Hülle in der Rüstung von Horus vor und teleportierte sich mit ihm nach Terra.10 S.399 Rogal Dorn und Jaghatai Khan transportierten den Körper des Imperators zum Goldenen Thron, ein Techpriester entfernte den leblosen Körper Malcadors und der Imperator wurde eingebettet.10 S.399

Quellen