Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Grey Knights

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Marine Daten Ordenssymbol

Grey Knight

Name: Grey Knights
Ordenssymbol
Legion: keine
Primarch: keiner
Nachfolgeorden: keine Miniatur
Gründung: Zweite Gründung
Grey Knight mit Psibolter
Heimatplanet: Titan (Mond)
Farben: stahlgrau
"Though I walk through the valley of the shadow of the daemon, I shall fear nothing. For I am what the daemon fears!"

+++Großmeister Mandulis+++ 3a K.20

"Es gibt jene, die einen Widerspruch zwischen unserer Abscheu gegenüber dem Dämonischen und unserer Zauberkunst sehen. Dieser Widerspruch existiert jedoch nur im Geist schwacher Menschen und diesen sind wir keinerlei Rechenschaft schuldig!"

+++Großmeister Valdar Aurikon+++ 10 S.13

Die Grey Knights sind der 666. Orden der Space Marines und dienen der Inquisition, genauer dem Ordo Malleus, als Divisio Militaris. 10

Ursprünge

Die Gründung dieses Ordens ist vom Imperator persönlich befohlen worden, um der steigenden Bedrohung durch die Kinder des Warps, den Dämonen, entgegenzuwirken.10 Der Imperator beauftragte seinen Stellvertreter Malcador, die nötigen Schritte zum Aufbau des Ordens zu veranlassen.10 Währenddessen ließ er unter dem Titan eine Ordensfestung erbauen und mit einem mächtigen Schild umgeben, der eine Entdeckung durch die Verräter unmöglich machte.16c

Kurz vor Beginn der Schlacht um Terra führte Malcador dem Imperator acht Space Marines und vier normale Menschen vor.16c Die Marines stammten aus den Reihen der Knights Errant14 S.243, S.375 und die Menschen waren Lords und Gouverneure.16c Als die Gruppe den Imperialen Palast verließ, trennten sich ihre Wege, aus den vier Lords entstand das Grundgerüst der späteren Inquisition. Malcador führte die acht Space Marines nach Titan, um einen neuen Space Marine Orden zu gründen.16c

Innerhalb der Ordensfestung befand sich eine Armee von Servitoren und große Gensaatreserven, sowie einhundertausend Rekruten. In der ersten Tagen begleitete Malcador die acht Marines bei der Gründung ihres Ordens. Als der finale Angriff auf den Imperialen Palast bevorstand, wurde Malcador zum Imperator gerufen. Bevor er aufbrach erwählte er Janus seine Arbeit weiterzuführen und so wurde dieser zum ersten Hochmeister. Malcador umgab den Planeten mit einem mächtigen psionischen Schild und sandte ihn in den Warp, wo der Mond die finalen Kämpfen unbeschadet überstehen sollte. Dann kehrte er nach Terra zurück.16c

Über Jahre hinweg war Titan verschwunden. Während der Imperator in den Goldenen Thron eingebettet wurde und die Verräter in das Auge des Schreckens flohen, wuchsen die Grey Knights stetig. Als die Legionen sich entsprechend dem Codex Astartes in Orden aufteilten, kehrte Titan zurück. Während in der Realzeit nur wenige Jahre vergangen waren, waren im Warp Jahrzehnte vergangen. Acht Marines und einhundertausend Rekruten gingen in den Warp, eintausend Grey Knights kehrten zurück.16c

Die Großinquisitoren hatten die Rückkehr erwartet und fügten die Grey Knights als 666. Orden den Aufzeichnungen des Adeptus Terra hinzu. Dann flogen die Anführer nach Titan und sprachen im Geheimen mit Janus, dies führte zum ersten geheimen Pakt zwischen Orden und Inquisition.16c In den ersten Jahren wurde der Orden sehr oft gerufen, um die Nachwehen des Bruderkrieges zu bekämpfen.16c

Die Grey Knights selbst sehen sich in erster Linie als Diener des Imperators und erst in zweiter Linie als Diener der Inquisition.3aQuelle? Nur die höchsten Würdenträger des Imperiums wissen um die Sonderrolle der Grey Knights. Für manche sind sie einfach nur ein Space Marine Orden von vielen3bQuelle? und manche haben noch nie von ihnen gehört3aQuelle?.

