Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Karl Kopinski

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Kopinski

Karl Kopinski ist einer der derzeit wichtigsten Künstler des Games Workshop Designstudios. Er zeichnete unter anderem die erfolgreichen Kal Jerico Comics, erschuf die Cover vieler Codizes, Artworks für WarCry und des Inquisitor-Spiels und war an fast allen Armeebüchern der 6. Edition für WHFB beteiligt.

Karl Kopinski wuchs in Nottingham auf, studierte Kunst und suchte anschließend vergebens einen Verleger für seine Comics. Zu Games Workshop kam er, als dieser einen Zeichner für die Kal Jerico Comics suchte. Sein erstes Cover war das für den Codex Catachan - eigentlich eine Probe-Arbeit. Später kam sein Bruder Stefan Kopinski auf seine Empfehlung hin ebenfalls zu Games Workshop. Nach eigenen Aussagen arbeitet Karl selbst mehr traditionell mit Pinsel, Farbe und Zeichenstift, während sein Bruder Stefan sich mehr im Computergraphik-Bereich zu Hause fühlt, wodurch sich beide ergänzen.

Karl Kopinski spielt, wie er sagt, selbst überhaupt kein Tabletop, sondern hat mit der Warhammerwelt und dem Warhammer 40.000 Universum nur als Illustrator zu tun. Seine Hobbys sind Gitarre spielen - vorwiegend Blues - und Basketball.

Er war außerdem auch Ehrengast auf dem deutschen Games Day 2003.

Zu seinen Arbeiten gehören unter anderem:

Für WH40K

Comics:

Für WHFB

Quellen