Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Chaos-Flotte

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Artikel Chaos-Flotte soll einen Überblick über die Raumstreitkräfte der Diener des Chaos bieten.

Zusammensetzung

Einen Teil der Raumstreitkräfte bilden übergelaufene Schiffe der Imperialen Flotte, von denen einige zu Vorlagen für den Weiterbau von Schiffs-Klassen wurden. 1 S.117-124
Solange nur einzelne Schiffe einer Klasse zum Chaos überlaufen, kann man das als Einzelfälle abtun. Wenn sich die Fälle aber häufen, kann es vorkommen, dass die Imperiale Flotte das Design aufgibt: Es besteht die reale Möglichkeit einer systematischen Sabotage, dass die Abschirmung gegen den Warp beispielsweise absichtlich zu schwach eingebaut wurde, oder dass das Schiff durch Form und verwendete Materialien die Energien des Chaos besonders stark anzieht. Dann hilft auch eine loyale Besatzung wenig. 2 S.38

Ein weiterer wichtiger Faktor sind die Flotten der Verräterlegionen. Da ihre Schiffe noch aus der Zeit der Horus Häresie stammen, verfügen sie nicht über so spezialisierte Schiffsklassen wie die Space Marines.2 S.44 Die Schiffe der Verräterlegionen stammen noch aus dem Großen Kreuzzug und in dieser Zeit orientierte sich das Schiffsdesign noch nicht sklavisch an STK-Bauplänen. Damals wurden STK-Elemente mit anderen Designs kombiniert, was heutzutage ein Unterscheidungsmerkmal zu den Schiffen der loyalen Space Marines ist, die streng nach STK-Vorgaben konstruiert werden.14 K.2 Ebenso werden die Schiffe von Überläufern der Imperialen Flotte verwendet, einfach weil sie bei den Flotten des Chaos so weit verbreitet sind.2 S.44
Die Besonderheit dieser Schiffe ist natürlich, dass die Chaos Space Marines bei Enteraktionen besonders gefährlich sind. 2 S.45
Schiffe verschiedener Legionen kämpfen praktisch nie zusammen in einer Flotte, nur wenn ein ranghoher Chaos-Lord sie dazu zwingen kann.2 S.45

Es gibt auch Schiffe, die von Dämonen besessen und bemannt sind. Es gibt viele Möglichkeiten, wie es dazu kommen kann, beispiesweise wenn ein Schiff im Warp verschollen geht. Diese Schiffe verbringen die meiste Zeit im Warp und kommen nur für Gefechte in den Realraum.2 S.40
Es gibt Gerüchte, Dämonenschiffe könnten nur in Begleitung anderer Chaos-Schiffe den Warp verlassen2 S.40, obwohl es auch Gegenbeispiele gibt5 S.116. Navigatoren in Diensten des Chaos haben berichtet, dass Dämonenschiffe bereitwillig Pakte schließen, um den Warp verlassen zu können. 2 S.40
Das besondere an Dämonenschiffe ist, dass sie ein geisterhaftes Zwischenstadium, das Spektralstadium, annehmen können, bevor sie den Warp ganz verlassen. Im Spektralstadium durchdringen sie Materie, sind unverwundbar und können nicht interagieren. Außerdem können Dämonenschiffe als Bestandteil einer Flotte sich kurz in den Warp zurückziehen und diese Pause zur Heilung nutzen. 2 S.41

Manche Piraten-Banden gehören auch dem Chaos an. Sie bevorzugen kleine, schnelle Schiffe. 1 S.125

Es gibt auch Flotten, in denen Schiffe dieser verschiedenen Fraktionen Seite an Seite kämpfen. 3 K.11

Die Flotten des Chaos sind in der Tat vielfältig und es gibt nahezu keine Einschränkung, welche Schiffe darin vorkommen können. So können beispielsweise sogar verdorbene Schiffe des Officio Medicae5 S.20 oder gekaperte Xenos-Schiffe, wie z.B. die der Tau, auftauchen2 S.6.

Es gibt auch Schiffe, die dem Chaos dienen, ohne dass dies irgendwie offensichtlich wird. Die Hammer of Daemons war angeblich ein Pilgerschiff, aber in Wahrheit war sie in Form, Ausstattung und Geruch ein einziges Gebet an Tzeentch. 7 K.26

Allgemeines

Besonderheiten

Da viele Chaos-Schiffe so alt sind, bedeutet das natürlich, dass sie von besserer Qualität sind, als die neueren Schiffe des Imperiums. So sind einige Chaos-Schiffe beispielsweise noch in der Lage, tief in Atmosphären einzudringen oder gar auf Planeten zu landen.3 K.20

Die Schiffe können auch einem bestimmten Chaosgott geweiht werden. Von Schiffen, die Slaanesh geweiht sind, geht auf kurze Entfernungen ein verführerisches und gleichzeitig abstoßendes Heulen aus, das den Gegner verwirren kann. Die Besatzungen von Schiffen Khornes sind besonders gefährlich bei Enteraktionen. Tzeentch geweihte Schiffe sind vom Glück begünstigt, während Nurgles Schiffe besonders zäh und schwer zu entern sind.1 S.128

