Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Haus Orhlacc

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haus Orhlacc war ein Knight Haus.

Einleitung

Knight Daten Heraldik
Farbschema
Name:

The Dread and Wise House of Orhlacc (offiziell)1 S.122
The Knights of the Manticore (inoffiziell)1 S.122

Heraldik
Heimatwelt:

Dark Haven (Primär)1 S.122
Wychval (Sekundär)1 S.122

Miniatur
Farben: blau und gold1 S.125
Miniatur

Allgemeines

Haus Ohrlacc ist ein Knight Haus der Stufe Secundus und unterhielt Verträge mit den Fabrikwelten Mezoa, Kalibrax und Lucius.1 S.122

Die Scions neigen zu einer morbiden Ekzentrik und sind schnell zu reizen. Zudem weicht ihre genetische Struktur und Physiologie von der gängigen menschlichen Norm ab.1 S.124 Die Scions, Arbeiter und Sacristans sind sehr gut in Technoarkana bewandert und führen auch ungewöhnliche Modifikationen und Feinabstimmungen durch.1 S.125

Am verbreitesten ist der Questoris Knight Errant mit thermale Bewaffnung, doch auch Acheron und Castigator sind anzutreffen.1 S.125

Ihr Wappen zeigt einen Mantikor.1 S.127 Zudem trägt jeder Knight einen stilisierten Lorbeerkranz, an dessen Schnittpunkt die Initialen des Piloten eingetragen sind.1 S.127

Geschichte

Haus Orhlacc wurde im Dunklen Zeitalter der Technologie von der Fabrikwelt Lucius gegründet.1 S.122 Ihre Heimat sollte der Planet Dark Haven werden, doch stellte sich dieser als eine Todeswelt heraus. Die dort wachsenden Pflanzen und Tiere waren giftig und auch die fortschrittliche menschliche Technik konnte die Toxine nicht neutralisieren. Die Knight Häuser beschlossen die Besiedlung dennoch fortzusetzen und schufen mithilfe von Biologen und Brandrodungen kleine habitable Zonen und Felder. Der Beginn des Weltenbrandes schnitt Dark Haven und seine zwölf Knight Häuser von jeglicher Unterstützung ab. Zur gleichen Zeit begannen Ernten auszufallen und Flora, sowie Fauna wandten sich gegen die Menschen. Nur durch Gruben voll mit brennbarem Material konnte die Umwelt von den Siedlungen zurückgehalten werden und die Knights mussten aktiv gegen die Fauna eingesetzt werden. Als der Nachschub knapp wurde, wandten sich die Häuser gegeneinander. Haus Orhlacc war zu jener Zeit nur einer der kleineren Hausstände und eher für sein Wissen und seine Sacristans bekannt. Doch sie hatten den Biologen Zuflucht gewährt, die in Orhlacc Keep weiter an einer Lösung arbeiteten. Die Lösung lag schließlich nicht in der Unterwerfung der Natur unter die Menschen, sondern in der Anpassung der Menschen. Haus Orhlacc begann mit der genetischen Anpassung und über viele Generationen, mit einigen Tragödien, trug die Arbeit Früchte. Während die anderen Häuser schwanden, wuchs Ohrlacc und schließlich schlossen sich ihnen andere Häuser an, die Orhlacc als Heilsbringer ansahen. Da die Welt zudem von Xenos verschont blieb, wuchs Ohrlaccs Macht.1 S.123

Als die Späher des Großen Kreuzzuges die Welt Dark Haven erreichten, wurden ihre Voxrufe in höflichem Ton erwidert.1 S.123 Der unblutige Anschluss an das Imperium erfolgte 833.M30 durch Lord Commander Suleiman Grimm, Kommandeur der I. Legion und Anführer der 7. Expeditionsflotte. Zu dieser Zeit verfügte das Haus über einige hundert einsatzbereite Knights und eine moderate Kapazität selbst neue anzufertigen und zu bewaffnen. Die Abgesandten des Mechanicums wurden höflich abgewiesen, es sei denn, sie boten großzügige Geschenke. Aber auch dann war der gewährte Zugang zu den Technoarkana des Hauses begrenzt. Suleimann Grimm segnete dieses Vorgehen ab und übertrug Orhlacc alle Rechte über Dark Haven, im Austausch für ein Drittel des Hausstandes, das sich der 7. Expeditionsflotte anschließen sollte. Dieser beiderseitige Pakt sollte dreißig Jahre anhalten. Währenddessen kämpfte Haus Orhlacc an der Seite der I., VIII., IX. Legion. Zudem nahmen sie an der Jutharanthine Psyker-crisis, mit den Sororitas Silentum und dem letzten Rangdha Outbreak auf Blochteil. In diesem letzten Konflikt verlor das Haus 48 Knights, erkaufte dem Imperium aber genug Zeit, um Unterstützung zu senden. Dafür erhielten sie vom Imperator persönlich ein Memento Mori überreicht.1 S.124

Bei Ausbruch des Bruderkrieges stand das Haus abseits der Machenschaften des Kriegsherrn und diente auch nicht an der Seite von Truppen, die sich den Verrätern anschlossen. Orhlacc verfügte über etwa 300 einsatzbereite Knights, von denen sich 150 auf Dark Haven befanden. Haus Orhlacc betrachtete misstrauisch, die sich im Mechanicum bildenden Risse. Von einem geflohenen Schiff der loyalen Legionen erfuhren sie vom Landungsplatzmassaker. Daher waren sie vorgewarnt, als ein Abgesandter des Kriegsherrn erschien, Freihändlerin Charid Undine. Sie kam mit vorgetäuschter Freundschaft und ließ das Feuer eröffnen, doch konnte Haus Orhlacc die feindlichen Truppen schnell überrennen und zerstören. Die Freihändlerin wurde getötet und die Schiffe gingen in das Eigentum des Hauses über. Orhlacc nutzte diese Schiffe und ihre im Großen Kreuzzug angesammelte Flotte zur Evakuierung von Dark Haven. Wobei nur ein kleines Kontingent von Knights zurückgelassen wurde, die sich in den Dschungeln verbargen. Das Haus stellte sich auf die Seite der Loyalisten, kämpfte aber als nomadischer Hausstand bis zum Ende des Bruderkrieges, auch nachdem sie in der Agathon Domain Gebiete zugestanden bekamen. Mithilfe ihrer Fähigkeiten waren sie in der Lage, ihre Verluste an Knights selbstständig auszugleichen.1 S.124

Bekannte Personen

Bekannte Knights

Quellen