Beschreibung

Alle Grey Knights sind Psioniker. Nach ihrer Rekrutierung wird ihnen vom Ordo Malleus das Gedächtnis gelöscht und ihr Bewusstsein wird im Glauben an den Gott-Imperator neu aufgebaut. Dadurch entwickeln sie einen mentalen Schild, der eine Korrumpierung durch das Chaos verhindert und schwächere Dämonen abschreckt. Dieser Schild verhindert, dass ein Grey Knight besessen werden kann oder im Glauben schwankt. 3aQuelle?3cQuelle?

Alle Grey Knights tragen eine Variante der Servorüstung: die Aegisrüstung. Diese enthält psionische Schutzvorrichtungen, außerdem sind weitere Schutzrunen in die Haut der Grey Knights eingearbeitet. 3aQuelle?
Als Waffen tragen Grey Knights die speziellen Nemesis-Psiwaffen, die für Dämonen besonders gefährlich sind. Zusätzlich ist bei einer Aegisrüstung ein Sturmbolter in einen Unterarm integriert. 3aQuelle?

In einem gepanzerten Fach in der Brust ihrer Rüstung tragen die Grey Knights ein Exemplar des Liber Daemonicum. Es ist eine Art Gebetbuch. 3aQuelle?

Grey Knights im Kampf

Gebete

I am the Hammer!
I am the point of His spear!
I am the mail about His fist!
I am the bane of His foes and the woes of the treacherous!
I am the end!

+++ eines der bekanntesten Schlachtgebete der Grey Knights 3a,b,c +++
(es existieren mehrere Varianten)

Um effektiv gegen die Mächte des Chaos kämpfen zu können, müssen die Grey Knights eine besondere innere Stärke aufweisen. Ein Ausdruck ihres starken Glaubens an den Gott-Imperator sind ihre Gebete. Alle Rekruten müssen diese mächtigen Gebete erlernen, die ihre Willenskraft stärken. Einige dieser Gebete sind allerdings so stark, dass manche Rekruten dabei wahnsinnig werden. 3cQuelle?

Zur Vorbereitung auf eine Schlacht gibt es Gebete um die Konzentration zu schärfen und um die eigenen Waffen und Rüstung gegen die Chaosmächte zu weihen. Es gibt auch Gebete, die sich mit dem besonderen Dienst der Grey Knights am Imperator beschäftigen und beispielsweise zur Vorbereitung auf den eigenen Tod gesprochen werden. Für den Kampf gegen Dämonen besitzen die Grey Knights Gebete, die ihre psionische Verteidigung stärken. 3bQuelle?

Wenn die Grey Knights sich mittels Gebeten gegen dämonische Beeinflussung wehren, müssen sie aufpassen, da ein Dämon sich mit der Zeit auf ein Gebet einstellen kann und dieses an Kraft verliert. Der Grey Knight muss rechtzeitig auf ein anderes passendes Gebet wechseln. 3b K.10

Grey Knights sind beispielsweise darauf konditioniert, dass ein Teil ihres Unterbewusstseins permanent eine Litanei aus den Worten der Verachtung und den Namen der Gefallenen aufsagt.17 K.16

Vor einer Schlacht vollziehen die Grey Knights Ausrüstungsrituale und reinigen ihre Seele. Unter Zeitdruck lassen sie diese Rituale aber einfach weg. 3a K.7
Nach einer Schlacht beten die Grey Knights zwölf Stunden lang und führen Rituale durch, um ihre Seele zu reinigen. Auch die Rüstung wird mit einem Säurebad und Weihrauch gereinigt. 3a K.6

Bekannte Gebete:

  • Seventeenth Prayer of Alertness - zur Schärfung der Konzentration 3b K.4
  • Rites of Preparedness - beim Anlegen der Ausrüstung 3b K.4
  • "Domine, salve nos" - zur Verteidigung; ein Dämon verbrennt sich die Finger, wenn er einen Grey Knight berührt, der diese Formel spricht 3b K.10
  • Parable of Grand Master Ganelon - zur Verteidigung; eine epische Geschichte über eine Heldentat Ganelons; der Wortlaut hält Dämonen für ein paar Minuten auf Abstand 3b K.10
  • Rites of Contrition - die Grey Knights bitten den Imperator um Verzeihung, weil sie es immer noch nicht geschafft haben, alle Dämonen zu töten 3b K.13

