Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Hauptseite

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lexicanum symbol.jpg

Aktuell

  • Wir feiern unseren 15.000. Artikel: Devor


  • WICHTIG: Die derzeitige Anmeldung fordert eine Angabe des Klarnamens und eine Biografie. Das ist ein Fehler im System und sollte ignoriert werden. Diese Informationen müssen NICHT weitergegeben werden.

Die Warhammer 40.000 Enzyklopädie - Von Fans für Fans

Das Lexicanum ist eine umfassende von Fans für Fans erstellte Enzyklopädie zu Warhammer 40.000, dem Tabletopspiel von Games Workshop und basiert auf der erfolgreichen Online-Wissensdatenbank Wikipedia. Jeder einzelne von euch hat die Möglichkeit daran mitzuwirken, denn es ist jedem gestattet, neue Artikel zu schreiben und bestehende zu verbessern oder zu erweitern. So sind seit der Gründung des Lexicanums im April 2005 15.294 Artikel entstanden, die 179.827.533 Mal gelesen wurden. Also macht mit!

Völker-Portale
PortalBildChaos-V2.jpg

Chaos
PortalBildDarkAngels-V2.jpg

Dark Angels
PortalBildDarkEldar.jpg

Dark Eldar
PortalBildEldar.jpg

Eldar
PortalBildImps.jpg
Imperiale
Armee
PortalBildInquisition.jpg

Inquisition
PortalBild-Necrons-V2.jpg

Necrons
PortalBildOrks.jpg

Orks
PortalBildSpaceMarines.jpg
Space
Marines
PortalBildSpaceWolves-V2.jpg
Space
Wolves
PortalBild-Tau-V2.jpg

Tau
PortalBild-Tyraniden-V2.jpg

Tyraniden
Weitere Portale
PortalBildPlaneten.jpg

Galaxis
PortalBildHistorie.jpg

Historie
PortalBildHumor.jpg

Humor
PortalbildSpiele.jpg

Spiele
PortalbildZitate.png

Zitate
PortalBildRomane.jpg

Romane


Gedanke des Tages: " Es ist vergebens, den Tod zu verfluchen. "

Schon gewusst?

Während des Großen Bruderkrieges besaß das Dunkle Mechanicus einen Imperator-Titanen namens Magnus Casei. Der Name bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt etwa "Großer Käse".


Schon gewusst, dass Malcador im dritten Jahr des Bruderkrieges einen Agenten nach Baal schickte, um der zwanzigköpfigen Garnison der Blood Angels zu verkünden, ihre Legion sei hiermit aufgelöst und man würde ihre Ordensfestung nun demontieren?


Mehr...


Kampf um Mount Pharos

Mount Pharos war der höchste Berg im Gebirge des Planeten Sotha. Der ganze Berg war eine riesige Anlage mit antiker Xenos-Technologie der Pharos. Der Berg war eine dominierende Landmarke und zwei Drittel seiner Höhe waren von Quicktrees bewachsen. Danach folgte ein hunderte Meter weites Gebiet aus Sträuchern und Gräßern, bis sich Felshänge anschlossen. Mount Pharos stand zwar in gemäßigten Gefilden, aber die Bergspitze war schneebedeckt. Der gesammte Berg war zwölf Kilometer lang und überall mit Felsöffnungen versehen, die von Faustgröße bis zur Einfahrt für einen Kampfpanzer reichten. Die Aufgabe der Bevölkerung war es, den Bewuchs vor den Öffnungen zurückzuschneiden. Außen war der Stein grau, doch innen schwarz. Zudem war nur die Außenseite des Berges von Verwitterung betroffen.
Barabas Dantioch glaubte, dass die Anlage auf Sotha nur ein Teil eines galaxisweiten Netzwerkes war. Mithilfe von Alexis Polux war er in der Lage gewesen, andere Planeten zu identifizieren, zu denen Pharos leichter eine Verbindung herstellen konnte. Er vermutete dort ähnliche Reliktmaschinen. Er sah das Gerät als Möglichkeit, die Warpstürme zu zähmen und irgendwann vielleicht gänzlich auf Warpreisen zu verzichten.
Das Mechanicum war hin- und hergerissen zwischen Verehrung und Exorzismus der Technik.
In der Nähe der Bergspitze wurde von den Ultramarines ein Castellum gebaut, das zugleich als Observatorium diente. Sie legten auch ein Landefeld und eine kleine Eisenbahn an.

