Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Makropolwelt

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Makropolwelten versteht man Planeten, auf denen sich die Bevölkerung auf bestimmte Ballungsgebiete zentriert.

Basisdaten
Bezeichnung: Makropolwelt Bevölkerung: >100.000.000.000, <500.000.000.000 Klasse: η-Klasse, Eta-Klasse
Klassifikation: B50-E400 Tributrate: Decuma Particular - Exactis Extremis Anzahl: 140.000+



Allgemein

Die Bevölkerung lebt in gigantischen, Makropolen genannten Städten, welche sich, riesigen Termitenhügeln gleich, bis in die unteren Schichten der Atmosphäre erheben können. Die Bevölkerung einer einzelnen Makropole kann sich auf Milliarden und mehr Menschen belaufen. Makropolwelten sind deshalb die Planeten mit der größten Bevölkerungsdichte. Manche Makropolwelten sind sogar eine einzige riesige Stadt, vollkommen bebaut.

Rolle im Imperium

Makropolwelten haben aus zwei Gründen eine Sonderstellung im Imperium:

Zum einen verfügt eine Makropolwelt über ein enormes ökonomisches und militärisches Potenzial. Ökonomisch, da das praktisch unbegrenzte Vorhandensein von Arbeitskräften und Ressourcen zu einer extremen Industrialisierung geführt hat. Militärisch, da die hohe Bevölkerungsdichte es erlaubt, die Imperiale Armee mit Milliarden von Soldaten zu versorgen.
So ist z.B. die Makropolwelt Armageddon, neben den Fabrikwelten des Adeptus Mechanicus eine der größten Waffenschmieden des Imperiums. Ihre mechanisierten Regimenter, die Stahllegion ist vollständig mit Chimäre - Schützenpanzern ausgestattet, um die Truppen auch in den Wüsten und verseuchten Gebieten des Planeten besser einsetzten zu können.

Andererseits sind Makropolwelten nicht autark, da es die natürlichen Ressourcen vor Ort meist nicht erlauben, ausreichend Nahrung und sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Diese stammen meist von nahegelegenen Agrarwelten. Ihre Industrie ist außerdem oft auf die Versorgung mit Rohstoffen angewiesen, da die des Planeten bereits lange verbraucht wurden. All das macht Makropolwelten sehr anfällig gegenüber Blockaden.


Bekannte Makropolwelten

Quellen


Welten der Galaxis
Imperium AgrarweltBergwerksplanetBibliotheksweltDschungelplanetEisweltFabrikweltFestungsweltFeudalweltForschungsstationGartenweltGrenzweltHöhlenweltIndustrieweltLeblose WeltMakropolweltMunitorumsweltNachtweltOrdensweltOzeanweltRitterweltSchreinweltTodesweltUrzeitweltWaldplanetWüstenplanetZivilisierte Welt
Sonstige DämonenweltExoditenweltGasrieseGruftweltHexenweltJungfernweltOrkweltenTauweltenWeltenschiffWeitere Welten