Weitere Gebete finden sich im Liber Daemonicum. 10

Geheimsprachen

Die Grey Knights benutzen mehrere verschlüsselte Geheimsprachen, eine davon ist Trecenti. Diese Runensprache besitzt 300 verschiedene Buchstaben im Kernalphabet und besitzt kein gesprochenes Äquivalent.13m

Organisation

Ordensführung

Banner der erstes Bruderschaft der Grey Knights.10

Malcador gründete mit acht Rekruten den Orden der Grey Knights. Geleitet wird der Orden von einem Ordenskonzil, bestehend aus den acht amtierenden Großmeistern und dem Obersten Großmeister.10 S.12

Struktur des Ordens

Der Orden besteht aus acht Bruderschaften, in der Stärke etwa einer Space Marine Kompanie vergleichbar. Geführt werden sie von einem Bruder-Captain unter der Aufsicht eines Großmeisters.16a Zusätzlich verfügt der Orden über zwei zusätzliche Kampfformationen: die Paladine und die Purificatoren.10 S.12

Das Oberkommando ist als Chapter Council bekannt und trifft sich nur in besonderen Notzeiten, da die Großmeister meist weit ab von Titan Krieg führen. Innerhalb des Rates hat jeder Großmeister das gleiche Stimmengewicht und es obliegt dem Hochmeister die finale Entscheidung zu treffen. Ein neuer Hochmeister muss aus einer einstimmigen Entscheidung gewählt werden und ist darum ein weiser und vertrauenswürdiger Anführer.16a

Die Grey Knights haben eine Veteranenkompanie wie andere Orden auch, wobei zu berücksichtigen ist, dass jeder normale Grey Knight einem Veteran anderer Orden weit überlegen ist. Der Orden folgt der von Malcador und den ersten Grossmeistern niedergelegten Organisation und nicht dem Codex Astartes.16a

Die Trupps werden primär zu je zehn Ordensbrüdern in jeweils zwei Kampftrupps unterteilt. Als Musterbeispiel etablierte sich die Zusammenstellung von drei bis sieben Terminatoren, Purgator und Angriffstrupp / Abfangtrupp.1 Während seines Dienstes wird ein Space Marines dazu ausgebildet, jede Waffe bedienen zu können und dient in verschiedenen Rollen.16a

Die Grey Knights besitzen weniger Ordenspriester als andere Orden. Als eine Art Ausgleich ist der Glaube an den Gott-Imperator stärker in die Gemeinschaft und das Alltagsleben der Grey Knights integriert. Beispielsweise teilen sie sich die Aufgabe als Vorbeter.3c K.2,K.4 Die Ordenspriester haben eher die Aufgabe, die Geisteshaltung des gesamten Ordens zu überwachen: Beispielsweise wurde auf ihr Betreiben hin, von den immer pompöseren Mausoleen für tote Grey Knights, zu bescheidenen Stein-Sarkophagen gewechselt.3a K.12

Für niedere Arbeiten, und z.B. als Crewmitglieder, bekommen die Grey Knights vom Ordo Malleus das Personal gestellt. Meist wurde es vom Ordo mit einer Psycho-Indoktrination bearbeitet, damit das Chaos sie nicht so leicht korrumpieren kann. 3a K.6

Organisation des Grey Knights Ordens, gegen Ende M4116a

Hochmeister Kaldor Draigo

Halle der Champions:
High Paladin Govannon Bors mit 98x Paladinen und 12x Ehrwürdigen Cybots

Kammer der Reinheit:
Castellan Garran Crowe mit 44x Purificatoren

Erste Bruderschaft

Zweite Bruderschaft

Dritte Bruderschaft

Vierte Bruderschaft

Fünfte Bruderschaft

Sechste Bruderschaft

Siebente Bruderschaft

Achte Bruderschaft

Großmeister und Titel:

