Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Lucifer Blacks

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!

Die Lucifer Blacks waren eine militärische Elite-Einheit von Terra der nach dem Vereinigungskrieg das Fortbestehen erlaubt wurde. Allerdings hatten nicht genügend Lucifer Blacks überlebt, als dass ihre Einheit zu den regulären Truppen des Großen Kreuzzuges gehört hätte.

Allgemeines

Die Lucifer Blacks stammten von Ischia auf Terra. Ihren Namen erhielten sie wegen ihrer schwarzen Samt-Mäntel und den tiefschwarzen Körperpanzern. Alle Lucifer Blacks, egal welchen Ranges, trugen die selbe Uniform. Ihre Rangabzeichen waren sehr subtil und nur für spezialisierte Historiker und Fachkundige erkennbar. Beispielsweise bedeutete ein Trio von in den linken Schulterpanzer eingeprägten Markierungen den Rang eines Bajolur-Captain.1 T1K5
Zur Ausrüstung eines Lucifer Black gehörte ein Helm. Er war rundum geschlossen, mit einem schnauzenartigen Vorsprung im Mundbereich, einem Glasvisier mit HUD das mit externen Sensoren gekoppelt werden konnte, und einem Funkgerät im Ohrbereich.1 T1K6,T1K7 Die Handschuhe waren metallbeschlagen.1 T1K7
Die Standardwaffe war ein Säbel.1 T1K6,T1K7 Manchmal trugen sie beispielsweise noch eine Laserpistole.1 T1K7

Die Lucifer Blacks hatten einen typischen schleichenden Gang, bei dem sie die Füße über den Boden schoben, anstatt aufzutreten.1 T1K5
Ihre Sinne waren sehr scharf.1 T1K5; 2 Sie waren sehr reaktionsschnell und ihre Ausbildung und Willensstärke erlaubten es ihnen, trotz schwerster Verletzungen einfach weiterzukämpfen.1 T1K7 Sie waren sehr mutig, manchmal mutiger, ehrlicher und direkter als gut für sie war.1 T2K3 Die Lucifer Blacks machten niemals Witze.1 T2K6

Der Umgangston der Lucifer Blacks untereinander war kurz und zweckmäßig, ohne Freundlichkeit, Erklärungen oder Spekulationen. Es wurde von jedem Lucifer Black erwartet, dass er aus den ihm gegebenen Fakten selbst die richtigen Schlüsse ziehen konnte.1 T1K7

Die Namen der Lucifer Blacks wurden niemals veröffentlicht.1 T1K7

Geschichte

Sie waren eine Elite-Brigade, genauso alt und gefeiert wie die Byzant Janizars oder die Sidthu Barat. In den letzten Jahren des Vereinigungskrieges erlitten sie jedoch schwerste Verluste, die fast zu ihrer Auslöschung führten.1 T1K5 Sie wurden dennoch als eine Einheit der Alten Hundert ein Teil der Imperialen Garde.4 S.177 Es gelang den Lucifer Blacks nicht, sich so weit wieder aufzubauen, dass sie zahlenmäßig als eigenständige kämpfende Truppe am Großen Kreuzzug hätten teilnehmen können.1 T1K5 Erschwerend kam für sie hinzu, dass sie von imperialen Kommandeuren, auf Befehl des Imperators, keine Siedlungsrechte für Planeten erhielten. Es war ihnen damit nur möglich, Soldaten zwangszuverpflichten, die Standards der Einheit waren jedoch hoch und so sank ihre Kampfkraft und Zahl immer weiter.4 S.177 Die Lucifer Blacks wurden schließlich als Elite-Leibwächter besonders verdienten Kommandeuren der Imperialen Garde zugeteilt.1 T1K5

Mit dem Bruderkrieg endete die Geschichte der Lucifer Blacks.3 K.2 Einige Zeit später wurde auf Terra ein Verband aus mehreren Regimentern neugegründet,6 K.5 das den Namen Lucifier Blacks erhielt und als Leibwächter für die Eliten auf der Thronwelt fungierte. Es handelte sich bei diesen Soldaten aber hauptsächlich um gut ausgebildete und bewaffnete Zeremonieneinheiten. Offiziell unterstanden sie alleinig dem Lord Commander Militant of the Imperial Guard, tatsächlich aber verlieh Mitte M32 der General des Sol-Systems die Einheiten im Austausch für Gefälligkeiten.3 K.2 Die Soldaten trugen zu jener Zeit schwarze Rüstungen über gewebten anti-ballistischen Netzhemden, bewaffnet waren sie mit Shockstäben. Große verspiegelte Helme verhüllten ihre Gesichter.3 K.2 Sie übernahmen zusammen mit den Imperial Fists de facto die Sicherheitsfunktionen im Imperialen Palast, da sich die Adeptus Custodes in die innersten Bereiche in unmittelbarer Nähe zum Imperator zurückzogen.3 K.2 Während des Krieges gegen die Bestie schlossen sich Teile der Lucifer Blacks auch den wiederholten Kämpfen auf Ullanor Majoris an. Ihre dort erlangten schweren Verluste und ihr Unvermögen, einen Trupp der Eldar innerhalb des Palastes aufzuhalten, wurden 545.M32 vom Grossmeister des Officio Assassinorums Drakan Vangorich als Vorwand benutzt, um das Regiment aufzulösen und seine Assassinen als Schutztruppen im Imperialen Palast einzuführen.5 K.13

Einsätze

Bekannte Mitglieder

Quelle