Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Konklave der Inquisition

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Konklaven der Inquisition sind Versammlungen mehrerer Inquisitoren.1

Allgemein

Konklave der Inquisition

Die Konklaven der Inquisition lassen sich in zwei Themengebiete aufteilen, allgemeine Aufgaben der Inquisition und Fraktionstreffen. Die meisten Versammlungen gehören zum ersten Thema und behandeln die Warnung vor Gefahren. Die aktuelle Lage wird präsentiert und diskutiert, ein Konsens über das weitere Vorgehen ist nicht erforderlich.1 S.25

Konklaven sind formale Treffen von zwei oder mehr Inquisitoren. Sie behandeln nur ein einziges Thema und dauern nur ein paar Tage. In der Theorie darf jedes Mitglied der Inquisition ein Konklave einberufen, in der Praxis sind Personen mit den größten Erfahrungen und der besten Vernetzung die Veranstalter.1 S.25

Hohe Konklaven können mehrere Wochen dauern, eine Vielzahl von Themen behandeln und dutzende Inquisitoren umfassen. Diese Treffen müssen auf Festungswelten der Inquisition stattfinden und dürfen nur von einem Großinquisitor einberufen werden.1 S.25

Gerichtskonklaven müssen von einem Großinquisitor einberufen werden, dem mindestens drei weitere Inquisitoren als Richter beigeordnet werden. Dieser Rat kann verschiedene Urteile über ein Mitglied der Inquisition verhängen, die Höchststrafe ist die Erklärung des Excommunicatio Traitoris.1 S.26

Quellen