Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Hexenjäger

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.

Ein Hexenjäger1 S.70

Die Hexenjäger (orig.: Witch-finder) sind eine Unter-Abteilung des Adeptus Ministorums.

Allgemeines

Die Hexenjäger der Ekklesiarchie können schwer bewaffnet sein und die meisten sind Fanatiker, die die ultrapuritanischen Lehren Sebastian Thors auf das Genaueste befolgen.2 K.2

Da der imperiale Glaube so vielfältig ist, ist es schwer, zwischen echtem Glauben und Ketzerei zu unterscheiden. Es gibt deswegen riesige Unterabteilugen des Adeptus Ministorums, die sich mit dem Studium der verschiedenen imperialen Sekten beschäftigen. Die Hexenjäger sind herumreisende Offizielle, die die Kulturen einzelner Planeten auf Ketzerei überprüfen. Sie sind im Rang Kardinälen gleichgestellt. Es kann durchaus vorkommen, dass ein imperialer Kult auf einer abgelegenen Welt populär wird, nur um dann plötzlich von einem Kardinal oder Hexenjäger zu Ketzerei erklärt zu werden. Das weitere Vorgehen ist stark vom Hexenjäger abhängig: Manche halten öffentliche Gerichtsverhandlungen ab, andere greifen zu Exekutionen und religiöser Umerziehung. Die Extremsten zerstören den Planeten einfach.1 S.21 Ein Anhaltspunkt für eine echte Infiltration durch eine äußere Macht und echte Ketzerei sind subtile Abwandlungen von der imperialen Ikonographie. Die Hexenjäger sind besonders gut darin, minimalste Unterschiede in religiösen Darstellungen zu erkennen.1 S.22

Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Jagd auf unregistrierte Psioniker. Die Hexenjäger versuchen, sie zu töten, egal ob sie für das Imperium noch von Nutzen wären oder nicht.2 K.2

Die Aufgabengebiete der Hexenjäger gleichen denen des Ordo Haereticus, allerdings verwenden beide manchmal verschiedene Interpretationen von Ketzer und Hexer. Es gab bereits unzählige Kriege des Glaubens zwischen Ministorum und Inquisition über diese Standpunkte.2 K.2

Bekannte Hexenjäger:

Inquisition

Es gibt den Begriff Hexenjäger auch als gängige Bezeichnung für einen Inquisitor des Ordo Haereticus.Quelle?

Im Calixis-Sektor hat der Begriff eine weitere Bedeutung: Hier unterstützt die Ekklesiarchie die Inquisition, indem sie Agenten der Inquisition für die Jagd auf Psioniker zusätzlich ausbildet. Diese Agenten haben dann den Titel Hexenjäger.1 S.70
Diese Hexenjäger haben noch größere Befugnisse als ein normaler Agent der Inquisition sie ohnehin schon besitzt, da sie auch mit der Autorität der Ekklesiarchie ausgestattet sind. Diese Hexenjäger sind religiöse Fanatiker mit einer Vorliebe für öffentliche Anschuldigungen, Prüfungen und Gerichtsverfahren, an deren Ende fast unausweichlich das Todesurteil steht.1 S.70

Quellen