Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Crimson Fists

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!


Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Einleitung

Marine Daten Ordenssymbol

Ordensschema

Name: Crimson Fists
Ordenssymbol
Legion: Imperial Fists2,9
Primarch: Rogal Dorn2,9
Gründung: Zweite Gründung2 Miniatur
Heimatplanet: Rynns Welt2,9
Taktischer Marine
Farben: dunkelblau/weinrot 2,9
Kompaniemarkierung: keine10

Die Crimson Fists sind ein codextreuer 10 Space Marine Orden der Zweiten Gründung 11 und in den Apokryphen des Davio aufgeführt.Quelle?

Allgemeines

Der Orden wurde gleich nach dem großen Bruderkrieg ins Leben gerufen. Obwohl Rogal Dorn, Primarch der Imperial Fists, den Auflagen des Codex Astartes erst nicht zustimmen wollte, ließ er seine Legion in drei Teile spalten. Die treuesten und tapfersten Marines blieben unter ihm bei der Mutterlegion. Die fanatischsten und religiösesten Brüder wurden dem Orden der Black Templars angegliedert und die vor kurzem erst initiierten, ruhigeren und disziplinierten Mitglieder wurden zu den Crimson Fists.14 K.19 Der neue Orden erhielt einen Schlachtkreuzer, einige Angriffskreuzer und mehrere Eskortschiffe und brach in eine ungewisse Zukunft auf.Quelle? Der erste Einsatz des Ordens sollte die Säuberung von Uralek Primus von Exoditen-Eldar sein. Noch heute steht im Assimularum der Ordensfestung ein Hololith, welcher den ersten Ordensmeister Alexis Polux während seiner stoischen Verteidigung der Kolonie zeigt.Quelle?

Bereits Mitte M32 bestanden Konflikte zwischen den Black Templars und den Crimson Fists, wenn sie in Kriegsschauplätzen aufeinandertraten, die längerfristige Zusammenarbeit Seite an Seite schwierig bis unmöglich machten.15 K.4

Ordenswelt

745.M40 wird Rynns Welt dem Orden als Heimatwelt zugeteilt. Zuvor lebte der Orden 9000 Jahre lang als Nomadenflotte. Obwohl die Ordensfestung Rutilus Tyrannus und andere Einrichtungen nun hier angesiedelt sind, werden die Urzeitwelt Blackwater und andere Welten dieser Art im ganzen Loki-Sektor die Rekrutierungsquelle des Ordens.Quelle? Die Verwaltung der Welt belässt der Orden in den Händen des lokalen Adels um sich um andere Dinge kümmern zu können.9

Nach der Zerstörung der Ordensfestung in 989.M41 zog sich der Orden von Rynns Welt zurück.12

Organisation

Seit dem Kreuzzug der Gerechten Befreiung beträgt die Sollstärke der 1. Kompanie 128 Marines. Es wird als schlechtes Omen angesehen, wenn die sogenannte Kreuzzugskompanie nicht in voller Stärke in den Kampf zieht.Quelle?

Vor der Zeit von Waaagh Snagrod hielt man sich an die Vorgaben des Codex Astartes, doch durch die geringe Stärke hatte der Orden bald überdurchschnittlich viele Spezialisten und greift seitdem auch öfters auf Guerillamethoden und Kommandoeinsätze zurück.12

Da der Orden schon immer größtenteils im Loki-Sektor im Segmentum Tempestus tätig war, sind die Crimson Fists zu Experten im Kampf gegen Xenos geworden. Im Sektor gab es schon immer zahlreiche mittlere und kleinere Orkimperien, die immer wieder durch den Orden angegriffen und im Zaum gehalten wurden. Dadurch gelang es keinem Orkboss einen Waaagh auszulösen und der Sektor blieb ruhig bis zum Aufstieg Snagrods.Quelle? Seitdem stellen die Crimson Fists häufig Brüder für die Exterminatorteams des Ordo Xenos.12

Glaubensabweichungen

Der Glaube des Ordens an den Imperialen Kult ist nicht sonderlich stark, nach der Zerstörung der Ordensfestung erhielt der Orden keine Unterstützung vom Hohen Senat zu Terra, dem entsprechend hat sich eine gewisses Maß an Frust und Misstrauen gebildet.12

Gensaat

Die Rekruten des Ordens sind wilde aber edle und stolze Krieger, die alle eine stoische Natur haben und dem Orden den Ruf unnachgiebig zu sein eingebracht haben.Quelle? Wie bei allen Mitgliedern der Progenitorlegion ist die Gensaat sehr stabil. Es gibt jedoch Fehler in der Betchers Drüse und der hypovegetativen Membran.Quelle?

Schlachtruf

Ordenspriester: Es gibt nur den Imperator. Brüder: Er ist unser Schild und Schutz!9

Persönlichkeiten

Eine Liste aller bekannter Ordensmitglieder findet sich hier.

Raumschiffe

Schlachten und Feldzüge

Der Orden im KriegQuelle?

Krieg gegen die Bestie

544.M32 begann der Krieg gegen die Bestie: Zu Beginn des Konfliktes neutralisierten die Black Templars, Crimson Fists, Excoriators, Fists Exemplar und Iron Knights einen Angriffsmond der Orks über Terra.16 K.9 Kurze Zeit später nahmen die Crimson Fists unter der Führung von Primarch Vulkan an der First Battle of Ullanor teil.17 K.19 Sie erlitten dort jedoch sehr hohe Verluste und verloren ihren Ordensmeister Quesadra. Der erst kurz zuvor zum Sergeant aufgestiegene Cuarrion, folgte ihm an die Spitze des Ordens nach. Ihre geringe Mannstärke verhinderte die Teilnahme der Crimson Fists an der Second Battle of Ullanor und so blieben sie zusammen mit den Executioners als Wächter über Terra zurück.18 K.7
545.M32 fand das Fest der Klingen nur zwischen den damaligen sieben Nachfolgeorden der Imperial Fists statt. Die Black Templars, Crimson Fists, Excoriators, Executioners, Fists Exemplar, Iron Knights und Soul Drinkers versammelten sich in aller Stille auf Inwit, um ihren Primogenitororden zu gedenken. Beinahe der gesamte Mutterorden war 544.M32 vernichtet worden und der letzte Überlebende Koorland starb während der zweiten Schlacht auf Ullanor Majoris. Da sich das Imperium während des Festes der Klingen noch immer im Krieg befand, fanden die Kämpfe erstmalig nicht in Servorüstung, sondern nur in einfachen Gewändern statt und es wurde mit einfachen Gladien gekämpft, die nur auf einer Seite geschärft waren. Den finalen Zweikampf gewann Ordensmeister Maximus Thane der Fists Exemplar. Als frisch gekürter Sieger machte er den anderen Orden den Vorschlag, die Imperial Fists wieder auferstehen zu lassen, da das Imperium zu diesem Zeitpunkt den Verlust eines Ordens der Ersten Gründung nicht überstanden hätte. Die anderen Ordensmeister stimmten zu und so überreichte man Thane zusätzlich zur Dornsklinge, das Recht der neuer Ordensmeister des Primogenitorordens zu werden und übergab ihm 1000 Marines, Waffen, Rüstungen und Raumschiffe.19 K.3
Unter Thanes Führung als Lord Commander zog das Imperium, mit den Crimson Fists, in die Third Battle of Ullanor, in der es tatsächlich gelingt den Grünhäuten den tödlichen Schlag zu versetzen.19 K.10

Weitere Feldzüge

Symbolik und Heraldik

Die Kompaniezugehörigkeit wird nicht angezeigt.10

Kompanien

Galerie

Quellen