Steward of the Armoury - Großmeister Vardan Kai

Admiral of the Fleet - Großmeister Vorth Mordrak

Warden of the Librarius - Großmeister Valdar Aurikon

Keeper of the Augurium - Großmeister Drystann Cromm

Protector of the Sanctum Sanctorum - Großmeister Rothwyr Morvans

High Seneschal of the Fortress - Großmeister Anval Laraon

Representative to the Inquisition - Großmeister Covan Leorac

Knight Commander of the Recruits - Großmeister Aidan Perdron

Ausrüstung/Personal:

Kompanieführer:

Bruder-Captain Cadrig Pelenas

Bruder-Captain Arno Trevan

Bruder-Captain Arvann Stern

Bruder-Captain Ionan Grud

Bruder-Captain Tauros Hendron

Bruder-Captain Caddon Varn

Bruder-Captain Darig Tegvar

Bruder-Captain Mithrac Tor

Trupps:

Truppentypen

Ränge

Kampfdoktrinen

Grey Knights in Servorüstung, noch mit Standard-Boltern

Die Grey Knights setzen bevorzugt Teleporter ein, um ihre Truppen gezielt in das Kampfgebiet zu schicken, welches meist kurz danach keines mehr ist. Eine Einsatztruppe des Ordens ist das ultimative Mittel, um gegen Dämonenbefall und Verrat im großen Maße vorzugehen. Die Vorarbeit, wie das Aufspüren des Gegners und die Untersuchung der Geschehnisse werden anderen, meist den zuständigen Agenten der Inquisition, überlassen.Quelle?

Die Grey Knights teleportieren sich meist direkt in das dichteste Kampfgeschehen hinein, so nah an das Ziel wie möglich, um mit einem vernichtenden Schlag den Gegner zu enthaupten. Dann ziehen sie sich normalerweise wieder zurück und überlassen die Terminierung der restlichen feindlichen Streitkräfte (falls diese auf dem Weg zum Ziel nicht bereits vernichtet wurden) den übrigen anwesenden oder eintreffenden imperialen Streitkräften.Quelle?

Auch der Einsatz von Sprungmodulen aus Thunderhawks sowie von Rhinos ist bekannt.5

Zumindest bei der Achten Bruderschaft lautet die Meldung für Einsatzbereitschaft "Die Klinge ist gezogen." und die Meldung bei Ausführung des Angriffs "Die Klinge fällt." 17 K.17

Rekrutierung

Alle Grey Knights sind Psioniker. Potenzielle Kandidaten werden entweder direkt von einem Ordenspriester mitgenommen, oder sie werden von den Schwarzen Schiffen der Inquisition übernommen. 3a K.4

Nach ihrer Rekrutierung werden sie einer Psychoindoktrinierung unterzogen und ihre gesamten Erinnerungen werden ausgelöscht. Dann wird ihr Geist im Glauben an den Imperator neu aufgebaut. 3cQuelle? Gleichzeitig werden ihre psionischen Fähigkeiten so trainiert, dass sie nach innen wirken. 3b K.4 In Kombination ergibt sich daraus ein mentaler Schild der verhindert, dass ein Grey Knight besessen werden kann oder im Glauben schwankt. 3cQuelle?

Auch der Name der Aspiranten wird gelöscht und durch eine Nummer ersetzt, die sie während der gesamten Ausbildung tragen. Erst wenn sie in den Rang eines vollwertigen Grey Knights erhoben werden, erhalten sie einen neuen Namen, der in den Annalen des Ordens verzeichnet ist. Auf diese Weise wird sogar der Name eines Grey Knights zu einer Waffe im Kampf gegen die Dämonen, da dieser oftmals gleichbedeutend mit großen Heldentaten oder Siegen des Ordens ist und einen Dämon so eventuell an eine vergangene Niederlage erinnert. Aus diesem Grund ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Name mehrfach in den Aufzeichnungen der Grey Knights auftaucht.10a Es ist eine große Ehre und gilt als prophetisches Zeichen, von ruhmreichen Taten in der Zukunft, wenn man nach einem Mond von Saturn benannt wird. 13d

