Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Lightkeeper

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lightkeepers waren eine Gruppe aus Loyalisten.1 K.17

Allgemeines

Als es Kriegsschmied Barabas Dantioch auf Sotha gelang, die Xenosanlage in Mount Pharos in Betrieb zu nehmen und Macragge damit wie ein zweites Astronomican zu beleuchten, stellten Roboute Guillaume, Lion El'Jonson und Sanguinius eine Schutztruppe für die Welt zusammen. Die zusätzlichen Kräfte sollten die Garnison der 199. Kompanie verstärken.1 K.17

Es wurde beschlossen eine neue Einheit zu schaffen, die sich speziell um die Absicherung der Kommandozentrale kümmern sollte. Diese Truppe wurde Lightkeepers genannt und wurde von Alexis Polux geführt.1 K.17 Sie bestand aus zwanzig handverlesenen Veteranen der Imperial Fists und weiteren zwanzig Mitgliedern aus anderen Legionen.1 K.23 Das Einbeziehen der Letzteren galt als politisches Manöver, den Space Marines eine Aufgabe zu geben.1 K.23

Als die Night Lords Sotha überfielen, war Polux jedoch sehr froh auf die strategischen und taktischen Fähigkeiten seiner gemischten Truppe aus Imperial Fists, Raven Guard, White Scars, Salamanders und Iron Hands zurückgreifen zu können. In der finalen Phase des Kampfes verteidigte er mit ihnen einen der größeren Eingänge in die Anlage. Sie worden dort zurückgedrängt und Polux sogar gefangengenommen.1 K.23 Als schließlich die Entsatzkräfte aus Beremin und Macragge die Welt erreichten, konnten sie die Night Lords zurückdrängen. Allen Lightkeepers war es bis zu diesem Moment gelungen, am Leben zu bleiben, selbst Polux hatte seine Gefangenschaft überlebt.1 K.31

Bekannte Persönlichkeiten

Quellen