Manche Schiffe sind so stark vom Chaos korrumpiert, dass beispielsweise Teile der Schiffsstruktur sich in dämonisches Fleisch und riesige Zähne verwandeln.3 K.13

Eine Taktik von Chaos-Schiffen ist beispielsweise ein Erstschlag gegen die Vox- und Auspex-Systeme imperialer Schiffe. Dazu wird ein "Schrei" entfesselt und die Offiziere und Servitoren, die diesen Schrei an ihren Stationen hören, sterben binnen Minuten daran.16 K.10

Besatzung

Die Besatzung kann wild zusammengewürfelt sein: Mutanten, Sklaven, angeheuerte Piraten, manchmal sogar Dämonen als Offiziere.2 S.44; 3 K.11,13. Chaos Space Marines sind selten und wenn sie auf einem Schiff sind, reißen sie das Kommando an sich.2 S.45 Allerdings weigern sich Chaos Space Marines, an Bord von Eskortschiffen in die Schlacht zu ziehen.2 S.47
Manchmal treiben Dämonen oder andere Monster in den Tiefen solcher Schiffe ihr Unwesen. Und nicht selten erheben sich Propheten, religiöse Anführer, Maschinenkreaturen und Möchtegern-Könige aus den Menschenmassen der Besatzung, nur um dann sang- und klanglos ebenso wieder zu verschwinden. Die Chaos Space Marines interessieren sich dafür nicht.15 K.3

Wenn Schiffe zum Chaos überlaufen, ist nicht immer die ganze Mannschaft beteiligt. Manchmal werden der Kapitän und die Offiziere abtrünnig und die Mannschaft wird zum Chaos verführt. Manchmal genügt auch ein einzener unbeobachteter Ingenieur, der über längere Zeit den Warpantrieb manipuliert, um so bei Reisen durch den Warp Dämonen anzulocken und das Schiff zu verderben. Bei so einer Meuterei bleiben manchmal noch Loyalisten übrig, die sich dann an Bord verstecken und versuchen, als Guerillas ihr Schiff zu befreien.2 S.39,41

Navigation

Es gibt natürlich zum Chaos übergelaufene Navigatoren.2 S.40 Hexer besitzen ein noch weit besseres Verständnis für die Strömungen im Warp und das Chaos und können Routen durch den Warp vorhersehen, die kein imperialer Navigator finden würde. Oft besitzen die Flaggschiffe von Kriegsherren einen solchen Hexer und lassen von ihm ihre Flotte durch den Warp führen.4 Auf den Schiffen der Chaos Space Marines werden auch besessene Chaos Space Marines eingesetzt, um den Hexer dabei zu unterstützen.10
Es gibt beispielsweise ein Ritual, mit dem ein Hexer ein Raumschiff durch den Warp navigieren kann: Dabei muss er permanent einen Spruch aufsagen und er betrachtet in einem Spiegel ein vereinfachtes Abbild des Warp, wo seine Strömungen als Symbole, Farben und Formen dargestellt werden. Dieses Ritual zehrt nicht nur stark an den psionischen Kraftreserven des Hexers, sondern erfordert auch permanente Konzentration. Diese Form der Navigation ist daher nur für kurze Strecken geeignet.12
Ein Hexer führt ein Raumschiff auf andere Weise durch den Warp als ein Navigator. Ein Navigator sieht in den Warp und muss sich einen Weg suchen. Ein Hexer dagegen hat das nicht nötig: Er macht sich nicht die Mühe, sondern "pflügt" mit seiner psionischen Kraft einen Weg durch die Wogen des Warp.14 K.21 Um sich jedoch durch einen Warpsturm mit Gewalt einen Weg zu bahnen, benötigt es eine mächtige Kabale von Hexern mit entsprechenden Ritualen und die Mithilfe eines Navigators. Und selbst dann ist der Flug eine starke Belastung.15 K.3

Ein weiterer Grund, wieso Schiffe des Chaos Hexer bevorzugen, ist, dass viele Navigatoren im Wirbel des Chaos wahnsinnig werden.17 K.2

Auf manchen Chaos-Schiffen gibt es auch Astropathen. Es gibt ein Chaos-Ritual, mit dem ein Astropathen-Chor einen Psioniker als Sprachrohr benutzen kann, um auch über große Entfernungen in Echtzeit zu kommunizieren. Allerdings ist die Belastung dabei so hoch, dass der Psioniker stirbt.6 K.8 Dafür ist diese Methode nicht so umständlich wie die konventionelle Methode.
Eine ähnliche Kommunikationsmethode ist auch mit einem Umweg über einen Dämon denkbar3 K.11, 5 S.116, allerdings ist genaueres nicht bekannt.

Nur weil man das Chaos zu seinen Verbündeten zählt, bedeutet das nicht, dass die Kommunikation durch den Warp besonders einfach wäre.6 K.14

Schiffsklassen

Schlachtschiffe

Panzerkreuzer

Schwere Kreuzer

Kreuzer

Leichte Kreuzer

Fregatten

Raider

Zerstörer

Transporter

Flieger



  • Tarantel - Enterkapsel/Landungsboot 1 S.117

Sonstige


Siehe auch: Chaos Schiffsregister

Quellen