Die Grey Knights besitzen keine Scoutkompanie, sondern bilden ihre Rekruten allein durch brutalen Drill und anschließender Feuertaufe in der Schlacht aus. Auf diese Weise dauert die Ausbildung auch nicht so lange wie bei konventionellen Orden.10b:

Eigenheiten der Gensaat

Grey Knights im Kampf gegen Khorne Dämonen

Die Gensaat des Ordens wurde speziell gezüchtet, um maximale Resistenz gegen die Einflüsse des Warps zu garantieren. Kombiniert mit einer gewissentlichen Psychodoktrinierung ist dies der Grundstein für die Überlegenheit der Marines. Es ist noch von keinem Grey Knight gehört worden, der im Angesicht eines Feindes, und sei er noch so unnatürlich, aus der Schlacht geflohen ist.16d

Gerüchten zu Folge soll die Gensaat der Grey Knights vom Imperator persönlich zur Verfügung gestellt worden sein. Wiederum andere Quellen legen die Schlussfolgerung nahe, die Grey Knights entstammen aus der Gensaat gleich mehrerer Legionen.6 Unter den ersten Grossmeistern befanden sich auch loyale Astartes aus den Verräterlegionen, allerdings waren zu diesem Zeitpunkt bereits große Mengen an Gensaat auf Titan eingelagert.16c

Laut einer anderen Quelle13 bezeichnen die Grey Knights ihre Gensaat als Gabe des Imperators. Für sie sind die Space Wolves beispielsweise nur genetische Dünnblüter, denn ihre Gensaat stammt nur aus dem Fleisch und Blut eines Sohnes des Imperators. Die Gensaat der Grey Knights aber stamme von einer direkteren und reineren Quelle und sie würden diese nicht zum Scherz Gabe des Imperators nennen.13f Ihre Gensaat geht in einer ununterbrochenen Linie auf den Imperator zurück, die der anderen Orden ist durch hunderte Generationen und die Jahrtausenden nicht mehr perfekt.16d

Dass ihre Gensaat die Grey Knights immun gegen das Chaos macht, ist nur eine einfache Antwort auf die Frage der Inquisition nach der Ursache der Resistenz. Die Söhne von Titan sind immun durch ihre Hingabe und bleiben nur unverdorben, durch ihre niemals ermüdende Willensanstrengung. Keine Seele wird perfekt geboren, aber ein Krieger kann dazu erzogen werden.13b

Glaubensabweichungen

Die Grey Knights glauben, dass es am Ende aller Zeiten eine große Entscheidungsschlacht gegen das Chaos geben wird. Alle rechtschaffenen Menschen, Space Marines und Primarchen werden wiederauferstehen und unter dem Kommando des Imperators gegen ein Heer aus allen Dämonen, die existieren, kämpfen. 3cQuelle?

Angeblich gibt es einen ähnlichen Mythos bei den Space Wolves und den White Scars. 3cQuelle? Auch die Eldar kennen einen äquivalenten Mythos, bekannt als Rhana Dandra.Quelle?

Die Grey Knight sehen zudem im Chaos die ultimative Bedrohung für die Menschheit. Aus diesem Grund sind sie im Umgang mit außerirdischen Völkern wesentlich pragmatischer eingestellt als die meisten anderen Orden der Space Marines. Es ist z. B. nicht ungewöhnlich, dass der Orden Bündnisse oder Allianzen mit anderen Völkern eingeht, um z. B. auf diese Weise an außerirdische Technologie oder Wissen über Dämonen zu kommen. Zwar verabscheuen auch die Grey Knights Xenos, sehen deren Bedrohung jedoch eher als zweitrangig an.10c

Heimatwelt

Titan16e

Die Ordensfestung der Grey Knights befindet sich auf dem Saturn-Mond Titan im Sol-System und besteht komplett aus Basalt.