Die Pharos hatten riesige Hohlräume in den Berg gehauen. Die imperialen Forscher konnten aber nicht feststellen, was dafür benutzt worden war. die Wände schluckten sämtliche Echos. Sobald die warmen Küstenwinde in die Tunnel eindrangen, wurden sie drastisch abkühlt. Die Luftfeuchtigkeit war auch geringer als sie hätte sein sollen. Das Licht breitete sich in den Gängen nur mit 70% seiner eigentlichen Geschwindigkeit aus. Bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang strömte Licht durch die Tunnel, bei diesem Lichtschauspiel hielten alle Arbeiten inne und die Menschen betrachteten das Schauspiel. Dies war der Namensursprung der Anlage. Risse, die bei Betrieb der Anlage in der inneren Struktur des Felsens entstanden, wurden durch das Lichtspiel schrittweise repariert. Eine Ausnahme waren die von Menschen verursachten Löcher und eingebrachten Verankerungen. Die Wände der Räume waren poliert, glatt und geschwungen. Es gab keinerlei Linien oder harte Kanten.


mehr lesen...


Wie kann ich dienen?

Neue Autoren sind im Lexicanum stets willkommen; Du kannst auf vielfältige Weise zu unserem Projekt beitragen. Neben dem Erstellen und Verbessern von Artikeln, bietet die Pflege von Portalen oder Medien-Listen (etwa zu Romanen, Videospielen etc.) weitere Mitarbeitsmöglichkeiten. Hier und unter den Fahndungsgesuche-Listen der einzelnen Portale kannst du sehen, welche Artikel noch nicht existieren oder einer Überarbeitung bedürfen.
Falls du Interesse daran hast, am Lexicanum mitzuarbeiten, musst du dich - selbstverständlich kostenlos und ohne jede Verpflichtungen - über den "Anmelden"-Button in der rechten oberen Bildschirm-Ecke registrieren. Autoren, die mit dem Wiki-Prinzip noch unvertraut sind, finden in der Hilfe-Sektion Ratschläge und Anleitungen. Das Immaterium kann für das Erlernen des Wiki-Codes genutzt werden. Solltest Du weitere Fragen haben, helfen Dir die Lexicanum-Mitglieder im Forum gerne weiter.
In jedem Falle solltest Du aber die Richtlinien beachten. Auf die folgenden Regeln wird dabei besonders Wert gelegt:


Schreibserv2-PSKomb.jpg
OldposterCitizens.JPG

Das Lexicanum ist eine Enzyklopädie, in der nur offizielle Informationen gesammelt werden. Eigener oder von anderen Fans kreierter Hintergrund darf und wird nicht berücksichtigt werden.


Zu JEDER Änderung gehört eine Quellenangabe mit Fußnote! Einzige Ausnahme ist die Korrektur von Rechtschreibfehlern.


Darüber hinaus stellt gegenseitige Kontrolle ein wichtiges Element des Wiki-Prinzips dar. Wir bitten Dich daher, immer einen Blick auf die Letzten Änderungen zu werfen und die Arbeit der anderen Autoren kritisch zu beäugen. Selbstverständlich hat das bei einem selbst anzufangen - achte auf korrekte Rechtschreibung und gutes Deutsch!

Weiterhin kannst du das Projekt unterstützen, indem du in Foren und auf Webseiten auf das Lexicanum aufmerksam machst. Hierfür gibt es auch Banner.


Unterstützt von

Das Lexicanum wird von den folgenden Webseiten unterstützt:

BoLS
BoLS Lounge
BoLS Gamewire
BoLS Gamereel

Sphärentor 40.000
Tabletopwelt
GW Fanworld
Warhammer 40K - Die Online Community
Das Bemalforum
Brückenkopf-online

Disclaimer

Diese Webseite ist vollkommen inoffiziell und in keiner Weise durch Games Workshop Ltd. anerkannt. Alle Namen, Marken und Bilder sind urheberrechtlich im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer. Siehe hier für weitere Informationen.