Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Dolmentor

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Dolmentor ist ein besonderes Portal der Necrons, dass ihnen Zugang zum Netz der Tausend Tore gewährt.1

Allgemein

Die Tore sind aus lebendem Stein gefertigt und erzeugen künstliche Zugänge zum Netz der Tausend Tore. Diese Portale sind aber sehr instabil und schwer zu kontrollieren, da das Netz auf unbekannte Weise erkennt, wann seine Grenzen verletzt werden und verucht, dann den entsprechenden Abschnitt zu versiegeln. Besucher, die diesen Eingang nutzen, müssen sich deshalb beeilen, um nicht im Netz zu stranden.1

Geschichte

Dolmentore wurden das erste Mal während des Krieg im Himmels verwendet. Der C'tan Nyadra'zatha wollte schon seit langem sein Feuer in das Warpnetz tragen und gab deshalb den Necrons das Wissen zum Erschaffen der Dolmentore.1

Dank diesem Wissen wurde der Sieg der Necrons im Krieg gegen die Alten stark beschleunigt, da sie so die größte Waffe der Alten, den Warp, gegen sie verwenden konnten.1

Während des Großen Schlafes der Necrons gerieten fiele Tore in Vergessenheit oder wurden von rachsüchtigen Eldar vernichtet. Auch schotteten die Eldar die infizerten Teile des Netzes vom Rest ab, sodass den Necrons jetzt nur noch ein kleiner Teil zugänglich ist. Dennoch erlauben die vorhandenen Dolmentore eine schnellere Raumfahrt, die sonst den Necrons aufgrund fehlender Psioniker verwehrt wäre.1

Quellen