Wichtige Bestandeile der Zitadelle auf Titan sind:

  • Die Kammer der Prüfungen 10
  • Das Augurium10
  • Die Kammer der Reinheit10
  • Die Totenfelder10
  • Die Halle der Champions10
  • Das Sanctum Sanctorium10
  • Das Gewölbe der Labirinthe10
  • Der Warp Nexus10
  • Die Archive, mit dem Conclave Diabolus13n
  • Die Halle der Uralten - hier schlafen die Cybots 17 Epilog

Im Orbit um den Saturn-Mond Titan befindet sich der ehemalige Mars-Mond Deimos, der den Grey Knights als eigene Fabrikwelt dient. Die Station Breitschwert befindet sich in einem geostationären Orbit über der Klosterfestung.10


Persönlichkeiten und Helden

Grey Knight im Kampf 10

Großmeister

Bruder-Captain

Ordenspriester

Justicare

Seneschall

Prognosticar


Für eine vollständige Liste siehe Personen (Grey Knights)

Heraldik

Heraldik12
Grey Knight16b

Die Space Marines tragen Helme des alten Mark 2-Schemas, sowohl für ihre Servorüstungen als auch Terminatorrüstungen. Diese Rüstungen sind oft antik und tragen die Namen und Taten ihrer Träger eingraviert. Desweiteren trägt jeder eine Nemesis-Psiwaffe, die auf ihn persönlich abgestimmt ist. Wenn ein Grey Knight seine Rüstung anlegt, wird diese mit Reinheitssiegeln verziert und es zeugt von großem Können, wenn ein Krieger zurückkehrt und seine Siegel intakt sind.16b

Jeder Krieger trägt seine eigene Heraldik,12 die auf einem Schild dargestellt wird, mit fortschreitendem Rang und besonderen Taten kann er sein Schild anpassen.16b Die Farben rot, weiß und schwarz sind am häufigsten, da dies die Farben der ursprünglichen Grossmeister sind.16b

Schwerter stehen für Schlachtehrungen, z.B. das Retten seines Trupps oder der Sieg über einen besonders gehassten Feind.16b Ein weißes Schwert steht für die Gnade des Imperators, ein Schwarzes für den Zorn des Imperators und ein Rotes für die Rage des Imperators.16b Totenköpfe symbolisieren den Sieg gegen einen mächtigen Dämonen.16b Es ist auch möglich diese Symbol zu kombinieren, so kann ein weißes Schwert in einem Dämonenschädel für den Sieg über einen mächtigen Dämon stehen, bei dem Unschuldige starben.16b

Linien mit Zinnen, mehrere Farben und welche Farbe über einer anderen steht, lassen Rückschlüsse auf den Rang des Ritters im Orden zu.16b In besonderen Fällen werden auch die Symbole von Alliierten in die Schilder aufgenommen.16b

Ist ein Grey Knight gezwungen im Warp zu kämpfen und kehrt lebendig zurück, so darf er seinem Schild eine stilisierte Flamme hinzufügen, in diese darf ein Totenschädel, Schwert oder anderes Bild eingefügt werden.16b

Das stilisierte Symbol der imperialen Aquila ist sehr selten, denn es steht nur den größten Helden zu. Es repräsentiert eine so große Tat im Dienst für den Imperator, dass es alle anderen Leistungen verblassen lässt. Damit nimmt es auf dem Schild die dominante Position ein. In der Regel tragen nur Großmeister, Bruder-Captains und Paladine dieses Symbol.16b

Heraldiken

Farbschemata im Wandel der Zeit

Farbschemata
Servorüstung (90er)
Terminator (90er)
Servorüstung (2004)
Terminatoren (2004)

Raumschiffe

Feldzüge und Schlachten

Erster Krieg um Armageddon

Eine Terminator-Kompanie schlug unter schweren Verlusten den letzten Großangriff der Chaos-Truppen zurück. Captain Aurellian bannte den Dämonenprimarchen Angron für 1001 Jahre zurück in den Warp. Insgesamt wurde von den Grey Knights dessen Leibgarde aus 13 übergroßen Blutdämonen und unzähligen anderen Dämonen des Khorne vernichtet und damit der Konflikt beendet.

Bloß etwa ein Dutzend Grey Knights überlebte den Konflikt, das Dämonenheer wurde jedoch restlos ausgelöscht.

Months of Shame

Direkt nach dem Ende des Ersten Krieges um Armageddon begann der Zeitraum, den die Grey Knights Months of Shame und die Inquisition den Cold War with the Wolves nennen. Diese dunklen acht Monate in der Geschichte des Imperiums führten zum Tod mehrerer Milliarden imperialer Bürger auf Befehl der Inquisition, zumeist vollstreckt durch die Grey Knights. Ständige Einmischungen der Space Wolves führten schließlich eine Angriffsflotte in den Orbit von Fenris. 13

13. Schwarzer Kreuzzug

parallel dazu verlaufene Schlachten:

sonstige Kriege oder Schlachten

Grey Knights bei Warhammer 40.000

Der Orden der Grey Knights tauchte das erste mal 1988 in Realm of Chaos - Slaves to Darkness mit einer kompletten Armeeliste auf. Der Hintergrund unterscheidet sich in einigen Punkten von dem, was wir heute kennen - so war der Ordensmeister immer ein Inquisitor des Ordo Malleus und kein Space Marine, und Psioniker eher selten (als Schutz vor dämonischer Kontamination). Zudem war ihr Gründungszeitpunkt nach der dritten Gründung angesiedelt. Die Armeeliste selbst unterschied sich kaum von der der normalen Space Marines, so waren auch keine Terminatoren (diese erschienen erst 1989 mit dem Spiel Space Hulk) und Nemesis-Psi-Waffen enthalten. Beide wurden noch während der ersten Edition in einem White Dwarf-Artikel eingeführt und auch in der Space Hulk-Erweiterung Genestealer fanden sich Regeln für Grey Knights-Terminatoren, welche allesamt mit psionischen Kräften (und exorbitanten Punktekosten) ausgestattet waren. In der zweiten Edition fielen die Marines in Servorüstung weg und in der dritten Edition schafften sie es nicht einmal in eine der Armeelisten des Regelbuchs, bis sie durch einen In Nomine Imperatoris-Artikel im White Dwarf, deutsch, 42 wieder spielbar wurden - wiederum allerdings nur Terminatoren. Ihre Wiedergeburt erlebten die Grey Knights dann mit dem Codex Dämonenjäger - die Servorüstungen wurden wieder eingeführt und das Spielen einer kompletten Armee der Grey Knights möglich. Der Codex fasste den im Laufe der Zeit immer wieder veränderten Hintergrund zusammen - so waren nun beispielsweise alle Marines Psioniker - und enthält einige neue Ausrüstungsgegenstände sowie ein besonderes Charaktermodell. 2011 erhielten die Grey Knights einen eigenen Codex, in dem viele neue Informationen über Struktur und Persönlichkeiten des Ordens zu finden waren. Der Ordo Malleus spielte eine wesentlich geringere Rolle, allerdings waren nun auch Inquisitoren anderer Ordos in der Armeeliste zu finden.

Grey Knights im Film

Ein Kurzfilm namens The Lord Inquisitor, in dem die Grey Knights neben Inquisitor Torquemada Coteaz die zentralen Akteuere darstellen, befindet sich momentan (September 2012) in Produktion. Dies stellt das erste Fanprojekt im Bereich Film dar, das offizielle Unterstützung von Games Workshop erfährt.11 Im Gegensatz zu Inquisitor_(Film), der sich ebenfalls mit der Inquisition befasst, handelt es sich allerdings nicht um einen Real-, sondern um einen Animationsfilm (CGI). Technisch ist er damit eher mit ULTRAMARINES (Film) vergleichbar, auch wenn die bisher veröffentlichten Bilder (vgl. dieses Beispiel) eine deutlich verbesserte Qualität vermuten lassen.
Das Skript entwickelt 40k-Autor Aaron Dembski-Bowden, bisher ist jedoch erst wenig über die Handlung bekannt; als Protagonisten stehen neben Coteaz ein Trupp Grey Knights fest, Gegenspieler sollen ein Dämon und die Alpha Legion sein. Der Projektverantwortliche ist der bei Crytek tätige Erasmus Brosdau. Mittlerweile wurden ein Trailer und ein Teaser veröffentlicht.

Quellen